Profil anzeigen

Immer wieder Sonntags - Ausgabe #10

Immer wieder Sonntags - Ausgabe #10
Von Wolfram Bölte • Ausgabe #10 • Im Browser ansehen
Nie mehr vergessen wo das Auto steht - dank OpenHaystack. Ein Affe, der allein mittels seiner Gedanken Pong spielen kann. Ich habe mir ein manuelles Riesenobjektiv gekauft und Hacks & Leaks bei großen Plattformen. Außerdem ist das die 10. Ausgabe meines Newsletters –Geil! Ich mach einen Sekt auf.

OpenHaystack ausprobiert- Location Tracking nur mit Bluetooth
Ich habe mich die letzte Woche einem DIY Projekt gewidmet. Mittels OpenHaystack Framework habe ich einen Location Tracker selbst gebaut. Wie das genau und vor allem wie gut es funktioniert, das habe ich in einem Blogpost über OpenHaystack auf Nerdhertz.de beschrieben.
Ein Makake der Pong spielt – mittels seiner Gedanken
Monkey MindPong
Monkey MindPong
Ich bin kein großer Fan von Tierversuchen, aber das ist wirklich beeindruckend. Neuralink (eine Firma von Elon Musk) hat diesem Makaken namens Pager deren Brain Interface eingesetzt und der Affe kann jetzt, nur mittels seiner Gedanken, Pong spielen. Und das richtig gut. Absolut irre, wie ich finde! Denn machen wir uns nichts vor, die Implementierung ist noch sehr basic, … aber dieser Affe, liebe Leserinnen und Leser, ist ein echter Cyborg.
Da könnte der Satz “Look Ma, no Hands!” in Zukunft eine ganz andere Bedeutung bekommen.
Die Woche der Hacks und Leaks
Super Web-Tool um zu checken ob mal selbst von Hacks betroffen ist
Super Web-Tool um zu checken ob mal selbst von Hacks betroffen ist
In der letzten Woche wurden zwei umfangreiche Leaks von Passwörtern und Userdaten bekannt. Einmal bei Facebook, einmal bei LinkedIn. Dass bei ClubHouse wohl auch Daten gescrapt wurden, lasse ich mal aussen vor.
Was ihr machen könnt, um zu gucken wie es um Eure Passwortsicherheit steht und ob eine Eurer E-Mail Adressen von aktuellen oder zurückliegenden Hacks betroffen ist: Nachgucken. Das könnt Ihr super mit Hilfe der Seite have i been pawned? erledigen. Der Webseiten-Name und das Design mögen eventuell verunsichern, aber die Seite ist vertrauenswürdig, schreibt nicht nur der Spiegel.
Ich habe mir bei E-Bay ein neues Objektiv geklickt
Eine altes Canon Zoom-Objektiv mit seinem neuen Eigentümer.
Eine altes Canon Zoom-Objektiv mit seinem neuen Eigentümer.
Ich bin eigentlich gar kein Fan von großen Brennweiten und Zoom-Objektive mag ich auch nicht. Aber bei diesem Canon FD 70-210 mm Tele-Zoom für 50 Euro, inkl. MFT Adapter, hab ich zugeschlagen. Auf meiner Panasonic GH4 montiert ergibt das einen wirklich großen Zoom-Bereich und ermöglicht mir andere Perspektiven zu wählen, wie unten bei dem Bild der Kirche. Mit einer kleinen Festbrennweite hätte ich nie von dieser Position abgedrückt.
Für ein jahrzehnte altes Tele-Zoom-Objektiv finde ich die Abbildungsleistung wirklich gut.
Für ein jahrzehnte altes Tele-Zoom-Objektiv finde ich die Abbildungsleistung wirklich gut.
Und das waren auch schon meine wichtigsten Take-Aways der vergangenen Woche. Bis nächsten Sonntag!
XOXO
Wolli
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Wolfram Bölte

Hauptsächlich Music, Pics & Politics. Und Pantone-Tassen. Mein Newsletter erscheint immer Sonntags und beschäftigt sich mit den Dingen, die mich im Internet beschäftigt haben.

Wenn Du keine weiteren Ausgaben mehr erhalten möchtest, kannst Du den Newsletter hier abbestellen.
Wenn Dir dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Dir gefällt, kannst Du ihn hier abonnieren.
Powered by Revue
Wolfram Bölte, Königsbuscher Weg 13, 33098 Paderborn