View profile

Was mit Medien #468: In der Höhle der Löwen

Revue
 
Kaum bin ich aus dem Urlaub zurück, ist die mediale Welt eine andere: Brangelina trennen sich. Toto u
 

Was mit Medien

September 23 · Issue #6 · View online
Das Medienmagazin auf Deutschlandfunk Nova. Frisch im Radio jeden Donnerstag um 20:03 Uhr - danach als Podcast. Mit @Fiene und @HerrPaehler und manchmal @Horn.

Kaum bin ich aus dem Urlaub zurück, ist die mediale Welt eine andere: Brangelina trennen sich. Toto und Harry gehen nach 15 Jahren nicht mehr gemeinsam auf Streife und aus DRadioWissen wird Deutschlandfunk Nova. Aber wie hieß es schon damals 1991 in der Werbung? Aus Raider wird Twix, sonst ändert sich nix. Euer Herr Pähler.

#468: In der Höhle der Löwen
Sendung 468 vom 22. September 2016
Die erste Meinung ...
kommt heute von Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender der Axel Springer AG:
In einem Interview mit dem Fernsehsender Phoenix, das heute ausgestrahlt wird, blickt Döpfner sehr optimistisch in die Zukunft seines Konzerns:
“Der Journalismus hat die besten Zeiten noch vor sich. Ein Journalismus, der ohne Papier und Zellstoff auskommt, hat ganz großartige Möglichkeiten. Und die versuchen wir zu gestalten”.
Die zweite Meinung kommt heute von Herrn Pähler: 
“Ich bin sicher: In den Ohren verbleibenden Mitarbeiter der einst 50-köpfigen Service- und Entwicklungsredaktion des Springer-Konzerns müssen diese Worte wie Hohn klingen. Nachdem der Betrieb der Redaktion bereits seit Jahresanfang eingestellt ist, wurde diese Woche bekannt, dass 14 Redakteure betriebsbedingt gekündigt werden. Das ist sicherlich eine schwere und schlimme Entscheidung für die Betroffenen. Für Springer ist es aber nur logisch: Denn große Innovationen hat die Entwicklungsredaktion seit ihrer Gründung 2007 nicht hervorgebracht. Und trotzdem ist Springer das wahrscheinlich innovationsfreudigste Medienhaus in Deutschland. Bei Springer ist die Digitalisierung längst in allen Bereichen des Unternehmens angekommen und wird selbstverständlich gelebt - und das ganz ohne Zutun der Entwicklungsredaktion. Insofern hat diese sich schlicht überlebt.”
Was mit Löwenbändigern
"Höhle der Löwen"-Coach Felix Thönnessen
Die Höhle der Löwen läuft in der dritten Staffel und fährt derzeit Quoten-Rekorde ein. Thönnessen schaut sich die Bewerber für die Höhle der Löwen genau an, doch in welchem Bereich fehlen ihm Gründer?
“Wenn wir uns die Social-Media-Welt anschauen, dann kommen Facebook, WhatsApp, Instagram und Co. zu 99% aus den USA. Ich würde mir wünschen, dass wir irgendwann ein Social-Media-Tool aus Deutschland nach vorne bringen. Das fehlt uns!”
Gibt es genügend Medien-Startups? “Als Medien-Startups sehe ich die klassischen Influencer. Da reden wir von Personen, die bestimmte Informationen teilen und weitergeben. In dieser Szene passiert mehr als in allen anderen.”
Der ultimative Tipp für Gründer, die in die Höhle müssen: “Gründer sollten ehrlich sein und sagen was Sache ist. Wenn ich einen Deal kriege bringt es nichts, wenn die Löwen hinterher merken, dass die Zahlen nicht stimmen. Man kann zugeben, wen man von einem Thema keine Ahnung hat oder Zahlen nicht aus dem Kopf kennt. Darauf kommt es in der Startup-Welt an.”
Coach Felix hat uns in der Sendung einen Blick hinter die Kulissen der Sendung gewährt und versichert uns: “Die Deals und die in der Sendung besprochenen Summen sind echt.” In dieser Woche ist sein Arbeitsbuch für Gründer erschienen. Dazu am Ende des Newsletters mehr.
