metroscope - Stadt von Morgen

Von Michael Fabricius, Alexander Gutzmer und Céline Lauer von metroscope

Metroscope blickt in die Zukunft der Stadt. Wir liefern Analysen, Orientierung und Einordnung zur Entwicklung der Metropole als Zentrum von Wertschöpfung, Gesellschaft und kultureller Relevanz. All dies verändert sich schwindelerregend schnell.

Wir schreiben über Mietendeckel, Gentrifizierung, Smart Cities, E-Autos, Co-Working, "PropTech" und Klimaschutz – und alles, was Entscheidern, Planern, Architekten und anderen Interessierten dabei helfen kann, den radikalen Wandel durch Technologie und soziale Trends zu verstehen und mitzugestalten.

By subscribing, you agree with Revue’s Nutzungsbedingungen and Datenschutzbestimmungen and understand that metroscope - Stadt von Morgen will receive your email address.

56

Ausgaben

#56・

Die neuen Großstadt-Milieus, ein Talk übers Stadtleben – und Abwanderung

Gestatten: Laura, 27, Studentin der Kulturwissenschaften und engagiertes Mitglied einer globalen Nachhaltigkeitsinitiative: An den Wochenenden wirbt sie auf dem Marktplatz Passanten an oder bepflanzt im Nachbarschaftspark die Gemüsebeete. Nebenher jobbt sie n…

 
#55・

Zukunft des ICC, Bauflation

Es ist ein Statement, das Hoffnung macht: Der Intendant der Berliner Festspiele, Thomas Oberender, sagte gestern angesichts der unsicheren Zukunft des Berliner ICC, die Chance sei jetzt da, den momentan leerstehenden Kultbau einer neuen, vielfältigen Zukunft …

 
#54・

Enteignungswünsche vs. Wirklichkeit und Attraktivität, die sich messen lässt

Nein, dass es tatsächlich zu einer "Vergesellschaftung" von rund 240.000 Wohnungen in Berlin kommt, ist eher unwahrscheinlich. Die Initiative Deutsche Wohnen & Co. enteignen führt auf ihrer Website zwar etliche Argumente auf, und auch ein Gutachten des wi…

 
#53・

Wasserstoff-Startup, Strafen für Leerstand

Eines der größten Probleme bei der Energiewende im Gebäudesektor ist das Speichern von Wind- und Sonnenstrom. In den kommenden Jahren werden viele neue Windräder aufgestellt und auf hunderttausenden von Hausdächern Photovoltaik-Panele geschraubt (ob das sinnv…

 
#52・

Bauen und die Welt retten. Was uns die neue IAA lehrt. Und 15 teure Minuten

Der Nordwesten Berlins wird in den kommenden Jahren zum Reallabor für Stadtentwicklung. Wie können bezahlbare Wohnungen entstehen, dynamische Gewerbequartiere, menschenfreundlich, nachhaltig - mithin eine gelungene Stadtbaukultur? Gleich vier Großprojekte hat…

 
#51・

Reallabor (2): Lastenrad als neuer Logistik-König?

Liebe Stadtfreunde,an den Ständen der Autokonzerne in München heizt sich die Atmosphäre langsam auf, IAA-kritische Demonstranten verschärfen den Ton. Die urbanistische Debattenreihe am "Reallabor Maxtor", deren Medienpartner metroscope ist, läuft hingegen ged…

 
#50・

Reallabor (1): Eine Million Bäume für München?

Liebe Urbanistinnen und Urbanisten,in München laufen die IAA und der Mobilitätskongress. Wir sind für Sie mittendrin – als Medienpartner der urbanen Intervention "Reallabor Maxtor" und deren Debattenreihe. Die Ergebnisse liefern wir jeweils in kurzen Speziala…

 
#49・

metroscope - Stadt von Morgen - Ausgabe #49

Eines der vielleicht umstrittensten stadtplanerischen Projekte der jüngeren Zeit feierte am Wochenende ersten Geburtstag: Happy Birthday, Flaniermeile Friedrichstraße! Am 29. August 2020 ist ein Teilabschnitt der Berliner Verkehrsader für Autos gesperrt und i…

 
#48・

Startup-Lab in München, Lastenräder im Wahlkampf

Es ist ja nicht so, dass dieser Bundestagswahlkampf mit konkreten inhaltlichen Impulsen bisher besonders reich gesegnet wäre. Dafür kann man also den aktuellen Vorschlag vom Grünen-Bundestagsabgeordneten Sven-Christian Kindler erst mal loben, eine Milliarde E…

 
#47・

Gewinnt Vonovia doch noch? Brauchen Städte Scooter? Wie real ist die Stadtflucht?

