Profil anzeigen

Lokaljournalismus zwischen Millennials und Klima neu gedacht

Was mit Medien
Lokaljournalismus zwischen Millennials und Klima neu gedacht
Von Was mit Medien • Ausgabe #40 • Im Browser ansehen
Liebe Freundinnen und Freunde von Was mit Medien,
30% neue Leser*innen mit lokalen Klima-Themen? Da sind wir direkt neugierig geworden. Ein Projekt aus dem HHLab (das Innovations-Labor von NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN) hat das erreicht. Beteiligt war Philipp Dudek, der zusammen mit Sara Schurmann vom Netzwerk Klima-Journalismus gleich bei unserem Meet-up Klima im Lokalen berichten wird. Neugierig? Dann hätten wir für eure heutige Mittagspause eine Idee (siehe weiter unten).
Den Lokaljournalismus denken wir ebenfalls in unser neuen Podcast-Episode neu. Was erwarten eigentlich Millennials von einer guten Berichterstattung über ihren Wohnort? Kommt mit, unternehmen wir einen akustischen Trip nach Franken:

Wie die Relevanzreporter Lokales neu denken
Podcast-Episode 720 vom 26. Januar 2022
Podcast-Episode 720 vom 26. Januar 2022
Regelmäßig reisen wir durch Deutschland und schauen uns neue Medien-Start-ups an, die in ihrer Stadt neuen Lokaljournalismus starten. Heute reisen wir nach Nürnberg. Dort haben vor wenigen Wochen die Relevanzreporter ihre reguläre Arbeit aufgenommen.
Zuvor haben sie rund 130% ihres Crowdfunding-Ziels geschafft. Dabei haben sie einiges anders gemacht, wie es zuletzt bei Gründungs-Aktionen üblich war. Chefredakteurin Alexandra Haderlein ist in der neuen Episode unser Gast und hat uns einen Blick hinter die Kulissen eines interessanten Medien-Start-ups gegeben. Es ist das erste gemeinnützige lokaljournalistische Angebot in Deutschland.
👉Oder bequem hören via Spotify, Apple Podcasts oder der Was mit Medien-App (Android-Smartphone - iPhone)
Insights: Millennials & Lokaljournalismus
Millennials (24-39 Jahre) machen die eine Hälfte der Relevanzreporter-Zielgruppe aus. Die andere besteht aus der Elterngeneration der Millennials (bis ca. 65 Jahre), die man auch als enttäuschte Zeitungsleser*innen bezeichnen kann. Folgendes hat Alexandra Haderlein bei ihrer Millennial-User-Forschung herausgefunden:
👉 Millennials haben großes Interesse an lokalen Nachrichten, stoßen sich aber am Begriff Lokaljournalismus (oldschool, altbacken , kleinlich, oberflächlich)
👉 Millennials interessieren sich für das, was in ihrer Stadt passiert, definieren dies aber anders als viele Zeitungen. Sie bevorzugen Themen, die eine längere Halbwertszeit haben und auch noch in einigen Tagen für sie relevant sind
👉 Millennials schauen auch auf die Community eines Medienangebots. Ist eine Community Bestandteil? Wobei das nicht lediglich eine Facebook-Gruppe sein sollte, sondern ein Konzept, das ein gemeinsames Interesse bedient. Die Umsetzung kann dann in unterschiedlichen Live- und virtuellen Formaten erfolgen.
👉 Millennials haben Interesse, ein Medienangebot mitzuentwickeln und geben Feedback zu Gestaltung, Themenauswahl und Umsetzung. Das ist zum Beispiel der Grund, warum auf der Relevanzreporter-Homepage kein Weiß als Hintergrund eingesetzt wird
👉 Millennials suchen nach lokalen Medienangeboten. Natürlich gibt es neben der Presse auch oft Lokalfunk oder Lokalfernsehen. Mit dem Lokalfunk assoziieren sie aber häufig lokale Verkehrsnachrichten, die für sie wenig Relevanz haben. Gerade in Großstädten haben viele kein eigenes Auto. 7 von 10 Millennials in Städten mit einem Lokalfernsehen wissen nicht, wie sie es empfangen können.
1 Meet-up zu Klima & Lokaljournalismus
Community-Events: Inspiration & Austausch zum Medienwandel
Community-Events: Inspiration & Austausch zum Medienwandel
Als vor einigen Wochen Sara Schurmann vom Netzwerk Klimajournalismus bei uns im Podcast zu Gast war, diskutierten wir darüber, warum sich Journalismus seit Jahrzehnten mit einer Berichterstattung über die Klima-Katastrophe schwer tut. Die Folge hatte überdurchschnittliche viele Zuhörer*innen.
