Profil anzeigen

Immer wieder Sonntags - Ausgabe #56

Immer wieder Sonntags - Ausgabe #56
Von Wolfram Bölte • Ausgabe #56 • Im Browser ansehen
Guten Morgen,
wachste auf, Krieg in Europa, was eine Scheiße. Wahrscheinlich habt Ihr alle ungefähr das Gleiche gedacht wie ich am Donnerstagmorgen. Abseits des Angriffskrieges durch Russland, der natürlich die Nachrichtenlage bestimmt und große Sorgen bereitet, sind allerdings noch ein paar andere Dinge passiert.

Das Cover meines neuen Releases: An der Bar
Das Cover meines neuen Releases: An der Bar
(Zuhause) An der Bar [Revisit 2022]
Ich hab einen 11 Jahre alten Track neu bearbeitet und auf Spotify geladen. Alles wichtige habe ich eigentlich auf thewollium.de aufgeschrieben. Lests gerne nach. Ich werde die Tage wohl noch einen “Radio-Mix” nachschieben, in dem ich die Vocals lauter abmische. Viel Spaß beim lesen und hören.
Homework wird 25 – Daft Punk ohne Masken
Man muss ein bisschen ins vorne skippen, bis das eigentliche Video anfängt
Man muss ein bisschen ins vorne skippen, bis das eigentliche Video anfängt
Daft Punks erstes Album Homework wird 25 Jahre alt. Der Fakt ist gar nicht so berichtenswert. Denn älter werden wir alle und ja, Homework ist ein Klassiker der Geschichte elektronischer Musik und ja viele Tracks klingen heute immer noch fresh. Kurze Randnotiz zum Album: Der Sage nach haben Bangalter und Homem-Christo Homework auf einem Ghettoblaster produziert.
Der Grund warum ich vom 25. Geburtstag des Albums berichte ist die Veröffentlichung eines Live-Mittschnitts von 1997, der Daft Punk ohne Masken zeigt. In der Tat ist das wirklich bis jetzt unbekanntes Videomaterial und wurde von DP selbst auf Twitch veröffentlicht.
Was man davon halten soll, dass ein Duo, welches sich erst kürzlich getrennt hat nun schon wieder sich selbst feiert, ich weiß es nicht.
Never Be Alone Again - Ein kurzer Abriss von Bloghouse
Because we are your Friends .... Lesenswert.
Because we are your Friends .... Lesenswert.
Wenn ich schon so Musik zentriert schreibe in dieser Newsletter Ausgabe, dann kann ich auch erwähnen, dass ich momentan das Buch Never Be Alone Again lese. Darin versucht die Autorin das Phänomen des Bloghouse in Worte zu fassen. Klappt auch ganz gut, deshalb Leseempfehlung für alle die ein bisschen jüngere Musikgeschichte Revue passieren lassen wollen. Für alle die sich Fragen “Bloghouse? Was’ das?”: So wird des öfteren die, einige Jahre andauernde, Zeit beschrieben in der Internet Blogs ganz viel MP3s kuratiert und kostenlos zum download angeboten haben und so einen massiven Einfluss auf die Popkultur ausgeübt haben. Ja, das war natürlich illegal und ja, jede/r hats gemacht.
Ich finde das Buch interessant, weil es einfach wichtig ist, dass diese Zeit Mitte der 2000er Jahre dokumentiert wird. Denn diese Blogs gibt es ja fast alle nicht mehr. Ausserdem habe ich damals meine ersten Clubgigs mit genau dieser Musik gespielt. Bands wie “Does it Offent You, Yeah?” hatte ich ehrlich gesagt schon wieder vergessen. Zu Unrecht. Achja, damals gab es den Begriff Bloghouse eigentlich gar nicht. Wir haben das oft unter New Rave subsumiert. Auch wenn vieles einfach Indie-Musik mit Synthesizer war.
Kurznachrichten
Ich hab (in dem Fall) leider kein Android, sonst hätte ich diese CWA Companion App schon ausprobiert: Die zeigt an, wann genau ein Kontakt in der Corona Warn App stattgefunden hat. Nice.
Philip Crowther, der Journo, der fließend in 6 Sprachen berichtet hat auch mich letzte Woche beeindruckt.
Ich mag die Patent-Idee von Appple einen Mac komplett in eine Tastatur zu bauen. Weckt starke Gefühle an meinen ersten Computer. Es war ein Amiga 500.
That’s your Modell-Face. Eine weitere Version des Klassikers der jungen Internetgeschichte – Mein TikTok der Woche.
Das wars für diese Woche, habt einen schönen, sonnigen Restsonntag!
XOXO
Wolli
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Wolfram Bölte

Mein Newsletter erscheint immer Sonntags und beschäftigt sich mit den Dingen, die mich im Internet beschäftigt haben: Meistens Musik, Politik, Tech und Photographie. (Und das TikTok Video der Woche)

Zum Abbestellen hier klicken.
Wenn Dir dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Dir gefällt, kannst Du ihn hier abonnieren.
Powered by Revue
Wolfram Bölte, Königsbuscher Weg 13, 33098 Paderborn