Profil anzeigen

#Digitalisierung #PolitischeKommunikation - Ausgabe #29

#Digitalisierung #PolitischeKommunikation
#Digitalisierung #PolitischeKommunikation - Ausgabe #29
Moin!
Was ist das für ein Tag heute? Super Wetter, ordentliche Hitze und den ganzen Tag vollgepackt mit Meetings. Die finden aber mit tollen Menschen statt, ist also okay. #herz
Ihr habt’s bestimmt schon erahnt. Heute findet ihr hier etwas über den #Staatstrojaner… und natürlich positivere Themen! Glühwürmchen, die nur für die Liebe leben und einen Tipp zum #SerienSamstag.
Genießt die Sonnenstrahlen und einen leckeren Drink.
Eure Justina Walkowiak

#staatstrojaner #whatthe...
Am Staatstrojaner seid ihr in den letzten Tagen sicher nicht vorbeigekommen. Gestern wurde dieses Gesetz mit einer Mehrheit von 355 Stimmen im Bundestag beschlossen. Es erlaubt allen 19 Geheimdiensten Geräte wie Smartphones oder Computer mit Staatstrojanern zu hacken. Verfassungsschutzämter, Militärische Abschirmdienste und der Bundesnachrichtendienst erhalten diese Erlaubnis ebenfalls. Internet-Provider werden verpflichtet bei der Installation von Schadsoftware zu helfen. Der beschlossene Gesetzesentwurf ermöglicht den Zugriff auf laufende Kommunikation und auf Kommunikation, die bereits vor der Installation der Schadsoftware, aber nach Anordnung der Überwachungsmaßnahme stattgefunden hat. Und wenn euch das noch nicht gereicht hat… auch die Bundespolizei darf die Überwachungsmethoden bereits dann anwenden, wenn noch gar keine Straftat begangen wurde.
Zusammengefasst: Mit diesem Gesetz hat der Bundestag unsichere Endgeräte beschlossen.
Sämtliche Debatten über Cyber Security werden über den Haufen geworfen. Digitalkompetenz ist schlichtweg einfach nicht vorhanden. Um Staatstrojaner zu installieren, müssen Behörden IT-Sicherheitslücken auf Geräten ausnutzen. Und was bedeutet das? Es entsteht ein Anreiz, bekannte Sicherheitslücken offen zu halten. Kurz und knapp: Das kann der inneren Sicherheit mehr schaden als nützen.
Verfassungsschutz und Bundespolizei: Bundestag beschließt Staatstrojaner für Geheimdienste und vor Straftaten
#goodvibes #glühwürmchen
Im letzten Jahr habe ich das erste Mal ein Glühwürmchen gesehen. Ja… leider nur ein einziges, das soll sich in diesem Jahr ändern. Durch Biolumineszenz leuchten. Etwas, was kein anderes an Land lebendes Tier als das Glühwürmchen kann. Die Leuchtkäfer nutzen jede Nacht, als wäre es ihre letzte. Sie strahlen aus sich heraus und sind dabei auch noch romantisch: Denn ausgewachsene Käfer fressen nichts. Sie leben ganz simpel von Luft und Liebe. Und ihren Fettreserven. Bis das Licht ausgeht. Lasst euch von diesem Artikel begeistern. Ende Juni geht’s los, sucht euch einen schönen Platz im Wald.
Sie lassen nichts anbrennen
#SerienSamstag #lupin
Seit heute ist die neue Staffel Lupin bei Netflix online. Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich fand die erste Staffel toll. Bin sowieso riesen Fan von Omar Sy und freue mich auf diesen #SerienSamstag.
Lupin | Netflix Official Site
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Gillessen - digital strategies & communicating politics

Zweimal in der Woche gibt es Futter fürs digitale Hirn. Spannendes, Ungewöhnliches, Wichtiges, Lustiges... zur Digitalisierung und zur politischen Kommunikation in digitalen Zeiten.
Kuratiert und subjektiv.
Kurz und gut.

Zum Abbestellen hier klicken.
Wenn Dir dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Dir gefällt, kannst Du ihn hier abonnieren.
Powered by Revue
Gillessen Strategy Politics * Wielandstr 43 * 10625 Berlin