Profil anzeigen

Bass, Beats & Melody

Weekly5 – Jede Woche fünf neue Songs
Bass, Beats & Melody
Von Janosch von Negative White • Ausgabe #40 • Im Browser ansehen

Guten Morgen {{first_name}}, wer mit den Untiefen elektronischer Musik zur Jahrtausendwende vertraut ist, erkennt im Betreff die Referenz zu Brooklyn Bounce (Klick auf eigene Gefahr).
Solchen Millenium-Trash gibt es aber heute nicht – und dennoch passt «Bass, Beats & Melody» als Thema dieser Selektion.
Ikan Hyu am B-Sides 2018. Bild: Matt Hoffmann
Ikan Hyu am B-Sides 2018. Bild: Matt Hoffmann
Denn die Weekly5 sind für einmal sehr elektronisch, aber deshalb noch lange nicht monoton. Ein kleines Kaleidoskop, das Fragmente der Stilvielfalt zeigt. Von den krachenden Ikan Hyu, zur virtuosen Kety Fusco, bis zur melodiösen Jasmin Albash.
Ikan Hyu – Wayang
Wayang, ein indonesisches Schattenspiel. Wayang, ein Track, der sich blitzlichtdurchzuckten, dunkeln Kellerclubs wohlfühlt. Das Schweizer Duo Ikan Hyu eskalieren gewohnt, aber ungewohnt düster.
Lydmor – Someone We Used To Love
Lydmor, die dänische Hymnenschmiedin, steigert sich mit Someone We Used To Love erneut in Übergrösse hinein. Aufbegehrendes Pop-Pathos, grundiert mit aufgeputschten Beats. Ein Song, zu dem die Erde bebt.
Kety Fusco – Ultrasystole
Gestatten, die Thronfolgerin Kety Fusco, designierte Königin der E-Harfe. Richtig, Harfe. Ultrasystole ist ein fluoreszierender Tanz zwischen hüpfenden Seiten und bleischweren Bässen – eine einvernehmendes Duell.
Arthur Hnatek – Euclid Heat
Wie Bauklötze stapelt Arthur Hnatek die Elemente seiner Klangklaviatur zu einem sich windenden Labyrinth. Es knackt, es surrt, es fiept und piept. Euclid Heat ist weit weg vom 0815-Dancetrack – und funktioniert trotzdem als solcher.
Jasmin Albash – Sink
Von Basel aus im tiefen Seelenozean versinken. Jasmin Albashs Sink untermalt den mäandrierenden Gesang mit hypnotischem Rhythmus. Immer stärker, immer wilder peitscht sich dieses Soundmeer auf. Fesselnd.
Die fünf neuen Tracks haben wir selbstredend auch in unsere Spotify-Playlist eingepflegt. Wenn sie dir gefällt, empfehle sie doch deinen Freund*innen.
Weekly5 • 2020 auf Spotify
Sehnsucht aus der Küche
Spontan haben wir die Rubrik «Gruss aus der Küche» umbenannt. Ganz ehrlich, langsam aber sicher fehlen mir die Konzerte. Und bereits werden die nächsten Shows Ende Sommer abgesagt oder weiter verschoben. Es kann noch unbestimmt lange ohne Livemusik weitergehen…
Zufällig bin ich über dieses Live-Video von Woodkid am Montreux Jazz Festival 2016 gestolpert. Die Sehnsucht hat mich sofort gepackt. Das Verlangen nach dem kollektiven, unersetzlichen Moment, wenn man grandiose Musik mit allen Sinnen erlebt.
Herzliche Grüsse
Janosch, dein Musiktippgeber
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Janosch von Negative White

Jeden Samstag bringt dir «Weekly5» fünf, mit Leidenschaft ausgewählte Songs. Frisches Futter für deine Playlist, liebevoll kuratiert und beschrieben. Mit einem Auge für Qualität und Diversität. «Weekly5» ist ein Muss für alle Musikliebhaber*innen, die gerne über den Tellerrand hinaushören.

Wenn Du keine weiteren Ausgaben mehr erhalten möchtest, kannst Du den Newsletter hier abbestellen.
Wenn Dir dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Dir gefällt, kannst Du ihn hier abonnieren.
Powered by Revue