Roter Faden – der Wochenrückblick

Von Jens Reinbold

Die WZ-Redaktionsleitung lässt Dir jeden Samstag einen persönlichen Rückblick auf die vergangene Woche zukommen. Dieser Newsletter bietet Orientierung und zieht sich wie ein Roter Faden durch die Hektik des Alltags. Er lädt zum Lesen, zum Nachdenken und Kommentieren ein.

By subscribing, you agree with Revue’s Nutzungsbedingungen and Datenschutzbestimmungen and understand that Roter Faden – der Wochenrückblick will receive your email address.

47

Ausgaben

#47・

Verkehrswelten

Liebe Rote-Faden-Leserinnen und -Leser, am Donnerstag haben wir es mal wieder erlebt, was die Nähe zur Autobahn für die Region bedeutet. Die A 7 war verstopft, in der Folge wichen die betroffenen Verkehrsteilnehmer auf die Nebenstrecken aus. Rund um Bad Falli…

 
#46・

Alles eine Sache der Kommunikation

Liebe Roter-Faden-Leserinnen und -Leser,während im Heidekreis nach den Kommunalwahlen etwas Ruhe eingekehrt ist, schauen viele Menschen derzeit gespannt nach Berlin. Dort – nach den Bundestagswahlen – steht nun die Sondierung zwischen den Parteien an, und wen…

 
#45・

"Ein Sammelsurium von Rabauken"

Liebe Roter-Faden-Leserinnen und -Leser,jetzt ist der Wahlmonat September zu Ende; Landrat, Bürgermeister, Kreistag, Stadt- und Gemeinderäte und sogar der neue Bundestag sind gewählt. Was jetzt folgt, sind einige Wochen des vermeintlichen Stillstands, bis sic…

 
#44・

Identität und Ehrgeiz

Liebe Roter-Faden-Leserinnen und -Leser,morgen findet sie nun also statt, die „historische“ Bundestagswahl statt, die vor allem deshalb dieses Prädikat tragen sollte, weil die nächste Bundesregierung vor wahrlich historischen Aufgaben steht. Wer sich als Jour…

 
#43・

Ein Hauch von Weltgeschichte

Liebe Roter Faden-Leserinnen und -Leser,in dem Wahl-Marathon-Monat September befinden wir uns gefühlt auf den letzten zehn Kilometern. Morgen in einer Woche finden die Bundestagswahlen statt, morgen vor einer Woche haben wir alle einen neuen Landrat, Bürgerme…

 
#42・

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel

Liebe Roter-Faden-Leserinnen und -Leser,gut, dass Sie uns heute morgen nicht sehen konnten. Nicht, weil wir eine durchzechte Nacht hinter uns hatten, sondern weil uns allen die Arbeitswoche ziemlich in den Knochen steckte. Nach jeweils anspruchsvollen Arbeits…

 
#41・

Fake-News: Glauben Sie nicht alles!

Liebe Roter-Faden-Leserinnen und Leser,Sie erinnern sich noch: Vergangene Woche schrieb ich an dieser Stelle, dass die Ankunft afghanischer Schutzsuchender bevorstehe. Da wusste ich noch nicht, wie viele überhaupt kommen werden, wie lange sie bleiben, wo gena…

 
#40・

Die "heiße" Phase beginnt

Liebe Roter-Faden-Leserinnen und -Leser,ich habe vor ein paar Wochen schon einmal etwas hinter unsere beruflichen Kulissen blicken lassen, als es um einen tödlichen Verkehrsunfall eines Motorradfahrers ging. Die Resonanz aus Ihren Reihen war damals erstaunlic…

 
#39・

Nach dem Urlaub ist vor der Wahl

Liebe Roter-Faden-Leserinnen und -Leser, als ich vor vier Wochen den letzten Newsletter an Sie schrieb, lag ein dreiwöchiger Urlaub vor mir – aber auch dieses Mal hat sich die Erfahrung bewahrheitet: Kaum hat der Urlaub begonnen, so ist er (gefühlt) auch scho…

 
#38・

Wer sind die Menschen auf den Plakaten?

