Profil anzeigen

#Digitalisierung #PolitischeKommunikation - Ausgabe #97

#Digitalisierung #PolitischeKommunikation
#Digitalisierung #PolitischeKommunikation - Ausgabe #97
HeyHo☀️
so schnell wie für mich die Woche gefühlt vorbei war, so schnell wollte Elon Musk eigentlich den Kauf von Twitter über die Bühne bringen. Daraus wird aber anscheinend nichts. Warum? Das könnt ihr heute in unserem #futterfürshirn nachlesen.
Außerdem mit dabei: eine Webseite, die Musk besser mal vor seiner Kaufentscheidung hätte besuchen sollen, #Zahlen #Daten #Fakten rund um das Thema Getreide und Japans Weg in eine digitale Verwaltung.
Kommt gut ins Wochenende
Bastian Schenk

#Musk #Twitter #Nein!?Doch!!Ohh!!!
Gibt es die Rolle rückwärts? Musk pausiert den Kauf von Twitter, weil er erst einmal prüfen wolle, wie viele Fake-Accounts auf der Plattform unterwegs sind.
Ja Ne is klar. Das wird bestimmt der Grund sein… Schließlich ist der Mann ja quasi neu auf der Plattform unterwegs und kann nicht selbst abschätzen wie groß das Problem ist, oder eben auch nicht.
*** HUST - HUST - HUST***
Wer weiß, vielleicht gibt es ja doch Probleme bei der Finanzierung. Wir dürfen gespannt sein was da die Tage noch kommt.
Aktie bricht ein: Musk setzt Twitter-Übernahme aus | tagesschau.de
#Twitter #FakeFollowersAudit
Zum Glück haben wir für Musk natürlich einen Vorschlag um sein Problem zu lösen: Auf der verlinkten Webseite könnt ihr ganz einfach herausfinden wieviele von euren Twitter-Follower wirklich “echte” Accounts sind und wie viele fake sind.
Fake Followers Twitter | Fake Followers Audit From SparkToro
#Zahlen #Daten #Getreide
Heute gibt es unsere #Zahlen #Daten #Fakten Reihe mal zum Thema Getreide. Klingt komisch oder seltsam, ist aber wirklich interessant.
Bekanntermaßen beliefern die Ukraine und Russland große Teile der Welt mit Getreide. Aber was bedeutet das im Zusammenhang mit dem Krieg eigentlich für Deutschland?
Für die Bundesrepublik spielen die beiden Produzenten nur eine (vergleichsweise) kleine Rolle. 2021 wurden in Deutschland 42 Mio. Tonnen Getreide produziert. Ob wir uns damit selbstversorgen können oder von Anderen abhängig sind, hängt von der Getreideart ab. Bei Weichweizen und Gerste entsteht z.B. kein Problem für uns, während es bei Hartweizen schon wieder anders aussieht.
Nahrungsmittelkrise: Getreideimporte drastisch verteuert | tagesschau.de
#Digitalisierung #Fax #Japan #Corona
Ihr glaubt Deutschlands Gesundheitsämter waren die Einzigen, die während der Pandemie noch mit Faxgeräten gearbeitet haben? Falsch!
In Japan sah es sehr ähnlich aus. Das Land hat allerdings daraus seine Konsequenzen gezogen und will mit einer Digitalagentur durchstarten. Die komplette Verwaltung, inklusive der Kommunen, soll auf den Stand der Zeit gebracht werden.
Was die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt genau vorhat, könnt ihr in diesem tollen Artikel nachlesen :)
 Digitalisierung der Verwaltung: So will Ministerin Makishima Japan digitaler machen
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Gillessen - digital strategies & communicating politics

Zweimal in der Woche gibt es Futter fürs digitale Hirn. Spannendes, Ungewöhnliches, Wichtiges, Lustiges... zur Digitalisierung und zur politischen Kommunikation in digitalen Zeiten.
Kuratiert und subjektiv.
Kurz und gut.

Zum Abbestellen hier klicken.
Wenn Dir dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Dir gefällt, kannst Du ihn hier abonnieren.
Powered by Revue
Gillessen Strategy Politics * Wielandstr 43 * 10625 Berlin