Profil anzeigen

Immer wieder Sonntags - Ausgabe #76

Immer wieder Sonntags - Ausgabe #76
Von Wolfram Bölte • Ausgabe #76 • Im Browser ansehen
Bonjour aus der Nähe von Cannes,
nach Mailand und Sanremo grüße ich jetzt nun also aus Südfrankreich. Das Internet macht bekanntlich wenig Urlaub, deshalb gibt’s natürlich auch heute ein Newsletter. Wieder ohne Laptop geschrieben, dafür mit mehr Muße und nicht aus dem Auto heraus.

Sanremo Photodump & Eindrücke
Eine der Bars in der Nähe des Strandes. Der glow der Lichter kommt von einem Cinebloom Filter
Eine der Bars in der Nähe des Strandes. Der glow der Lichter kommt von einem Cinebloom Filter
Nach Mailand ging es für ein paar Tage nach Sanremo. Die Stadt in Ligurien kannte ich bis jetzt nur vom örtlichen Musikfestival. Welches das älteste in Europa ist und für die Popmusik in Italien eine zentrale Bedeutung hat.
Ich habe Sanremo als eine Melange von kleinen Gassen, einigen schön hergerichteten Gebäuden, einer lebendigen Einkaufsstraße und einem gar nicht mal so schönen Strand wahrgenommen.
Ein guter Cappuccino porta via (zum mitnehmen) kostet in der Regel ungefähr 1,30 Euro. Ich habe mich natürlich nicht getraut nach Mittag noch Cappuccino zu bestellen, weil das ja nicht gern gesehen ist in Italien.
Würde ich wieder nach Sanremo reisen? Ich weiß es nicht. Für mich sollte ein Ort am Strand auch ein unkompliziertes Badevergnügen mit sich bringen. Die meisten Strände waren Bezahlstrände und, bestimmt auch der Feriensaison geschuldet, bevölkert mit jungen Familien. Da die Strände oft einen vorgelagerten Wellenbrecher aus großen Steinen haben, hatte es eher das Feeling eines Besuchs am Badesee.
Die kleinen Gassen waren allerdings sehr süß und gerade auch der Restaurantbesuch bei Il Mulattiere wird mir in sehr positiver Erinnerung bleiben.
Übrigens, es gibt bei Sanremo einen gut ausgebauten Radweg an der Küste entlang. Das haben wir uns nicht nehmen lassen und sind dort 20 km geradelt.
Falls Ihr Euch fragen solltet …
Am Pool geht’s eigentlich.
Am Pool geht’s eigentlich.
… wie ich heute diesen Newsletter schreibe? Ungefähr so wie oben auf dem Bild. 😎
Wir residieren hier übrigens in einem kleinen Dorf, in dem Pablo Picasso seine letzten Lebensjahre verbracht hat: Mougins.
Kurznachrichten
Dinge schweben lassen und dabei verkleben? Dieses Gerät macht’s möglich mittels Ultraschall. Irre!
Allora, es haben sich dann doch drei TikToks für das wöchentliche Recap herauskristallisiert. Erstens: TikTok mit Illusion // Zweitens: TikTok mit Pfanne und Tier // Drittens: Der gehaltene Luftballon - süß!
Boris Johnson tritt zurück. Neben seiner Fähigkeit erstaunlich lange Premier Minister zu bleiben und dem Fakt, dass die Queen mindestens einen weiteren Premier während ihrer Regentschaft erleben wird: Diese Bilder von ihm sind hilarious und für die Ewigkeit.
ich musste bei diesem Tweet daran denken, dass mich mal mein, damals noch sehr junges, Patenkind gefragt hat, weshalb man sich mit Dingen aus der Vergangenheit beschäftigen sollte.
So. Das war‘s für heute. Ich verabschiede mich Richtung Pool.
XOXO
Wolli
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Wolfram Bölte

Mein Newsletter erscheint immer Sonntags und beschäftigt sich mit den Dingen, die mich im Internet beschäftigt haben: Meistens Musik, Politik, Tech und Photographie. (Und das TikTok Video der Woche)

Zum Abbestellen hier klicken.
Wenn Dir dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Dir gefällt, kannst Du ihn hier abonnieren.
Powered by Revue
Wolfram Bölte, Königsbuscher Weg 13, 33098 Paderborn