😮😦😯😧😲😵 - Issue #20

(PSA: Dieser Newsletter enthält eine Menge Emojis)Ich bin vermutlich nicht der Einzige, der dazu neig
😮😦😯😧😲😵 - Issue #20
By Johannes Klingebiel • Issue #20
(PSA: Dieser Newsletter enthält eine Menge Emojis)
Ich bin vermutlich nicht der Einzige, der dazu neigt Emojis als Punktierung einzusetzen. Zumindest, wenn es sich um private Gespräche mit Freunden über Messenger handelt. Emojis integrieren sich so fest in unsere tägliche Kommunikation, dass sie beinahe schon Bestandteil unserer Sprache werden. Trotzdem halte ich aber die Idee, dass Emojis bereits eine eigene Sprache bilden für zu weit gedacht. Emojis können kaum alleine funktionieren, sondern müssen sich auf Text stützen, um wirklich Informationen vermitteln zu können. 
Auch gibt es keine feste Regel oder Grammatik, die Emojis die notwendige Struktur geben. Emoji-Bedeutungen bilden sich einzig aus dem geteilten Verständnis der Gesprächspartner. Diese Konventionen können jedoch über Grenzen und Kulturen hinweg stark variieren. So empfinden Amerikaner das zwinkernde Smiley (😉) als “flirty”, während Deutsche es verwenden, um Witze zu markieren. Ich habe versucht eine Studie zu den unterschiedlichen Bedeutungen zu finden, die Emojis annehmen können, bin aber erfolglos geblieben. Sollte hier also jemand etwas wissen, würde ich mich sehr über eine schnelle Mail freuen.
In diesem Sinne:
🎸👉🏻📅
Johannes
P.S. Ein Tipp am Rande: Vom 10.-12. Juni findet in München der “Digital Journalism Hackaton” des Medialabs Bayerns statt. Tickets gibt hier.

Merkwürdiges & Anderes
Did you enjoy this issue?
Johannes Klingebiel
Ein unregelmäßiges Zine rund um Technologie, Internet, Publishing und Merkwürdiges.
Carefully curated by Johannes Klingebiel with Revue. If you were forwarded this newsletter and you like it, you can subscribe here. If you don't want these updates anymore, please unsubscribe here.