Profil anzeigen

Von der Leichtigkeit der Lockerungen

Ausgabe #29 • Im Browser ansehen
Roter Faden – der Wochenrückblick
Liebe Roter-Faden-Leserinnen und -Leser,
als ich heute Morgen zur Arbeit fuhr, war es nicht mehr zu übersehen: Der Alltag ist in eine kleine Stadt zurückgekehrt. Junge Menschen in Sommerkleidung, Fahrradfahrer, Fußgängerinnen und Fußgänger tummelten sich auf Straßen und Wegen. Auch die Verkehrslage unterschied sich spürbar von den Vorwochen und Vormonaten. Eine Grünphase reichte nicht aus, um über eine Kreuzung zu kommen. Rund um den Wochenmarkt gab es keine Parkplätze mehr. Nach 15 Monaten Pandemie hatte man das Gefühl: Heute ist der Tag, an dem sie offiziell vorbei ist – was natürlich Quatsch ist, das Virus, so heißt es immer, ist noch da. Aber immerhin orientieren wir uns nicht mehr täglich an Inzidenzzahlen und Impfstatistiken. Durchatmen ist angesagt. Und da rückt die Frage, ob wir gerade das Ende der Pandemie erleben oder uns auf eine vierte Welle zubewegen, in den Hintergrund.
Was dafür in den Vordergrund tritt, damit beschäftige ich mich auch in meinem Leitartikel, den sie weiter unten sehen können, sind die Wahlkämpfe. Jetzt mögen Sie etwas aufhorchen – Wahlkämpfe, gleich mehrere? Ja, denn im September finden nicht nur die mit Spannung erwartete Bundestagswahl, sondern auch Kommunal-, Landrats- und Bürgermeisterwahlen statt. Und während auf Bundesebene diese besondere Wahl schon seit Längerem spürbar ist – schließlich wird es definitiv eine neue Bundeskanzlerin oder einen neuen Bundeskanzler geben -, träumt der Heidekreis in Sachen Kommunalwahlkampf noch etwas vor sich hin. Zeitungsberichte über Nominierungen und Listenaufstellungen der Kandidaten gibt es zwar, aber so richtig „laut“ wird es wohl erst in oder nach den Sommerferien. Mit Themen, auf die andere nie kommen würden, hat aber die AfD schon mal versucht, auf sich aufmerksam zu machen. Lesen Sie dazu gerne meinen Artikel aus dem Kreis-Wirtschaftsausschuss.

HKK-Rabatt bei Kreisumlage? - Heidekreis - Walsroder Zeitung
In Bad Fallingbostel kommt gerade wieder eine Diskussion in Gang, die vor anderthalb Jahren mit einem Bürgerentscheid abrupt unterbrochen wurde: Wie soll sich die Kreisstadt entwickeln, was geschieht mit dem – zumindest in Teilen in die Jahre gekommenen – Kurhaus? Initiatoren des früheren Bürgerbegehrens hatten dazu jüngst eine „kleinere Lösung“ ins Spiel gebracht. Dazu bezieht die Bürgerliste Stellung und greift die ehemaligen Initiatoren offensiv an.
Bürgerbegehren ist “schuld” am Stillstand in Bad Fallingbostel - Bad Fallingbostel - Walsroder Zeitung
In Sachen Attraktivität als Einkaufsstadt ist Walsrode seiner Nachbarstadt unterdessen weit voraus. Eine weitere Ansiedlung machte jüngst Schlagzeilen, weil in Sozialen Netzwerken mal wieder Falschmeldungen verbreitet wurden. Aber es bleibt dabei, was die WZ schon Ende vergangenen Jahres berichtete: Weingärtner Gartencenter wird sich als Pächter am Graesbecker Weg ansiedeln. Die Eigentümerin des 2,1 Hektar großen Grundstücks, die Henning Wolff Verwaltungs-GmbH, wartet auf entsprechende Schritte in der Bauleitplanung – und will anschließend kräftig investieren. Im Herbst soll der Abriss erfolgen. Mein Kollege Jens Reinbold hat gründlich recherchiert.
Weingärtner-Ansiedlung weiter im Blick - Heidekreis - Walsroder Zeitung
Ganz und gar unverständlich bleibt – trotz Recherche – ein Streit, mit dem sich die Grünen auf Kreisebene derzeit zerlegen. Zwar wurde der Höhenflug auf Bundesebene gerade wieder zum Sinkflug, aber dass drei Monate vor einer wichtigen Wahl gleich nahezu der gesamte Vorstand hinwirft und längere, tiefe Konflikte ans Tageslicht kommen, das gibt es auch selten. Hintergründe lesen sie hier:
Riesen-Krach bei den Heidekreis-Grünen - Heidekreis - Walsroder Zeitung
Der Frühsommer ist die Jahreszeit, in der sich die Menschen am liebsten draußen aufhalten – zum Beispiel beim Joggen. Jeweils im Mai und Juni attackiert aber ein Greifvogel an der Kreisstraße 134 Jahr für Jahr Jogger und verletzt sie sogar. Auch dieses Jahr berichten Hobbyläufer, was sie erlebt haben. Ein Bussard greift die Läufer dort an und zum Teil fügt er ihnen mit seinen messerscharfen Krallen sogar Verletzungen am Kopf zu. Jens Reinbold hat es selbst schon mal erlebt und sich erneut um das Thema gekümmert.
Der Uetzinger Bussard ist wieder im Angriffsmodus - Heidekreis - Walsroder Zeitung
„Wann können wir endlich ins Kino?“ Diese Frage wurde uns von Lesern in den vergangenen Wochen oft gestellt. Die Antwort: Im Capitol-Theater in Walsrode werden schon bald wieder tolle Filme gezeigt. Mein Kollege Dirk Meyland erklärt, warum sich die Kinofreunde noch bis zum 1. Juli gedulden müssen – und was dann alles neu sein wird.
Walsroder Kino steht in den Startlöchern - Heidekreis - Walsroder Zeitung
Mit einer besonders schönen Geschichte möchte ich Sie ins Wochenende entlassen. Zwei Zwillingspaare haben sich gesucht und gefunden – und sind vor den Traualtar getreten. Lesen Sie, was meine Kollegin Johanna Scheele über Julia, Katrin, Maik und Kai Reichelt, über große Liebe und falsche Umarmungen beim Schützenfest herausgefunden hat.
Wenn Zwillinge Zwillinge heiraten ... - Heidekreis - Walsroder Zeitung
Mit der Aussicht auf ein schönes Sommerwochenende bei weiteren Lockerungen wünsche ich Ihnen gute Erholung und viel Freude bei wiedergewonnenen Freiheiten.
Rolf Hillmann
Politisch erwartet uns ein heißer Sommer - Heidekreis - Walsroder Zeitung
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?