Liebe metroscope-Freunde,die Flutkatastrophe war ein schockierendes Ereignis. Wir haben gesehen, wie fragil das Hochleistungssystem Stadt ist – und dass die vermeintlichen Zivilisationszentren schnell zur Falle werden können. Manches davon haben wir Menschen …

 
#46・

Konversionsprobleme in Zürich, Disruption – und krisenfestes Grün

Liebe Stadt-Aficionados,"Die Leute streiten im Allgemeinen nur deshalb, weil sie nicht diskutieren können." Dieser schlaue Gedanke stammt nicht von uns, sondern vom englischen Schriftsteller Gilbert Keith Chesterton. Wir finden aber, er hat recht: Beim Streit…

 
#45・

Quantum City, Home Office und Klima, Biotope in der Stadt

Liebe metroscope-Community,Deutschland diskutiert über Plagiate. Von uns bekommen Sie ausschließlich Original-Content. Wir haben Miriam Meckel zugehört und dem BUND. Und wir haben rausgefunden, was das Home-Office für das Klima in der Stadt bedeutet. Viel Fre…

 
#44・

Wie geht effizienter Klimaschutz? Was hinterlässt Regula Lüscher Berlin? Wie überleben Innenstädte?

Liebe Freunde der klimafreundlichen Stadt,wie erreicht man einen geringeren CO2-Austoßes im Gebäudesektor? Die Antworten auf diese Frage fallen immer unterschiedlicher aus, und das könnte zu einem Problem werden – nämlich wenn wir zu spät merken, dass wir ein…

 
#43・

Demographie in der Stadt, eine Ausnahme-EM und Dauer-Drohnen

Liebe Zugewanderte und Alteingesessene,das vergangene Jahr war ein Besonderes – erstmals seit 2011 ging die Bevölkerung in Deutschland leicht zurück. Es gibt weniger Zuwanderung nach Deutschland, mehr Abwanderung aus den Städten ins Umland – und neuerdings be…

 
#42・

Vitale Kleinstädte, Downtown-Biedermeier und Klimapolitik in Mexiko Stadt

Vielleicht kennen Sie Wittenberge? Nein, nicht die Lutherstadt Wittenberg ohne E, sondern die brandenburgische ICE-Haltestelle auf halber Strecke zwischen Hamburg und Berlin. Und wie steht es mit der ehemaligen Freien Reichstadt Weil der Stadt bei Stuttgart? …

 
#41・

Urbane Best Practices für Berlin, Kultur am Strand in München

Liebe Stadt-Aficionados,haben Sie in den letzten Tagen auch bei Ihrem Lieblingsitaliener oder vor Ihrem Stamm-Café gesessen? All die Menschen, die Lichter, das Stimmengewirr – es ist, als wären die Städte aus einem kollektiven Koma erwacht. Während es in der …

 
#40・

Stadtmöbel, Wohnungsriesen, Paris und Paolo Mendes da Rocha

Liebe Urbanistinnen und Urbanisten,es gibt großartige Neuigkeiten: Wir erweitern unseren Autorenkreis. Die Wissenschaftsjournalistin Céline Lauer bereichert künftig metroscope mit urbanistischen und stadtanthropologischen Perspektiven. Céline, toll, dass Du d…

 
#39・

Die Architekturbiennale und ungelöste Verteilungsprobleme in der Stadt

Liebe Stadt-Rückkehrer,bevor es in die Biergärten geht, schnell noch einen Newsletter. Es gibt einige offene Fragen - beispielsweise die Frage nach der künftigen Form des Zusammenlebens in der Stadt: großes Thema auf der Biennale, allerdings wie stets eher ab…

 
#38・

Helmut Jahn, Stadt und Literatur

Es war ein Ende, so tragisch wie symbolträchtig: Der deutsche Architekt Helmut Jahn starb jetzt in der Nähe von Chicago nach einem Unfall, den er auf dem Fahrrad durch Zusammenstoß mit zwei Autos erlitt. Das Auto und das Fahrrad – zwei Logiken, zwei Welten, d…

 
#37・

Wohnungsbau im Wahlkampf, Neue Nationalgalerie, urbane Seilbahnen

Liebe Stadtfreunde,es ist kaum zu glauben – unsere Städte klappen langsam wieder die Corona-Klappen hoch. Das ist gut. Ebenso gut: Die Neue Nationalgalerie in Berlin tut selbiges, nach Jahren grundlegender Renovierung. Grund für uns, mal ein wenig über Berlin…