Profil anzeigen

Tobias Sammelsurium der Woche #05/2022

Tobias Dehler
Tobias Dehler
Guten Morgen {{first_name}},
kaum war das letzte Sammelsurium versendet, fing bei mir die Nase an zu laufen. Ebenfalls Streifen verrutscht. Na gut, shit happens.
Ich habe also plötzlich Zeit. Zeit für “Salz. Fett. Säure. Hitze” auf Netflix. Zeit für “Vigil” auf Arte. Zeit für Wordle. Was ich nicht habe ist Alltag. Alltag kann lauwarm wirken. Das ewig Gleiche. Arbeiten, Kindergarten und Schule, Spülmaschine ein- und ausräumen, putzen, einkaufen – alles eine Kopie einer Kopie einer Kopie. Echt?
Wenn du zu Hause bleiben musst, wenn es da totenstill ist, wenn du bei jedem Bissen nachspürst ob du noch was schmeckst, dann ist das die beste Erinnerung daran wie schön Alltag ist.
Wenn die Erfahrung meiner letzten Woche war, dass es auch urplötzlich ohne Alltag geht, dann war es diese Woche die Erfahrung, dass Alltag ganz schön fehlen kann. Ich freue mich darauf am Montag endlich wieder den Müll rauszubringen. Das Leben ist schön.
Dir ein ganz gewöhnliches Wochenende!
T.

Gezwitscher der Woche
Hanna Herbst
Ein frisch überzogenes Bett ist toll, aber was man dafür tun muss ist schon krass.
Fünf für's Wochenende
Armageddon
Vor nicht allzu langer Zeit konnte man, zumindest in Hollywood, unsere Erde retten, in dem man wie Bruce Willis mit einer kognitiv teilmöblierten Truppe ins All flog um dort mit Atombomben einen Meteoriten zu sprengen.
Die Zeiten sind vorbei. Das Problem kommt nämlich nicht aus dem All, sondern ist schon hier. Sprengen ist also (vorerst) keine Lösung. Was braucht es also? Genau: Menschen mit subfontaneller Vollausstattung.
Ein solcher ist der ebenso smarte wie sympathische Peter Schniering und der hat deswegen die Future Cleantech Architechts (FCA) gegründet. Seine Initiative – made in Remscheid 💪 – verhilft Klimatechnologien zum Erfolg und idealerweise zum weltweiten Durchbruch. Sie arbeitet gemeinnützig, mit einem internationalen Team und Hand in Hand mit der UNO und dem Weltwirtschaftsforum.
Lange Rede, kurzer Sinn. Diese Welt braucht die FCA und die FCA braucht gute Leute. Wenn du dich angesprochen fühlst oder jemanden kennst, der eine kennt, dann … – du kennst das Spiel. Hier entlang bitte:
Bundespräsident
Realistischerweise gibt es ja viel mehr Dinge über die man nicht nachdenkt, geschweige denn von denen man Ahnung hat, als andersrum. Was ja nicht heißt, dass man sich nicht Mal damit beschäftigen könnte. Die Frage, ob das Amt des Bundespräsidenten in seiner aktuellen Form noch zeitgemäß ist, gehört zu den Dingen an denen meine Gedanken eher selten bis gar nicht vorbeikommen. Bei Gunnar Hinck ist das anders. Er hat sich in der taz damit beschäftigt und kommt zu dem Schluss: “Weg mit dem Bundespräsidenten”.
Angst
Ein Vorteil des Älterwerden – ich bin 46 Jahre alt – besteht darin, dass man Motivationen, die einen zu Entscheidungen im Leben geführt haben, im Rückblick anders bewertet. (…) Ich bin aus Angst Journalist geworden und ich bin es aus Angst geblieben.
Einen klugen Rück- und Ausblick auf seinen beruflichen Lebensweg hat der Journalist Matthias Kalle da geschrieben und ich vermute, dass sich viele in seinen Gedanken wiederfinden können.
Peace
Kommt Kunst von können? Wahrscheinlich ja. Vor allem vom anders denken können. Wer sagt denn zum Beispiel, dass Techno elektronische Musik ist? Die 11 Jungs von Meute sehen das nicht so und machen ihn lieber von Hand. Ihr neuestes Stück heißt Peace. Um das gut zu finden muss man nicht auf elektronische Musik stehen und falls die Gliedmaßen dabei nicht rhythmisch zucken wird’s Zeit für einen Termin beim Neurologen.
Osteoporose
Erstmalig gelungene Aufnahmen zeigen wie ein Geheimagent ihrer Majestät in seinem natürlichen Habitat, dem karibischen Strand, das Weibchen lockt. Seine Fachwissen ist dabei von betörendem Charme. Annemie, isch kann nit mieh!
Speakers’ Corner
Hier ist ab sofort Platz für deine Idee, deinen Link, deinen Gedanken, dein Gedicht, dein Rezept, deinen Aufruf, deine Entschuldigung, dein Eingeständnis, deinen Ausraster oder was sonst noch aus dir raus muss. Maximal 555 Zeichen und eine Überschrift. That’s it. Anonym oder nicht entscheidest du. Dabei gelten die Regeln des Originals aus London – die britische Königin und die königliche Familie sind tabu. Einsendungen mit dem Betreff “Speakers’ Corner” an tobdeh@gmail.com.
Gedanke der Woche
“You can’t spell fart without art.” – Domien Delforge
Bild der Woche
Frage der Woche
Was denkt (m)ein Hund?
Kein Buch der Woche
Alle haben (mindestens) einen, manche sind einer: Vater. Wie das so mit Großgruppen ist, sind “die” Frauen/Schalker/Türken/Veganer und auch Väter unmöglich über einen Kamm zu scheren. Die Dummy Redaktion nimmt sich vier Mal im Jahr ein großes Thema vor und macht ein ganzes Heft dazu. Dieses Mal sind die Väter aus allen Perspektiven dran. Beim Editorial war ich interessiert. Bei der Geschichte über den Erfinder der künstlichen Befruchtung, der selber besonders fruchtbar war, war ich fasziniert und auf der letzten Seite war ich berührt. Gefällt mir.
Hat Dir diese Ausgabe gefallen? Ja Nein
Tobias Dehler
Tobias Dehler @tobdeh

Eine kleines, eklektisches Sammelsurium von Texten, Bildern und Gedanken, die mir diese Woche über den Weg gelaufen sind. Manchmal banal, manchmal provozierend, aber immer mit einem Lächeln im Gesicht geschrieben. Kommt jeden Freitag früh um acht in dein Postfach. Schön, dass du dabei bist!

Zum Abbestellen hier klicken.
Wenn Dir dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Dir gefällt, kannst Du ihn hier abonnieren.
Created with Revue by Twitter.
Tobias Dehler, c/o tangolima GmbH, Freiheitstr. 185-187, 42853 Remscheid