Profil anzeigen

Ungeschliffen und ätherisch

Weekly5 – Jede Woche fünf neue Songs
Ungeschliffen und ätherisch
Von Janosch von Negative White • Ausgabe #36 • Im Browser ansehen

Hey {{first_name}}, nach einer kurzen Osterpause sind wir wieder da mit fünf frischen Songtipps für dich. Heute mit am Start sind etwa Purest, eine aufstrebende Indie-Rock-Truppe aus UK.
Purest
Purest
Dazu haben wir die neuen Singles von Janice Prix, Vonheim, girl in red und den ätherisch-rituellen Sound von Heilung.
Purest – Give Up
Beim Label von den Libertines unter Vertrag, haben sich Purest innert zwei Jahren einen Namen als Indie-Rock-Hoffnung gemacht. Give Up ist eine schnörkellose Nummer mit ehrlichem, ungeschliffenem Sound.
Janice Prix – Blood / Rush
Wer die White Lies oder Hurts mag, darf an Janice Prix Gefallen finden. Das schwedische Quartett besticht durch cineastische Klangbilder. Gepaart mit einer Prise dunkler Atmosphäre entsteht so etwas, das sich durchaus als Indie-Noir bezeichnen lässt.
Vonheim – Westcoast
Lieblich klingt Westcoast, etwas verträumt, warm und zugleich melancholisch. Die Norweger Vonheim spielen sanft, aber virtuos. Ein Stück für sonnige Sommertage – oder Frühlingsstunden, wo das Licht auf dem Wasser glitzert.
girl in red – midnight love
Marie Ulven alias girl in red bedarf kaum noch einer Einführung. Die Norwegerin scheint unfähig zu sein, etwas Schlechtes zu veröffentlichen. Die neue Single midnight love ist ein schlichtes Stück – doch eines mit viel Charakter.
Heilung – Norupo
Ätherisch, archaisch, fremd und vertraut. In Norupo von Heilung widerhallt ein Ritual längst vergangener Zeiten. Diese urtümlich anmutende Musik schwingt zwischen Esoterik und Eskapismus.
Unsere fünf Songs der Woche gibts selbstverständlich auch immer in der Spotify-Playlist. Hier entlang, bitte:
Weekly5 • 2020
Gruss aus der Küche: Tocotronic
Es gibt kaum eine deutschsprachige Band, die so kunstvoll mit Sprache umgeht wie Tocotronic. Als Rockband für Intellektuelle verschrien, kann man sich dem Bann des Storytellings doch kaum entziehen. Ein gutes Beispiel – und musikalisch schlicht grandios – ist dafür Bis uns das Licht vertreibt.
In diesem Sinne wünsche ich noch einige helle, sommerlich warme Stunden. Bleibt gesund und hört gute Musik.
Herzliche Grüsse
Janosch, dein Musikkurator
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Janosch von Negative White

Jeden Samstag bringt dir «Weekly5» fünf, mit Leidenschaft ausgewählte Songs. Frisches Futter für deine Playlist, liebevoll kuratiert und beschrieben. Mit einem Auge für Qualität und Diversität. «Weekly5» ist ein Muss für alle Musikliebhaber*innen, die gerne über den Tellerrand hinaushören.

Wenn Du keine weiteren Ausgaben mehr erhalten möchtest, kannst Du den Newsletter hier abbestellen.
Wenn Dir dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Dir gefällt, kannst Du ihn hier abonnieren.
Powered by Revue