Profil anzeigen

Immer wieder Sonntags - Ausgabe #11

Immer wieder Sonntags - Ausgabe #11
Von Wolfram Bölte • Ausgabe #11 • Im Browser ansehen
Die letzte Woche hatte gefühlt wenig Highlights. Aber ich kann Euch direkt einen Pro-Tipp geben: 2-Faktor Authentifizierung solltet Ihr bei Euren Web-Logins ja eh aktiv haben, doch man sollte sich nicht auf sein Telefon (SMS) als zweiten Faktor verlassen. Ich habe meinen Handy-Provider gewechselt und deswegen noch ein paar Tage eine Übergangsnummer, die natürlich nicht als zweiter Faktor funktioniert. Deshalb installiert Euch auch zusätzlich eine Authenticator App, wenn Ihr es noch nicht habt, und Ihr seid auf der sicheren Seite. Ansonsten könnte der Abschied von Euren meist genutzten Services wesentlich länger andauern, als die Eingabe eines SMS Codes.
Also, was diese Woche bei mir hängen geblieben ist:

Starker Anwärter auf die Headline des Jahres
Die „Kreatur“ sitze seit zwei Tagen auf einem Strauch vor dem Plattenbau. „Die Leute machen die Fenster schon nicht mehr auf, weil sie Angst haben, dass es ins Haus kommt.“
In Polen sorgte französisches Gebäck in einem Baum für Angst und schrecken, wie man unter anderem bei der FAZ nachlesen kann.
Ein Meme im Wandel der Zeit
Das Original-Meme kennt Ihr im Zweifel schon lange und es gibt zig passende Situationen es anzuwenden. Diese Woche sind mir die folgenden beiden Iterationen über den Weg gelaufen. This is fine.
Warum die Luca App immer noch keine Lösung ist
Die Kritik an der Luca App ist immer noch sehr präsent in den Timelines/Podcasts, die ich konsumiere. Der (nicht nur) von mir sehr geschätzte Linus Neumann hat Radio Eins ein kurzes Interview zum Thema gegeben. Wer Interesse hat: Länger zum Thema redete er auch diese Woche in Logbuch:Netzpolitik.
Datenschutz - Chaos Computer Club: Kritik an der luca-App | radioeins
Kurzer Tele-Photowalk
Blick hinab in die Paderborner Innenstadt.
Blick hinab in die Paderborner Innenstadt.
Ich habe mein neues vintage Tele-Objektiv auf einen Photowalk mitgenommen (Turns out, ich werde immer einen Rucksack brauchen, wenn ich das benutzen will) und das ist der beste Schuss, der beim Spaziergang rumgekommen ist. Endlich kann ich auch diese Art der Photos machen, die nur mit großen Objektiv-Brennweiten möglich sind. =)
OpenHaystack Tracking - Erfahrungen nach einer Woche
Links liegt Lippstadt, rechts liegt Paderborn.
Links liegt Lippstadt, rechts liegt Paderborn.
Ich hatte letzte Woche ja schon darüber geschrieben, dass ich mir einen OpenHaystack Bluetooth Tracker “gebaut” habe, der das Find My Netzwerk von Apple nutzt. Nun ist man in der Pandemie wenig mobil, aber ich war die Woche 2 Mal in Lippstadt und bin dabei einmal über Geseke gefahren. Das erkennt man sehr gut auf dem obigen Bild. Und es wird auch klar wann der Tracker am besten eine einigermaßen passende Location anzeigt. Wenn er sich möglichst wenig bewegt, aber unter M̶e̶n̶s̶c̶h̶e̶n̶ Apple Geräten ist. Wenn Ihr zukünftig also mal etwas mit einem AirTag versehenes verlieren werdet, auf einem Acker wird das GEO-Tracking sehr schlecht ausfallen werden. Mein micro:bit Tracker sendet übrigens jetzt seit 8 Tagen dauerhaft, betrieben von 2 AAA Batterien.
Das war es auch schon für diese Woche,
bis nächsten Sonntag!
XOXO
Wolli
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Wolfram Bölte

Hauptsächlich Music, Pics & Politics. Und Pantone-Tassen. Mein Newsletter erscheint immer Sonntags und beschäftigt sich mit den Dingen, die mich im Internet beschäftigt haben.

Wenn Du keine weiteren Ausgaben mehr erhalten möchtest, kannst Du den Newsletter hier abbestellen.
Wenn Dir dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Dir gefällt, kannst Du ihn hier abonnieren.
Powered by Revue
Wolfram Bölte, Königsbuscher Weg 13, 33098 Paderborn