Johannes Klingebiel

Von Johannes Klingebiel

Mythen & digitales Printdesign

#149・
1.06K

Abonnenten

150

Ausgaben

Abonniere unseren Newsletter

By subscribing, you agree with Revue’s Nutzungsbedingungen and Datenschutzbestimmungen and understand that Johannes Klingebiel will receive your email address.

Johannes Klingebiel
Ich werde mich diese Woche auf der Re:Publica rumtreiben. Lust auf einen Kaffee, ein Bier, etc.? Hit me up!
Ansonsten: Mythen, Webdesign, etwas Metaverse, Merkwürdiges & Anderes . Frisch aus dem Newsletter CMS.
Rock die Woche!
Johannes

Mythen und Unsicherheit
Wie kann die gegenwärtige Unsicherheit und Komplexität manövriert werden? In den letzten Wochen hatte ich einige Gespräche zu dieser Frage — vor allem im Kontext von Innovation in Organisationen .
Entsprechend traf Martin Shawns (Autor, Mythen-Forscher) “Navigating the Mysteries” auf weit offene Ohren. Es ist nicht nur eine wundervolle Meditation über das Erzählen von Geschichten, sondern auch voller grandioser Zitate:
The correct response to uncertainty is mythmaking. It always was. Not punditry, allegory, or mandate, but mythmaking.
What if we reframed “living with uncertainty” to “navigating mystery”? There’s more energy in that phrase. The hum of imaginative voltage.
Move from seeing to beholding: To see a situation is to catch the facts of the matter. To behold it is to witness the story. […] Seeing is assessment and analysis; beholding is wonder and curiosity. […] Difficult situations require sustained beholding. They are not necessarily to be dissected or defeated but sat with.
+ Zum Thema: das Media Lab Bayern organisiert wieder ein Barcamp zu Innovation in den Medien (kommt vorbei!)
Print, aber irgendwie online
Eigentlich hätte Digital Print längst töten sollen, zumindest wenn man so manche Artikel aus den frühen 2000ern liest. Totgesagte leben länger und werden irgendwann zu Design Trends (oder so).
Zumindest scheint das der Fall bei einigen jüngeren digitalen Publikationen zu sein. Gawker, Bustle, Input, Inverse und das auch schon oft totgesagte Mic setzen auf Layouts, die sich ganz bewusst von der üblichen cleanen digitalen Optik abheben.
Where Gawker feels like a refreshing throwback to the early internet, Input was inspired by old-school Risograph prints, with colorful and paint-like vibes; Inverse is meant to be its dark, cinematic twin with higher contrasts and more gradients.
Wenig überraschend steckt hinter all diesen Webseiten der Kopf von Joshua Topolsky. (Vielleicht sollte man den Stil auch einfach Topolskism nennen.)
+ Ein erster Blick in die neue Podcast App der NYT (die dagegen dann optisch doch recht langweilig wirkt…)
Merkwürdiges & Anderes
Metaaaaverse — 1. Der Youtube Kanal “People Make Games” ist mit einer der besten im Bereich Journalismus über Spiele. 2. Dessen Expedition in VR Chat, welches einem Metaverse™️ bisher am nächsten kommt, ist die 40 Minuten Video mehr als wert. ✨
+ Apple scheint fleißig an seinem VR&AR Betriebsystem zu arbeiten
+ All die AR-Storytelling-Experimente der NYT im Überblick
Matthew McCormack
On my bike ride this morning, saw a delivery robot lost in the woods https://t.co/ygiH4Gyrl3
Tobias Schneider
I've been toying a bit with @OpenAI and I'm reasonably comfortable saying GPT-3 can replace ~1/3 of opeds and day-to-day think tank outputs
Hat Dir diese Ausgabe gefallen? Ja Nein
Johannes Klingebiel
Johannes Klingebiel @Klingebeil

Zine — Ein unregelmäßiger Newsletter rund um Technologie, Design, Publishing & Merkwürdigem

Zum Abbestellen hier klicken.
Wenn Dir dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Dir gefällt, kannst Du ihn hier abonnieren.
Created with Revue by Twitter.
Esswurmstraße 25, 81371 München, Germany