Profil anzeigen

Immer wieder Sonntags - Ausgabe #44

Immer wieder Sonntags - Ausgabe #44
Von Wolfram Bölte • Ausgabe #44 • Im Browser ansehen
Halli Hallo,
die Corona Maßnahmen ziehen an, wie so Winterklamotten im Dezember. Deshalb hab ich ein paar Bits zur Club-Schließung geschrieben, auch natürlich etwas zu den letzten Tagen von Angela Merkel im Amt und zu den Beinen von Gerhard Schröder. BUT THERE’S MORE. Los geht’s.

There she goes
Ja, ich habe mir den großen Zapfenstreich für Angela Merkel angeguckt. Ja, ich musste kurz lachen, als das Mikrofon der Moderatorin um 19:57 Uhr kurz offen war und sie in die Regie gefragt hat, wie viel Sendezeit sie noch haben.
Davon ab, ich habe in meinem Leben zwei Kanzler und eine Kanzlerin miterlebt. Auch wenn ich mich in letzter Zeit wieder mehr für Schröder erwärmen konnte, was wohl vor allem seiner Frau Soyeon geschuldet ist, Angela Merkel fand ich von allen am sympathischsten. Am Anfang irgendwie ulkig (die Frisur, LOL), mit der Zeit immer besser. Und jetzt kann sie demnächst mal wieder ein Buch lesen und einfach ein Nickerchen machen. 🙂
Ich hab in der vergangenen Woche diese schöne Merkel GIF Sammlung gefunden, die ich Euch nicht vorenthalten will. Klickt einfach oben auf den Tweet.
Gelenkig im Alter
ich habe das gestern auf der Insta-Seite von Soyeon Schröder Kim gesehen und es waren exakt genau meine Gedanken. “Wow, Schröder ist aber noch ganz schön flexibel.” Allein, es sind nicht seine Beine.
Italien ist froh, dass es Österreich gibt
“Wieviele neue Kanzler kann man binnen eines Monats haben? Österreich: Ja.” Es mag in Deutschland ein bisschen randnotizig sein, wir haben ja auch damals schon über die schnellen Führungswechsel an der SPD geschmunzelt … auch nach Italien und der dortigen Regierung haben wir mit erstaunen geguckt.
Naja, wie man sieht, Österreich liefert momentan ein wunderbares Schauspiel, was sich gut für einen Mehrteiler auf Netflix eignen würde.
Es waren 4 schöne Gigs dieses Jahr
Nun, das war zu erwarten. Clubs und Discos müssen wieder schließen. Aber warum werden explizit nur Clubs und Discos geschlossen und nicht der Rest der Orte an denen man sich begegnet auch?
Könnte damit zu tun haben, dass die Macher der Luca App ein paar Zahlen veröffentlicht haben, die nicht wirklich zur Einschätzung der Lage behilflich sind, aber von einigen Politikern offenbar mit Interesse aufgegriffen wurden. Warum die Zahlen nicht zur Bewertung der Lage taugen, erklärt Linus Neumann in einem Video auf Twitter in unter 2 Minuten.
linuzifer
Gesten machte die #lucaApp PR-Abteilung großen Wind mit einer Statistik "zum Infektionsgeschehen."
Politik solle auf dieser Basis Entscheidungen treffen, legt der CEO nah.
Also musste ich heute erklären, warum die "Statistik" nicht den Praktikanten wert ist, der sie gemacht hat. https://t.co/LTv6kCUfhG
Stabil also, dass Club und Barbetreiber mit dem Einsatz der Luca App sich ihre eigene Schließung eingebrockt haben. Denn, wenn ich mich bei Rossmann, der Mensa, im KiGa oder in der Schule nicht via Luca einchecke, dann findet in dort auch kein Infektionsgeschehen statt, für die Macher der Luca App jedenfalls.
Auszug aus CoronaSchVO vom 3.12.2021
Auszug aus CoronaSchVO vom 3.12.2021
Wenn man mal in die Coronaschutzverordnung guckt, dann fällt § 5 zur Schließung von Clubs und Discos durch seine Kürze aus der Reihe. Wenn man dann weiter liest und erkennt, dass Tanzveranstaltungen, im Kontext mit Karneval und direkt danach Bordellbesuche mit 2G+ noch möglich sind, fragt man sich schon, wie es zu der Entscheidung kam, explizit nur Clubs und Discos, die vielerorts schon 2G+ Betrieb hatten, dicht zu machen.
Naja, it’s so. Es wird also wieder ein besinnlicher Jahreswechsel. Außerdem sind Silvester-Partys eh überbewertet.
Kurznachrichten
Warum bin ich so vergesslich, ich weiß es nicht, der Scheiß bringt mich aus dem Gleichgewicht, sag mir … Hamburg vergisst Impfzentrum zu öffnen.
Wie sicher sind Whatsapp, Threema und Co? Hier gibt’s die Liste, was das FBI an Infos aus verschlüsselten Messangern erlangen kann.
Italienische Oma testet Google Smart Speaker. Szenen die sich so bald wiederholen werden. :D
Ok, aber mein eigentliches TikTok Video der Woche ist cute und Schaaf.
Um es mit Mike Meirès Worten zu sagen, das ist das Ende der Inspiration, bis nächste Woche,
XOXO
Wolli
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Wolfram Bölte

Mein Newsletter erscheint immer Sonntags und beschäftigt sich mit den Dingen, die mich im Internet beschäftigt haben: Meistens Musik, Politik, Tech und Photographie. (Und das TikTok Video der Woche)

Zum Abbestellen hier klicken.
Wenn Dir dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Dir gefällt, kannst Du ihn hier abonnieren.
Powered by Revue
Wolfram Bölte, Königsbuscher Weg 13, 33098 Paderborn