Profil anzeigen

Schneiders Denkarium - Ausgabe #7

Revue
 
Faszinierend, so ein Denkarium. Einfach die Gedanken aus dem Kopf ziehen und auslagern. Um immer wied
 

Schneiders Denkarium

24. Juni · Ausgabe #7 · Im Browser ansehen
Schneiders Denkarium

Faszinierend, so ein Denkarium. Einfach die Gedanken aus dem Kopf ziehen und auslagern. Um immer wieder drauf zuzugreifen. Um Platz zu haben für neue Ideen und Erinnerungen. Und um sie mit Euch zu teilen. Meine Gedanken, die nirgends sonst hinpassen, findet ihr ab sofort in Schneiders Denkarium. Der Newsletter, der immer dann erscheint, wenn mein Kopf voll ist…

Die Tage werden wieder kürzer
Rote Kirschen ess' ich gern'... (Quelle: Urgent Necessity via Wikipedia)
Rote Kirschen ess' ich gern'... (Quelle: Urgent Necessity via Wikipedia)
“Kirschen rot, Spargel tot”, sagt eine alte Bauernregel. Mit dem heutigen Johannistag ist die Spargelsaison offiziell zu Ende. Kirschen und Blaubeeren haben die Auslagen der Hofläden übernommen. Ich persönlich liebe diese Zeit. Frisch gekochte Erdbeermarmelade, Blaubeer-Pfannekuchen und bis zuletzt Spargel. Am vergangenen Samstag war der längste Tag des Jahres, den ich mit Freunden auf einer längeren Wanderung verbracht habe. Seitdem werden die Tage kürzer und auch die Natur stellt sich langsam wieder um. Ach ja, und dann ist da ja noch Ferienbeginn in NRW. Zeit, um die Natur in vollen Zügen zu genießen. Probier es einfach mal aus!
Journalisten und Politiker müssen Sprache pflegen
Ganz zu Beginn meines Journalistik-Studiums hat uns der Professor ermahnt: “Als Journalisten habt ihr die Aufgabe, Sprache zu pflegen!” Dazu gehören Dinge, wie sie der bekannte Journalist Tom Hegermann gegenüber dem SPIEGEL neulich bei Facebook angeprangert hat (siehe Bildschirmfoto oben). Mir fallen noch zig weitere Beispiele ein, die ich jeden Tag wieder irgendwo lese. Hinzu kommt dann noch das: die Sprachpanscherei. Lockdown, Shutdown, Social-Distancing: Das kann man auch anders, richtiger formulieren. Im Beitrag “Die politische Corona-Sprachpanscherei” gibt Christoph Ullrich dafür zwar der Politik die Schuld. Die Medien sind aber leider der Resonanzboden, auf dem die Sprachpanscherei erst richtig Widerhall findet. Wir sollten deshalb gemeinsam wieder zu Sprachpflegern werden. Nicht nur meinen alten Prof würde das sicher freuen!
Die IG Metall reitet ein totes Pferd
“Unvorstellbar, dass wir gegen eine Abwrackprämie demonstrieren mussten”, wundert sich die Umweltaktivistin Luisa Neubauer im Podcast Stimmenfang. Unvorstellbar für die Gewerkschaft IG Metall (IGM), dass ausgerechnet die SPD in der Großen Koalition diese Abwrackprämie verhindert hat. Doch das war gut so! Das hätte auch die IGM erkennen müssen - stattdessen plagt sie “bleierne Ideenlosigkeit”, wie dieser kluge Kommentar auf heise.de formuliert. Die Gewerkschaft und mit ihr eine ganze Branche reitet ein totes Pferd. Nur zaghaft sattelt sie Wasserstoff- und Elektroautos. Den Zügel hat sie dabei längst an amerikanische Tech-Unternehmen übergeben. Es wird Zeit, dass die Branche endlich umsattelt und die Aufholjagd im Galopp startet.
Zum Schluss geht's ab aufs Sofa
Nach Corona soll eben nicht wieder alles werden wie früher. Das habe ich in einem Blogartikel vor einiger Zeit gefordert. Eine aufmerksame Referentin beim Kolping Bildungswerk in Münster hat das gelesen und mich gefragt, ob ich darüber nicht mal online mit anderen diskutieren möchte. Die Sofa-Edition findet am 1. Juli ab 19 Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenlos und für alle offen. Weitere Informationen zu Veranstaltung und Anmeldung gibt es auf der Seite des Kolping Bildungswerkes. Vielleicht sehen wir uns da ja mal!
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Wenn Du keine weiteren Ausgaben mehr erhalten möchtest, kannst Du den Newsletter hier abbestellen.
Wenn Dir dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Dir gefällt, kannst Du ihn hier abonnieren.
Powered by Revue