Roter Faden – der Wochenrückblick

Von Jens Reinbold

Die WZ-Redaktionsleitung lässt Dir jeden Samstag einen persönlichen Rückblick auf die vergangene Woche zukommen. Dieser Newsletter bietet Orientierung und zieht sich wie ein Roter Faden durch die Hektik des Alltags. Er lädt zum Lesen, zum Nachdenken und Kommentieren ein.

Die WZ-Redaktionsleitung lässt Dir jeden Samstag einen persönlichen Rückblick auf die vergangene Woche zukommen. Dieser Newsletter bietet Orientierung und zieht sich wie ein Roter Faden durch die Hektik des Alltags. Er lädt zum Lesen, zum Nachdenken und Kommentieren ein.

By subscribing, you agree with Revue’s Nutzungsbedingungen and Datenschutzbestimmungen and understand that Roter Faden – der Wochenrückblick will receive your email address.

96

Ausgaben

#96・

Baden in schwierigem Fahrwasser

Liebe Rote-Faden-Leserinnen und -Leser,in diesen Tagen fragen sich wahrscheinlich viele Menschen sehr intensiv, was die nächsten Monate bringen werden. Da ist zum einen der Krieg in der Ukraine, zum anderen kämpfen wir auch hier im Heidekreis mit Inflation un…

 
#95・

Krisenzeiten und Kommunikation

Liebe Rote-Faden-Leser und -Leserinnen,in der vergangenen Woche hat Olaf Scholz mit Wladimir Putin telefoniert. 90 Minuten soll das Gespräch gedauert haben, und wahrscheinlich fragen sich viele Menschen – mich eingeschlossen -, was dort besprochen, vor allem …

 
#94・

Das Ehrenamt und seine Grenzen

Wie das ist mit jenen in anderen Vereinen und Verbänden? Auch dort fehlen Menschen, die Verantwortung übernehmen – und damit eine Menge Arbeit. Und es gibt auch noch das Ehrenamt abseits von Strukturen. In Kirchboitzen zum Beispiel haben die Einwohnerinnen un…

 
#93・

Wer Schläger deckt, ist auch schuldig

Mein Kollege Heiko Oetjen hat unter der Woche regelmäßig über das Thema berichtet. Die Rückmeldungen bestätigen, dass dies ein Vorfall war, der nicht nur in Fußballerkreisen heiß diskutiert wird.Ich wünschen Ihnen allen für das Wochenende, das nicht im Zeiche…

 
#92・

Gefährliches Grundrauschen

Doch Demokratie ist anstrengend. Und statt unangenehme Zusammenhänge auszublenden oder so stark zu vereinfachen, dass jedes Problem eine Lösung zu haben scheint, muss man auch mal in Kauf nehmen, dass es manchmal lange dauert, bis es Lösungen und Verbesserung…

 
#91・

Mauern des Schweigens

Ich möchte Sie, liebe Roter-Faden-Leserinnen und Leser, mit dieser Beschreibung einmal hinter die Kulissen unserer täglichen Arbeit führen und Ihnen zeigen, wie Pressearbeit funktioniert. Hinter jeder Nachricht, hinter jedem Artikel, hinter jeder Neuigkeit st…

 
#90・

Immer schneller, immer blöder: „Wir amüsieren uns zu Tode“

Liebe Roter-Faden-Leserinnen und -Leser,als regionale Tageszeitung hatten wir vor rund 15 Jahren noch eine Art Alleinstellungsmerkmal; es gab den Rundfunk und das Fernsehen, aber Twitter, Instagram und Facebook waren noch nicht erfunden – jedenfalls gehörten …

 
#89・

Jünger und weiblicher

Warum teile ich Ihnen das mit? Ganz einfach, weil wir seit einigen Tagen wieder zwei neue Praktikantinnen haben: Fee Kristin Pottharst und Maike Schuppe, die auf Anhieb zwei gute, länger recherchierte und sehr interessante Geschichten lieferten. Sie befinden …