Wir freuen uns deswegen heute Mittag das Thema zu vertiefen: Sara Schurmann und Philipp Dudek (HHLab) werden zu Gast sein und da werden wir darüber sprechen, wie gute Klima-Berichterstattung im Lokalen aussehen kann — und wie damit sogar neue Zielgruppen erreicht werden können.
Das Meet-up findet gleich um 13 Uhr. Wenn ihr dabei sein möchtet: Drei Plätze verlosen wir an die ersten drei Personen, die auf diese Mail antworten. Mit eurem Was mit Medien-Membership (mittleres und größeres Paket) seid ihr sowieso kostenlos eingeladen - auch hier könnt ihr gerne einfach antworten und wir schicken euch die Zugangsdaten. Alternativ gibt es hier auch noch Tickets:
Und Redaktionen verändern sich doch
Community-Events: Wissen & Know-how zum Medienwandel
Community-Events: Wissen & Know-how zum Medienwandel
Woran ist eine Neuerung in eurem Team oder eurer Redaktion zuletzt gescheitert? Unsere Erfahrung: Oft ist sie eingeschlafen — die alte Routine hat wieder übernommen. Egal ob es nur ein neues Ausleihverfahren für Redaktions-Geräte ist, oder sogar ein kompletter Markenrelaunch ist — es gibt viele Gründe warum Veränderungen in Redaktionen scheitern. Wer sie kennt, kann damit umgehen.
Egal ob ihr bei einem Projekt, bei euch im Team oder in der Redaktion für Neues oder Innovation sorgt, dann laden wir euch zu einem neuen Termin ein: Change-Prozesse in der Redaktion – überzeugen, motivieren, begleiten. Der Dozent ist Christoph Flach, Radiotrainer mit dem Schwerpunkt Entwicklung und Programmreform.
Das Webinar lief bereits im Rahmen unser aktuellen Masterclass digitale Transformation für das Lokalradio. Der Termin kam so gut an, dass wir ihn auch noch mal für alle anbieten möchten.
Schwerpunkt: Medienwandel 2022
Podcast-Episode 719 vom 17. Januar 2022
Podcast-Episode 719 vom 17. Januar 2022
Im vorigen Newsletter haben wir euch den ersten Teil unser Podcast-Serie zum Jahreswechsel bereits vorgestellt. Im dritten Teil schauen wir auf Innovation. Was können wir in diesem Jahr erwarten?
Prof. Alexandra Borchardt (u.A. journalistische Leitung des Journalism Innovators Program an der Hamburg Media School und Senior Research Associate beim Reuters Institute for the Study of Journalism an der University of Oxford) ist mit uns in das Thema eingetaucht. Am Ende ist dabei eine hörenswerte Gesamtschau auf den Medienwandel entstanden. Unser Hörtipp!
“Innovation ist für mich etwas, was ein eine wirkliche Verbesserung schafft. Idealerweise tatsächlich für Menschen, für den Journalismus, für Prozesse in der Redaktion. Das kann eine technische Innovation sein, das kann eine Format-Innovation sein. Das kann aber auch ein innovatives Modell sein, mit dem man mehr Vielfalt in Redaktionen erreicht oder wie man die Kommunikationswege in Unternehmen plötzlich ganz anders gestaltet — ein Riesenthema. Es geht also um Kulturwandel. Ich würde mir wünschen, dass darauf mehr Wert gelegt wird. Bei Innovation sollte nicht immer nur zum Silicon Valley gestarrt werden, oder eine neue App verstanden werden. Das ist es nun wirklich nicht.”
👉Oder bequem hören via Spotify, Apple Podcasts oder der Was mit Medien-App (Android-Smartphone - iPhone)
Das war es für diese Ausgabe. In kürze erscheint schon unsere neue Podcast-Episode. Da beschäftigen wir uns mit der Generation Alpha.
Mediale Grüße
Dennis, Daniel & Herr Pähler
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Was mit Medien

Podcast + Community + Events. Das Programm für deine Journey durch den Medienwandel. Mit @Fiene, @HerrPaehler & @Horn.

Zum Abbestellen hier klicken.
Wenn Dir dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Dir gefällt, kannst Du ihn hier abonnieren.
Powered by Revue