Profil anzeigen

Schweigegelübde

Ausgabe #8 • Im Browser ansehen
Roter Faden – der Wochenrückblick
Da verlässt ein renommierter Chefarzt das Heidekreis-Klinikum – und die Beteiligten hüllen sich in Schweigen. Fragen über Fragen, aber nur spärliche Antworten. So ging es mir, als ich die Hintergründe der völlig überraschenden Kündigung des Chefarztes der Unfallchirurgie und Orthopädie des Heidekreis-Klinikums recherchieren wollte. Die einen durften nichts sagen, weil sie sich dazu vertraglich verpflichtet hatten, die anderen wollten offensichtlich nichts sagen. Bedauerlich ist es allemal, dass Dr. Halil Yasar, ein ausgewiesen guter Chirurg und Traumatologe, das Klinikum verlassen möchte, obwohl er mit seiner Abteilung deutlich schwarze Zahlen schreibt. Vom Geschäftsführer kam nur sinngemäß der lapidare Satz: „Reisende soll man nicht halten“. Aber wäre nicht genau das seine Aufgabe: Gute Leute halten? Es bleibt ein merkwürdiger Beigeschmack. Ich verspreche Ihnen: Wir bleiben dran am Thema. 

Renommierter Chefarzt verlässt das HKK - Heidekreis - Walsroder Zeitung
Im Dunkeln tappen wir auch noch bei der überraschenden Schließung des Toom-Baumarktes in Bad Fallingbostel, die in diesem Jahr vollzogen werden soll. Gepflegtes Grundstück, viele Parkplätze, beliebter Anlaufpunkt für Kunden. Bei der Frage, wie attraktiv ein Ort zum Wohnen und Leben ist, spielt das Warenangebot unbestritten eine große Rolle. Für Bad Fallingbostel ist es also von Nachteil, dass Heimwerker bald leer ausgehen. Für 30 Mitarbeiter sind „sozialverträgliche Lösungen gefunden worden“, heißt es in solchen Fällen meistens. Einige gehen also früher in Rente, andere werden abgefunden. Aber zu den eigentlichen Gründen wollen die Verantwortlichen keine weitere Aussage machen. Mein Kollege Manfred Eickholt hat die Geschichte aufgeschrieben.
Toom-Baumarkt an der A7 schließt im Sommer - Heidekreis - Walsroder Zeitung
Am Silvestertag ist ein erschossener junger Wolf im Grenzbereich des Jagdreviers Eggersmühlen bei Schneverdingen entdeckt worden. Die Organisation Peta setzt eine Belohnung in Höhe von 1000 Euro aus, sollte der Verantwortliche gefasst werden. Es geht um die illegale Tötung eines Tieres einer geschützten Art. Fast zeitgleich hat das Land Niedersachsen angekündigt, eine Wolfsverordnung vorlegen zu wollen. Die Verordnung soll den Abschuss von Wölfen erleichtern, die Nutztiere reißen. Der Wolfskonflikt belastet den ländlichen Raum stark. Wolfsbefürworter, unter denen es fast schon militante Naturschützer gibt, scheuen auch nicht mehr davor zurück, Straftaten in dem Sinne zu begehen, Menschen offen zu bedrohen, die „gegen“ den Wolf sind. Wenn es nicht bald klarere Regelungen zur Entlastung der Weidetierhalter gibt, wird der Konflikt eskalieren. 
Toter Wolf wurde vermutlich angeschossen - Heidekreis - Walsroder Zeitung
Kein „Roter Faden“ ohne das Dauerbrennerthema Standortwahl für das neue Heidekreis-Klinikum. Am Dienstag will der Kreisausschuss entscheiden, ob er das Bürgerbegehren, das eigentlich schon erfolgreich durchgeführt wurde, als zulässig erklärt oder gegen den Beschluss des Verwaltungsgerichts Beschwerde eingelegt wird. 
“Ein Bürgerentscheid kann nur noch verhindern” - Heidekreis-Klinikum - Walsroder Zeitung
Ich habe mich intensiv mit den komplizierten juristischen Fragen auseinandergesetzt und komme in meinem Leitartikel (siehe am Ende dieses Newsletters) zu dem Ergebnis, dass das Bürgerbegehrens rechtens war – also muss es auch einen Bürgerentscheid geben. Und wenn man das Problem sehr vereinfacht darstellen möchte, dann kann man sagen: Die einen sind bockig (Initiatoren des Bürgerbegehrens) – und die anderen haben es verbockt (Kreisausschuss und Landrat).
Übrigens: Wenn Ihnen der Rote Faden als Rückblick auf das wöchentliche Nachrichtengeschehen gefällt, möchte ich Ihnen auch unseren Newsletter „Vitamin Z“ ans Herz legen. Darin fassen meine Kolleginnen Märit Heuer, Johanna Scheele und Alessa Hachmeister jeden Tag kurz und verständlich zusammen, was gerade wichtig ist – und geben dabei immer mal wieder spannende Einblicke in unseren Redaktionsalltag.
Dein Update: Vitamin Z | Revue
Ich wünsche Ihnen trotz Shutdowns und grauen Winterwetters ein erholsames Wochenende!
Rolf Hillmann
Ein Blick ins Gesetz erleichtert die Rechtsfindung - Meinung - Walsroder Zeitung
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?