 
#88・

Viel Wind um nichts

Am Ende der langen Recherche und der aufrüttelnden Pressemitteilung der Tierrechtsorganisation steht fest: Viel Wind um nichts. Zu einer Schliefenanlage oder anderen Methoden der jagdlichen Ausbildung mag jeder und jede stehen, wie er oder sie möchte. Bei der…

 
#87・

Hitzewellen und kalte Hintern

Am Ende möchte ich den gewohnten Blick im Heidekreis schweifen lassen: Der dümpelt gerade in den Sommerferien vor sich hin; Schulen sind geschlossen, und das öffentliche Leben kommt – auch angesichts der Hitzewelle – zum Erliegen. Überall wird stattdessen gef…

 
#86・

Sagen, was ist

Da ich in der vergangenen Woche an dieser Stelle auf die bevorstehende Entscheidung des Kreistages zum Neubau des Heidekreis-Klinikums hingewiesen habe, darf das Thema heute nicht fehlen: Es ist entschieden. Stand heute wird es einen Neubau bei Bad Fallingbos…

 
#85・

Schlimmer geht immer

Liebe Roter-Faden-Leserinnen und -Leser,wie heißt es so schön: Schlimmer geht immer. Unter dieses Motto stelle ich nachträglich die jüngsten Arbeitswochen bei uns in der Redaktion. Seit Anfang des Sommers plagen uns immer mal wieder krankheitsbedingte Ausfäll…

 
#84・

Es wird ungemütlich

Abschied nehmen hieß es am Donnerstag für und von Professor Frank Schmitz, dem bisherigen Ärztlichen Direktor des Heidekreis-Klinikums, der auf eine Chefarzt-Stelle nach Braunschweig wechselt. Mit ihm verliert das Klinikum und die gesamte Region nicht nur ein…

 
#83・

Eigenverantwortung lernen

Genießen Sie das Wochenende – und vor allem: Bleiben Sie gesund!Jens ReinboldStellvertretender Redaktionsleiter

 
#82・

Dashboards und Feedback

Bleiben Sie uns gewogen – und scheuen Sie sich nicht, sich bei Fragen, Anregungen oder Kritik zu melden.Jens Reinbold

 
#81・

Nachrichten und Naturnutzung – wie viel ist noch gesund?

Ich verabschiede mich nun in einen kurzen Urlaub und wünsche Ihnen ein schönes und erholsames Wochenende.Rolf Hillmann

 
#80・

Checken Sie mit!

Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle bei meiner Kollegin Johanna Scheele, die in einer schwierigen personellen Situation die Verantwortung für ein Projekt übernommen hat, das sowohl einmalig für unseren Verlag ist als auch Sie als unsere Leserinnen und L…

 
#79・

Widerspruch und Wahnsinn

Ein anderes Thema hat in diesen Tagen die Menschen ebenfalls bewegt – und dabei geht es auch um Bewegung, nämlich mit „Öffis“. In unserer Region ist das Netz im Öffentlichen Personennahverkehr ohnehin eher grobmaschig, warum es im Heidekreis andere Probleme a…

 
#78・

Knalltüten und Stöckelschuhe

Ich wünsche Ihnen ein erholsames Wochenende, möchte ganz zum Schluss aber wieder Ihren Blick auf meinen Leitartikel lenken, bei dem ich versuche zu erklären, was zum Beispiel Shanghai mit den maroden Schulen in unserem Heidekreis zu tun haben könnte.Rolf Hill…

 
#77・

Gewohnheitstiere

Ich wünsche Ihnen trotz dieser unerfreulichen Gedanken ein erholsames Wochenende – und weil der eine oder die andere vielleicht gerade den moralisierenden Zeigefinger gespürt hat, noch gleich ein zweiter hinterher: In meinem Leitartikel befasse ich mich diese…