Johannes Klingebiel

Von Johannes Klingebiel

Hype — das Zine & Audio im Internet

#147・
152

Ausgaben

Abonniere unseren Newsletter

By subscribing, you agree with Revue’s Nutzungsbedingungen and Datenschutzbestimmungen and understand that Johannes Klingebiel will receive your email address.

Johannes Klingebiel
Aufgrund eines Nebenprojekts (dazu gleich mehr) und dem neuen Job beim Media Lab Bayern, musste dieser Newsletter leider etwas den kürzeren ziehen.
Aber… it’s back! Und damit willkommen zurück zu Zine, dem Newsletter für Zines, Audio, Merkwürdigem und Anderem. (Und ja, ich werde nicht über Elon Musk schreiben.)
Rockt die Woche,
Johannes
P.S.: Solltest du bei einem maximal mittelgroßen bayerischen Medium arbeiten, ist das vielleicht etwas für dich. 👀

It’s a zine! Again! Yay?!
It’s a zine! Again! Yay?!
Was als kleine Hype Skala auf Twitter begann, ist ein Zine geworden.
Hype ist ein faszinierendes Phänomen, dass inzwischen einen Großteil der Tech-Medienwelt dominiert. Dieses dann doch überraschend zeitraubende Projekt ist mein Versuch sich dem Thema zu nähern.
Wie genau entsteht Hype? Wer profitiert von ihm? Was sind Buzzwords? Welche rhetorischen Kniffe nutzt Hype? Und wie kann man ihn besser hinterfragen?
Dazu kommen Notizen rund um Buzzwords, KI-Hypes, die Fehler des Tech-Journalismus und einiges mehr.
Kurz: es ist ein kleiner aber feiner Field Guide geworden und ich bin ein wenig stolz auf das Ergebnis.
Hype — A critical Field Guide kann hier bestellt werden (solange der Vorrat reicht.)
(Und ja, das ist das 3. Zine in 18 Monaten. Ich brauche wahrscheinlich neue Hobbies…)
Architecture Exchange / Hii Magazine
Architecture Exchange / Hii Magazine
Ein wenig Audio —Warum sind Audio-Player eigentlich immer noch so langweilig online? Ehrlich… keine Ahnung. Vielleicht ist es die Abhängigkeit von Podcast-Hostern und deren Playern? Oder fehlende Design-Ressourcen in Redaktionen?
Zwei Beispiele, die es besser machen: Hii Magazine, ein Audio-first Projekt mit zugegeben etwas unübersichtlicher Startseite, aber viel Charme. Und dann wäre da noch Architecture Exchange — eine Architektur Publikation, die Podcast und Transkript geschickt kombiniert.
+ The Weather in Brooklyn ist ein vollkommen automatisch generierter Podcats über — naja — das Wetter in Brooklyn. Das Audio-Äquivalent eines Twitter-Bots. (Hier geht’s zur Beschreibung der Software dahinter.)
+ Emergence MagazinesWhen the Earth started to Sing” ist für mich die bisher beste Podcast-Folge des Jahres.
+ Wie ich lernen musste sind Audio-Pornos a thing auf Reddit. (Mal sehen ob dieser Newsletter durch die Spam-Filter kommt…)
Merkwürdiges & Anderes
Ukraine— Ein paar Stories auf der Schnittmenge Ukraine-Krieg, die ich interessant fand:
Die Ukraine setzt fragwürdige Gesichtserkennung-Technologie ein, um tote russische Soldaten zu identifizieren +++ Es gibt einen Telegram-Bot an den man als Zivilist die Positionen russischer Einheiten schicken kann +++ Und eine App mit der gleichen Aufgabe +++ Die DIY-Drohnen Einheit der ukrainischen Armee +++ Etwa 2.000 Freiwillige halten das Internet im Land am Laufen +++ Russlands Mediengesetzte sorgen für extrem effektive Filterblasen
Kara Kane
Could this Mural board have been a word doc?
Christopher
The metaverse is very funny because it’s basically everyone in corporate America being so horny for monetization they forgot to even make the thing they’re trying to monetize first and now they’re just hoping you won’t notice before you throw money at it
Hat Dir diese Ausgabe gefallen? Ja Nein
Johannes Klingebiel
Johannes Klingebiel @Klingebeil

Zine — Ein unregelmäßiger Newsletter rund um Technologie, Design, Publishing & Merkwürdigem

Zum Abbestellen hier klicken.
Wenn Dir dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Dir gefällt, kannst Du ihn hier abonnieren.
Created with Revue by Twitter.
Esswurmstraße 25, 81371 München, Germany