Deutsche Medien Start Ups - Issue #6

Yay, es tut sich etwas in der deutschen Medienwelt! Zumindest ein wenig. Nachdem die Krautreporter un
Deutsche Medien Start Ups - Issue #6
By Johannes Klingebiel • Issue #6
Yay, es tut sich etwas in der deutschen Medienwelt! Zumindest ein wenig. Nachdem die Krautreporter unspektakulär an Fahrt verloren haben und das Substanzmagazin aufgeben musste, gibt es wieder einige neue Versuche am deutschen Journalismus-Himmel.
Die beiden interessanten Neuversuche habe ich unten einmal verlinkt. Es bleibt abzuwarten, ob deren Konzept funktionieren kann, dann bisher scheinen beide über wenig mehr als einen Proof-of-concept zu verfügen. Und wie groß ist der Markt in Deutschland eigentlich für journalistische Start-Ups mit allgemeinem Anspruch? Die Krautreporter stießen ja schnell an dessen Grenzen.

Perspective Daily
Perspective Daily will sich auf lösungsorientierten Journalismus konzentrieren. Derzeit versucht das Team rund um Han Langeslag auf der eigenen Webseite knapp 21.000 zahlende Mitglieder zu finden, um das Medium zu starten. Wie dieses aber am Ende aber konkret aussehen soll, bleibt schwammig. Dennoch hat Perspective Daily mit Klaas Heufer-Umlauf, Nora Tschirner und Thomas Knüwer einige namhafte Unterstützer gefunden.
Der Kontext
Der Kontext will große Zusammenhänge visualisieren mit einer eigens entwickelten UI. Auch der Kontext versucht 10.000€ via Crowdfunding einsammeln und thematisch erscheinen. Ein durchaus interessantes Konzept, aber es wird sich zeigen, ob der Kontext tatsächlich ein Problem löst oder nur ein hübsches Interface über uninteressante Inhalte zieht. Der Kontext gehört zum Batch #1 des Incubators Media Lab Bayern.
Andere Lesetipps
11 Überlegungen zum Status quo Online-Media 2016
Matze Hielscher, der Herausgeber von Mit Vergnügen, hat ein paar schlaue Sachen zur Medienwelt in 2016 aufgeschrieben, die ich alle so unterschreiben würde.
2016 will be the year of conversational commerce
Messenger lassen mich einfach nicht los. Jetzt hat auch Chris Messina, der Vater des Hashtags, dazu einen Artikel auf Medium veröffentlicht, mit einigen guten Gedankengängen quer über die Tech-Branche.
Martin Giesler hat sich einmal die Zeit genommen ausführlich über Journalismus auf Snapchat zu schreiben. Lohnt sich sehr, wenn man sehen möchte was andere Medienhäuser so auf der App treiben und wie Snapchat effektiv eingesetzt werden kann.

Did you enjoy this issue?
Johannes Klingebiel
Ein unregelmäßiges Zine rund um Technologie, Internet, Publishing und Merkwürdiges.
Carefully curated by Johannes Klingebiel with Revue. If you were forwarded this newsletter and you like it, you can subscribe here. If you don't want these updates anymore, please unsubscribe here.