Profil anzeigen

#Digitalisierung #PolitischeKommunikation - Ausgabe #64

#Digitalisierung #PolitischeKommunikation
#Digitalisierung #PolitischeKommunikation - Ausgabe #64
Aloha,
dieses Jahr ist schon mittendrin. Zumindest gefühlt. Aber wir haben ja auch ne Menge zu tun. Und dieses Jahr hat die Chance, alles super zu machen.
Deshalb beginnen wir in diesem #futterfürshirn mit der Frage was nach der Digitalisierung kommt und enden mit einem coolen Blick zurück zum ollen Rembrandt. Dazwischen lohnt es sich auch.
Viel Spaß und genießt das Wochenende
Sabine Gillessen

#beyonddigitalisierung #konnektivität
Was kommt nach der Digitalisierung? Spannende Frage, die hier ein paar dazu anstehende Diskussionen aufzeigt. Die Konrad Adenauer Stiftung hat verschiedene ThinkTanks dazu befragt. Herausgekommen sind lesenswerte Thesen. Cyber-Humanismus, Wissensnavigation, Multilogik, Vertrauenslogik, Musterseismografie und Kybern-Ethik werden z.B. als Zukunftskompetenzen definiert.
Konnektivität | Think Tank Report | Ausgabe 02-2021
#einblicke #virtuellestadt #digitalerzwilling
Okay, das Vorschaubild ist jetzt nicht so wahnsinnig spektakulär. Aber die Idee, eine Stadt ziemlich komplett in 3D nachzubilden und vor allem mit vielen einzelnen Punkten erlebbar zu machen, ist schon cool. In Kassel könnt ihr zum Beispiel einen Rundgang zu documenta Kunstwerken virtuell machen. Oder nach bestimmten Bepflanzungen suchen. Oder … ach, guckt selber. Mir fallen spontan sehr viele kluge Einsatzmöglichkeiten dazu ein.
3D-Stadtmodell und Schrägluftbildviewer Stadt Kassel
#murmeltier #daten #luca
Ich dachte, wir könnten mal zwei Wochen ohne Luca in diesem Futter auskommen. Aber dieser Artikel bringt so gut auf den Punkt warum es keine gute Idee ist, private Firmen personenbezogene Daten im quasi staatlichen Auftrag mal eben so sammeln zu lassen. Wir lieben Daten. Aber genau so nicht.
Neue Geschäftsmodelle - Wie Luca nach der Pandemie weiter Kasse machen kann
#kultur #techrules #wow #rembrandt
Das Rijksmuseum in Amsterdam ist zurzeit geschlossen. Allerdings könnt ihr auf der Seite Einblicke in das Projekt Night Watch bekommen, die so nur online möglich sind. Ich liebe es, wenn Technik und Kultur so ein grandioses Ergebnis bringen. 717 Milliarden Pixel bringen es auf 5,6 Terabyte und ermöglichen es, so nah hineinzuzoomen wie es bei einem Museumsbesuch niemals geht. Zumindest nicht ohne von der Sicherheit flugs und nachhaltig entfernt zu werden. Da das Gemälde stark beschädigt war wurden die fehlenden Stücke ersetzt. Ein mega spannendes Projekt.
Operation Night Watch - Rijksmuseum
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Gillessen - digital strategies & communicating politics

Zweimal in der Woche gibt es Futter fürs digitale Hirn. Spannendes, Ungewöhnliches, Wichtiges, Lustiges... zur Digitalisierung und zur politischen Kommunikation in digitalen Zeiten.
Kuratiert und subjektiv.
Kurz und gut.

Zum Abbestellen hier klicken.
Wenn Dir dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Dir gefällt, kannst Du ihn hier abonnieren.
Powered by Revue
Gillessen Strategy Politics * Wielandstr 43 * 10625 Berlin