Profil anzeigen

#Digitalisierung #PolitischeKommunikation - Ausgabe #27

#Digitalisierung #PolitischeKommunikation
#Digitalisierung #PolitischeKommunikation - Ausgabe #27
Willkommen zu einer neuen Ausgabe #futterfürshirn.
Nachdem meine frisch eingepflanzten Tomaten gestern fast dem Starkregen zum Opfer gefallen wären, sind sie heute genauso glücklich über die Sonne, wie ich. Schnappt euch einen guten Drink, genießt den Feierabend, lest unser #futterfürshirn und startet schön ins Wochenende.
Heute gibt’s endlich was zu NFTs, eine neue Studie zum #Klimawandel und Gute-Laune-Videos von den Berliner Verkehrsbetrieben.
Lasst es euch gut gehen und #cheers!
Eure Justina Walkowiak

#NFT #kunst
Ihr habt ganz sicher schon von NFTs („Non-Fungible Tokens“) gelesen, oder? Die gibt’s schon seit 2017 aber aktuell gibt es einen regelrechten #hype. In Peking fand die erste Ausstellung für “Crypto-Art” statt und spätestens seit dem 11. März ist die digitale Kunst im Mainstream angelangt. Der US-Amerikaner Mike Winkelmann – Künstlername „Beeple“ – verkaufte an diesem Tag sein Werk „Everydays: The first 5,000 Days“ im Auktionshaus Christie’s für 69,3 Millionen Dollar #wow. Das alles durch NFTs. Mithilfe von Blockchain-Technologie können Kunstwerke zum Unikat werden. Was das bedeutet? Ein Foto der Mona Lisa kann jede*r auf dem Handy haben, aber das echte Gemälde besitzen, das geht immer nur einmal. So ähnlich funktionieren auch NFTs. Ein Screenshot verliert gegen gespeicherte Zertifikate in einer Blockchain. Viel Spaß beim Lesen. Im Video wird’s euch nochmal genauer erklärt.
Digitale Unikate an der Wand
NFT: Was steckt hinter Kunst-NFTs und kann ich damit Geld verdienen? || PULS Reportage
NFT: Was steckt hinter Kunst-NFTs und kann ich damit Geld verdienen? || PULS Reportage
#klimawandel #studie
Da der Klimawandel immer noch existiert und sich leider nicht von alleine zum Stoppen gebracht hat, hab ich heute eine neu veröffentlichte Studie für euch. Klimaforscher*innen des Potsdam Institut für Klimafolgenforschung legen in ihrer Studie dar, inwieweit unterschiedliche Klimaphänomene miteinander in Verbindung stehen und das Risiko von Klimadominoeffekten erhöhen. Schon klar, wir wissen alle, dass der Eisverlust der Eisschilde zu einem steigenden Meeresspiegel führt, doch diese Studie liefert neue Erkenntnisse in Bezug auf Wechselwirkungen zwischen den einzelnen Klimaphänomenen. Diese könnten selbst bei einer Erderwärmung von weniger als zwei Grad Celsius enorme Schäden anrichten. Der Inhalt dieser Studie zeigt die Dringlichkeit zum Handeln auf. Es benötigt politisches Engagement und auf Fakten basierte Kommunikation, damit wir endlich auch an die Welt von morgen denken.
Deswegen lege ich euch diese Studie und vor allem dieses Interview ans Herz. <3
ESD - Interacting tipping elements increase risk of climate domino effects under global warming
#alleinallein #bvg #quatschkram
Bin absolut glücklich über die Videos der Berliner Verkehrsbetriebe. Es gibt endlich wieder ein Neues, hört euch den neuen “Song” unbedingt an. Außerdem empfehle ich euch das Video zum Weltkulturerbe. #mustwatch
BVG – Wir fahren allein allein
BVG – Wir fahren allein allein
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Gillessen - digital strategies & communicating politics

Zweimal in der Woche gibt es Futter fürs digitale Hirn. Spannendes, Ungewöhnliches, Wichtiges, Lustiges... zur Digitalisierung und zur politischen Kommunikation in digitalen Zeiten.
Kuratiert und subjektiv.
Kurz und gut.

Zum Abbestellen hier klicken.
Wenn Dir dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Dir gefällt, kannst Du ihn hier abonnieren.
Powered by Revue
Gillessen Strategy Politics * Wielandstr 43 * 10625 Berlin