Liebe Leserinnen und Leser des Roten Fadens,wer dieser Tage im Heidekreis unterwegs ist, kann sie mittlerweile nicht mehr übersehen: An gefühlt jeder verfügbaren Stelle klebt, hängt oder steht Wahlwerbung; an Straßenlaternen und Zäunen, auf Grünflächen und in…

 
#37・

Noch keine Entwarnung

Keine Woche vergeht ohne Corona-Neuigkeiten: Dieses Mal geht es nicht um Impfpflicht oder um das Für und Wider von Impfungen von Kindern und Jugendlichen älter als zwölf Jahre, sondern um die Situation vor Ort. Weil der Sieben-Tage-Inzidenz-Wert im Heidekreis…

 
#36・

Die Flut und ihre Folgen

Die Hochwasserkatastrophen in Nordrhein-Westfalen haben viele Menschen auch im Heidekreis bewegt. Die Einschläge der Urgewalt der Folgen des menschengemachten Klimawandels kommen gefühlt näher, das sensibilisiert in mehrere Richtungen. Da ist durchaus mancher…

 
#35・

Urlaub!

Liebe Roter-Faden-Leserinnen und -Leser,heute, sozusagen in diesen Momenten, ergreift mich ein Gefühl, wie ich es als Schüler zu meiner Schulzeit am letzten Tag vor den großen Ferien kannte: Noch ein paar Stunden, dann darf ich dem Alltag für zwei, drei Woche…

 
#34・

Schattenseiten unserer Arbeit

Liebe Roter-Faden-Leserinnen und -Leser,ein tödlicher Unfall, zu dem ich am Donnerstagabend von der Polizei gerufen worden bin, beschäftigt mich auch heute noch. Ein junger Mann wurde von einer Sekunde auf die andere aus dem Leben gerissen. Die Atmosphäre an …

 
#33・

Alles eine Frage der (Un)gerechtigkeit

Mit der Gerechtigkeit ist das so eine Sache. Klar, grundsätzlich – oder besser grundgesetzlich – sind vor dem Gesetz alle gleich, und doch tauchen in gesellschaftlichen Entwicklungen immer wieder Ungerechtigkeiten auf. Kinder aus einkommensschwächeren Struktu…

 
#32・

Wann ist der beste Zeitpunkt, aufzuhören?

Liebe Leserinnen und Leser,ich kann mich noch gut an die großen Fußballchampionate erinnern, die in meiner Kindheit übertragen wurden, bei denen ich mitzitterte und tagelang litt, wenn das deutsche Team ausgeschieden war. Fast als wäre es gestern gewesen, eri…

 
#31・

Die „Null“ steht

Liebe Roter-Faden-Leserinnen und -Leser,bitte entschuldigen Sie, wenn ich mich sprachlich jetzt einer Steilvorlage bediene, die sich mir als „Spracharbeiter“ aus den aktuellen Geschehnissen der Fußball-Europameisterschaft und der Corona-Pandemie geradezu aufd…

 
#30・

Heißes Wetter und ein Paukenschlag

Sehr geehrte Leserinnen und Leser des Roten Fadens, ja, haben wir denn schon wieder die Hundstage? So nennt man doch die heißesten Tage und Wochen des Jahres? Antwort eins: Nein, die haben wir noch nicht, sie beginnen am 23. Juli und enden einen Monat später,…

 
#29・

Von der Leichtigkeit der Lockerungen

Liebe Roter-Faden-Leserinnen und -Leser,als ich heute Morgen zur Arbeit fuhr, war es nicht mehr zu übersehen: Der Alltag ist in eine kleine Stadt zurückgekehrt. Junge Menschen in Sommerkleidung, Fahrradfahrer, Fußgängerinnen und Fußgänger tummelten sich auf S…

 
#28・

Sommer, Sonne – und sinkende Inzidenzzahlen

Liebe Roter-Faden-Leserinnen und -Leser,nach meteorologischer Zeitrechnung fängt der Sommer jeweils am 1. Juni an und endet am 31. August – und tatsächlich: Seit einigen Tagen haben wir nicht nur meteorologisch, sondern auch gefühlt Sommer. Nach den kalten un…