Ein großartiges Buch. Pop im Weißen Haus. Und Eiskunstlauf

Revue
 
Ich starte einen Newsletter. Was steht da drin? Nicht klar. Ich vermute, es wird ähnlich wie mein Blo
Revue
October 3 - Issue #1

Katharina Brunner

Interessiere mich für das Weltgeschehen. Arbeite in der Entwicklungsredaktion der @SZ.

Ich starte einen Newsletter. 
Was steht da drin? Nicht klar. Ich vermute, es wird ähnlich wie mein Blog sein, nur in deiner Mailbox. Bisschen Weltgeschehen, bisschen Bücher, viele Links. 
Eines vorneweg: Vielen Dank für euer Interesse.
Und jetzt geht’s los.
Im Frühjahr las ich an einem Strand auf einer philippinischen Insel eine lange, lange Rezension. Den Titel “A Little Life” wollte ich mir damals auf eine “Diese Bücher will ich noch lesen”-Liste schreiben. Aber wer hat denn am Strand schon das Notizbuch dabei? Nach dem Plantschen im seichten Wasser war das Buch aus dem Sinn.
Im Laufe des Sommers wurde “A Litte Life” von den Kollegen Simon Hurtz und Hakan Tanriverdi eindringlich gelobt. Es ist das erste Mal, dass mich ein Buch über Facebook erreichte. Nennt man das schon viral?
Jedenfalls sage auch ich jetzt: Lest dieses Buch!

"A Litte Life" gehört zu den besten Romanen, die ich jemals gelesen habe
Es ist ein großes Buch über Freundschaft und Liebe
Woche 3, schwitzend in einem schönen Hinterhof in Regensburg.
Darum geht’s:
Jude ist der Dreh- und Angelpunkt der Geschichte einer Gruppe von Freunden in den USA. Sie sind kreative, erfolgreiche Männer, die sich kennen, seitdem sie 16 Jahre alt sind. Das Buch erzählt über mehrere Jahrzehnte von ihrer gemeinsamen Zeit. 
Es macht nicht immer Spaß, sich durch diesen Morast aus Pein und das Netz aus Zuneigung zu kämpfen, in dem die Hauptperson Jude lebt. Die Autorin Hanya Yanagihara versteht es sehr gut, mit der bösen Vorahnung zu spielen.
“A Little Life” ist herzergreifend, traurig und schön. Ich war schockiert und habe geweint und mich gefreut. Knapp über 700 Seiten hat das Buch. Es stimmt, was auf dem Buchdeckel steht: “Dafür, dass es so ein dickes Buch ist, will man nicht, dass es aufhört”
Doch irgendwann muss es vorbei sein. Fünf Wochen lang habe ich das Buch ständig mit mir herumgetragen. 69 Seiten habe ich noch vor mir. Es wird Zeit, dass es endet.
Auf dass endlich mal Ruhe ist.
Die Obamas und die Popkultur
45 Minuten Radio über:
die Obamas. Sie sind die politisch korrekte und moralisch integre Neuerfindung der bürgerlichen Familie - mit einer extra Portion Swag. Symbolpolitisch waren Obamas Amtszeiten von großer Bedeutung.
Yes we can can! Barack Obama und der Pop - 02.10.2016 — ZÜNDFUNK - Generator - Bayern 2
Noch was schönes zum Ausklang: Eiskunstlauf
Ja genau, Eiskunstlauf. Ein paar Minuten einfach bei etwas zusehen, das so reibungslos funktioniert. 
“It’s like liquid flowing, isn’t it?”
Gabriella Papadakis und Guillaume Cizeron bei der Europameisterschaft
Das war's auch schon
Wünsche, Anregungen, Feedback? Dann einfach auf diese E-Mail-Antworten. 
Nächste Woche hört ihr wieder von mir.
Grüße aus Regensburg,
Katha
Did you enjoy this issue?
Thumbs up 1ae5a7bdfcd3220e2b376aa0c1607bc5edaba758e5dd83b482d03965219a220b Thumbs down e13779fa29e2935b47488fb8f82977fedcf689a0cc0cc3c19fa3c6bb14d1493b
Carefully curated by Katharina Brunner with Revue.
If you were forwarded this newsletter and you like it, you can subscribe here.
If you don't want these updates anymore, please unsubscribe here.