Profil anzeigen

Buzzfeed & Data — Issue #11

Nach dieser Woche wünsche ich mir, dass "Viralität" als Marketingkonstrukt einen möglichst schnellen
Buzzfeed & Data — Issue #11
Von Johannes Klingebiel • Ausgabe #11 • Im Browser ansehen
Nach dieser Woche wünsche ich mir, dass “Viralität” als Marketingkonstrukt einen möglichst schnellen Tod stirbt. Nach zwei Tagen Social Summit mit Audi Märkten in München mit tollen und intelligenten Leuten, muss man sich anhören, dass in der Chefetage Social Media Marketing noch immer nur als Virals verstanden wird. Wer Viralität als einziges Ziel sieht, übersieht die tatsächlich relevanten Fragen. 
Warum wurde dieser Inhalt geteilt?
Warum gefällt Menschen dieser Inhalt?
Wie verbreitet er sich weiter über andere Netzwerke? 
Und: Hat das eigentlich überhaupt etwas mit mir als Sender zu tun? 
Was mich zum eigentlichen Thema bringt: Buzzfeed. Wie kaum ein anderes Medienunternehmen, hat es Buzzfeed geschafft eine gigantische Reichweite zu entwickeln. Und das Geheimnis hinter diesem Erfolg ist Buzzfeeds Anstrengung genau diese Fragen zu beantworten.
Rockt die Woche! 🎉
Johannes

Wie verteilen sich Inhalte in Sozialen Medien?
Wie verteilen sich Inhalte in Sozialen Medien?
Weiteres & Kram
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Johannes Klingebiel

Ein unregelmäßiges Zine rund um Technologie, Internet, Publishing und Merkwürdiges.

Wenn Du keine weiteren Ausgaben mehr erhalten möchtest, kannst Du den Newsletter hier abbestellen.
Wenn Dir dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Dir gefällt, kannst Du ihn hier abonnieren.
Sorgfältig von Johannes Klingebiel mit Revue zusammengestellt.
Esswurmstraße 25, 81371 München, Germany