Unsichtbares

Von Sascha A. Carlin

Unsichtbares Januar/Februar 2021 - Issue #1

#1・
3

Ausgaben

Sascha A. Carlin
Sascha A. Carlin
Neues Jahr, neues Format. Ganz im kleinen, überschaubar, fast schon übersehbar. Gerade so sichtbar, quasi unsichtbar.
Willkommen :-)

Wein verkaufen, Wasser trinken
Wein verkaufen, Wasser trinken. Wenn wir schon immer von komplexen Systemen sprechen, warum suchen wir immer nach »der Lösung«?
Such ich ertappe mich dabei, von meinen Klient:innen ganz abgesehen.
Auf den Punkt bringen das @MissAmyTobey und @dancros auf Twitter:
Miss Amy🐋🐳
running any complex system at saturation load for extended periods will cause degradation over time and increases the risk of catastrophic failure

that goes for you too, dear reader
Dan Creswell
Meanwhile, organisations strive for maximum utilisation consistently…

No slack, no capacity to stand-back, observe and adapt…and then things run away from you… https://t.co/RUUwiZIA89
Es steckt wohl in uns drin. Wie gehst du damit um? Wo erlaubst du Hypothesen und Experimente, und wo denkst du »in Lösungen«?
Pair Programming, Mob Programming
Wenn du mit Software-Entwicklung zu tu hast, selbst wenn du keine Software schreibst, dann tu‘ dir selbst einen Gefallen lies‘ Kent Becks Buch »Extrem Programming Explained«. Es ist das beste, menschlichste und umfassendste Buch zum Prozess der Software-Entwicklung. Kent deckt auf, was Software-Entwicklung ist: ein kommunikativer, sozialer, kreativer Prozess.
Ein Vorgehen, das unter anderem durch Kents Buch weite Verbreitung gefunden hat, ist Pair Programming. Statt alleine vor dem Bildschirm zu sitzen, sitzt man zu zweit davor. Eine Person steuert (benutzt Tastatur & Naus) und eine navigiert (notiert, recherchiert, diskutiert, erinnert).
Pair Programming, das sind zwei Menschen vor einem Rechner, die in ständiger Kommunikation gemeinsam eine Aufgabe erfüllen.
In einem Artikel in der Community beschreiben wir das Vorgehen und geben Tipps, wie Pair Programming besser läuft.
Pair Programming [NVSBL]
Aktuelle Verfügbarkeit
Meine Kundin des Jahres ist die gematik. Das sind die mit der Gesundheitskarte, die du bei deiner Ärtzin immer vorzeigen musst.
Daneben habe ich keine Zeit für weitere Einsätze In Unternehmen, bin aber für Sparrings und Workshops zu haben. Melde dich gerne, am liebsten per E-Mail unter rqst@nvsbl.cm.
Hat Dir diese Ausgabe gefallen? Ja Nein
Sascha A. Carlin
Sascha A. Carlin @itst

NVSBL steht für das Unsichtbare, das zwischen allen und allem unsere Welt zusammenhält. Verschwommen und vermeintlich in Griffweite, entzieht es sich oberflächlichen Blicken und lädt so ein, sich statt dessen mit sichtbareren, scheinbar erfolgversprechenderen Themen zu beschäftigen.

Hier bekommst du alle zwei Monate einen kurzen Newsletter mit einem Gedankenanstoß, einem spannenden Artikel zum Thema digitale Produktentwicklung und ein Update zu meiner Verfügbarkeit.

Herzlich willkommen :-)

Zum Abbestellen hier klicken.
Wenn Dir dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Dir gefällt, kannst Du ihn hier abonnieren.
Created with Revue by Twitter.
Hagelberger Straße 15, 10965 Berlin