Was mit Raider und Twix
Andreas-Peter Weber, Programmdirektor der Deutschlandradio-Sender
Aus DRadioWissen wird im Frühjahr Deutschlandfunk Nova. Aus Deutschlandradio Kultur wird Deutschlandfunk Kultur. Der Deutschlandfunk bleibt Deutschlandfunk. In der Presse war in dieser Woche von den Änderungsplänen zu lesen — und sie stimmen. Dazu der Programmdirektor:
“Unsere Hörerinnen und Hörer nutzen unsere Programme immer häufiger zeitsouverän, über die sozialen Medien, auf Drittplattformen. Deswegen müssen wir schnell und deutlich erkennbar sein. Mit unseren Inhalten, die, das haben wir in der letzten MA gesehen, so stark genutzt werden wie noch nie.”
Was mit Radiopreis-Nominierten
In zwei Wochen wird am 6. Oktober 2016 der Deutsche Radiopreis verliehen
Die Nominierten in sieben von elf Kategorien sind bereits bekannt. Fiene & Pähler haben sich Wissen rund um die Nominierten abgefragt. Das konntet ihr lernen:
1.  Hans Blomberg ist für seine “RTL Deutschlands Hit-Radio”-Sendung “Die Hans Blomberg Show” in der Kategorie “Beste Sendung” nominiert. Bei welchen Sendern war er schon? In die Blomberg-Vita gehören Radio Lippe Welle Hamm, Radio ffn, big FM, 98.8 Kiss FM, 104.6 RTL, 89.0 RTL, planet radio, Radio Regenbogen.
2. In der Kategorie “Bestes Interview” sind vom Deutschlandfunk Tobias Armbrüster und Marc Saha nominiert. Worum ging es in dem Interview? Gesprächspartner ist Uwe Junge, der Landesvorsitzende der AfD in Rheinland-Pfalz. Seine These: “Der Islam gehört nicht zu Deutschland”.
3. DRadioWissen-Kollege Dominik Schottner ist für seinen Beitrag “Danke. Ciao!” nominiert. Darin geht es um Vater Schottner, der an den Folgen seiner Alkoholsucht starb. In welcher Kategorie? Beste Reportage. 
4. Wer ist für die Kategorie “Beste Newcomer” nominiert? Carolin Kuhn von 105‘5 Spreeradio, Alexandra Bauer von N-Joy und Susann Böttcher von R.SA.
5. Wie heißt die Sendung von Carolin Kuhn bei Spreeradio? Kleiner Tipp: Sie klingt so ähnlich wie ein Format, das Fiene und Pähler schon einmal zusammen moderiert haben und heute noch bei DRadioWissen läuft. Antwort: “Der Endlich Samstag, Samstag.”
6. Von welchen Radiosendern kommen die Radio-Moderatoren der Gala? Elke Wieswedel von NDR 2 und Horst Hoof von Hit Radio FFH. 
Tja, und wer gewinnt? Daniel steht am 06. Oktober am roten Teppich und spricht mit den Köpfen der Radiobranche. Das hört ihr live bei DRadioWissen ab 18:15 Uhr. Die Gala gibt es dann live ab 20 Uhr. 
Die Sendung nachhören:
Eine Stunde Was mit Medien mit Coach Felix Thönnessen
Den Podcast abonnieren:
"Eine Stunde Was mit Medien" als Podcast
(Neu) Die Mitmachecke
In dieser Woche ist das neue Buch von unserem Studiogast Felix Thönnessen erschienen. Der Titel: “Arbeitsbuch Start-up: Das 7-Stufen-Programm” (beim Redline Verlag). Er berät also nicht nur die Kandidaten für “Die Höhle der Löwen”, sondern auch euch. Habt ihr Lust zu gründen? Wir verlosen ein Buch unter allen Mitmachern: Schickt uns bis Sonntagabend (25.09.) eine Mail mit einer Idee für ein Medienstartup. Unter allen Mitmachern verlosen wir dann das Buch. Eine Antwort auf diesen Newsletter genügt.
Wir wünschen euch eine mediale Zeit!
Did you enjoy this issue?
If you don't want these updates anymore, please unsubscribe here
If you were forwarded this newsletter and you like it, you can subscribe here
Powered by Revue