Profil anzeigen

Karsten Schwanke, wie können Medien besser über das Klima berichten?

Revue
 
Liebe Podcast-Freunde, zunächst einmal Sorry, wenn ihr in den letzten beiden Wochen den Newsletter n
 

Was mit Medien

13. September · Ausgabe #17 · Im Browser ansehen
Das Medienmagazin als Podcast. Jeden Freitag. Mit @Fiene und @HerrPaehler und @Horn.

Liebe Podcast-Freunde,
zunächst einmal Sorry, wenn ihr in den letzten beiden Wochen den Newsletter nicht erhalten habt, eine komische Absender-Adresse euch narrte oder eine Fassung mit alten Zwischenüberschriften eintrudelte. Wir hatten ein paar technische Probleme, u.A. weil wir als Absender “Daniel, Dennis & Herr Pähler” eingestellt haben und einige Mailserver mit Sonderzeichen nicht klargekommen sind. Und das ausgerechnet zum Beginn unserer Startfinanzierungs-Kampagne …
Falls ihr die letzten beiden Ausgaben nicht erhalten habt: Bis Ende September möchten wir die Startfinanzierung für unseren Podcast nach unserem Radio-Aus auf die Beine stellen. Wenn ihr Entdecker*in, Visionär*in oder sogar Disruptor*in in unserer Community werdet, macht ihr die Zukunft für unseren Podcast möglich.
Aber zurück zu den Inhalten. Genauer gesagt: Zum Wetter!
Mediale Grüße,
“Daniel, Dennis & Herr Pähler” ;-)

Karsten Schwanke, wie geht Klima in den Medien?
Karsten Schwanke in den Tagesthemen. Screenshot: ARD / Das Erste
Karsten Schwanke in den Tagesthemen. Screenshot: ARD / Das Erste
Die Corona-Pandemie verdrängt viele andere Themen - darunter auch eins der dringlichsten: den Klimawandel. Wir widmen die neue Episode von Was mit Medien deshalb der Berichterstattung zum Thema.
ARD-Wettermoderator Karsten Schwanke spricht mit uns im Interview darüber, wie Medien besser über das Klima berichten können. “Es ist wichtig, dass wir das Thema nicht aus den Augen verlieren”, sagt er - und hält deshalb auch die Diskussion über mehr Berichterstattung in den öffentlich-rechtlichen Medien für sinnvoll, genauso die Idee für Formate wie “Klima vor 8”.
Dr. Nils Meyer-Ohlendorf vom privaten und gemeinnützigen Ecologic Institute sagt: Das Klima verändert sich nicht langsam, nicht unaufhaltsam und auch nicht als Folge natürlicher Prozesse. Der Begriff “Klimawandel” suggeriere das aber - weshalb er den Begriff “Klimakrise” für sinnvoller hält.
“Was mit Medien”-Community-Mitglied Larissa Gumgowski hat ihre Masterarbeit über das visuelle Framing des Klimawandels durch Nachrichtenmedien auf Instagram geschrieben - was deshalb spannend ist, weil dieser Aspekt des Framings bisher nicht so häufig in der Diskussion auftaucht. Wir sprechen über die Ergebnisse ihrer Forschung.
Zur Podcast-Episode: Auf wasmitmedien.de, bei Apple Podcasts oder Spotify.
Frisch gestartet: Ein neuer Medienpodcast
Niklas Münch und Tobias Hausdorf bezeichnen sich selbst als Nachwuchs-Journalisten und haben den neuen Medien-Podcast “Hinter den Zeilen” gestartet. Sie versprechen den Nachwuchs-Blick auf die Branche und schreiben:
“Journalist:innen erklären gern die Welt und decken Missstände auf. Die eigene Branche, eigene Fehler werden zu oft vergessen. Das machen wir jetzt, damit auch andere daraus lernen können.”
Wir sagen: Ein guter Ansatz und wir freuen uns auf die monatlichen Episoden.
Hinter den Zeilen - Der Journalismus-Podcast
Umbau-Tagebuch (5): Aus der Inbox eines Redakteurs
Was uns in dieser Woche beschäftigt: Unser Podcast ist bei Spotify verloren gegangen und wir diskutieren eine Frage, die jede*r Redakteur*in kennt. Sollte man auf jeden Themenvorschlag von Pressestellen und PR-Agenturen reagieren? Eine Mail aus der Community hat uns zum Nachdenken gebracht.
Umbau-Tagebuch (5): Aus der Inbox eines Redakteurs
Das Posthorn hat viel zu tun
In der ersten Ausgabe nach unserem Radio-Aus hatten wir die Idee zum Posthorn. Dennis Horn schlüpft in die Rolle des Posthorns und bringt uns Mails und Sprachnachrichten oder Themen aus unser Community mit. Und eins können wir euch sagen. Er hat viel zu tun. Wir bekommen jeden Tag Mails aus der Hörerschaft mit wirklich ausführlichem Feedback. Dazu: Vielen Dank! Wenn ihr mit euren Sprachnachrichten und Mails den Posthorn beschäftigt halten möchtet, schreibt einfach an posthorn@wasmitmedien.de.
Und wenn ihr bereits Entdecker*in, Visionär*in oder Disruptor*in in unserer Community seid, haben wir für euch einen neuen Text: Kurz erklärt - so funktionieren der Podcast-Feed für Bonus-Inhalte und die Gastzugänge, wenn ihr euren Account teilen möchtet.
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Wenn Du keine weiteren Ausgaben mehr erhalten möchtest, kannst Du den Newsletter hier abbestellen.
Wenn Dir dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Dir gefällt, kannst Du ihn hier abonnieren.
Powered by Revue