Profil anzeigen

#Digitalisierung #PolitischeKommunikation - Ausgabe #107

#Digitalisierung #PolitischeKommunikation
#Digitalisierung #PolitischeKommunikation - Ausgabe #107
Servus,
so oder so ähnlich klingt es auf den Straßen Münchens. Doch wie mag es wohl klingen, wenn sie sich mit ihrem Dialekt über einen E-Roller-Fahrer aufregen? Bei der Vorstellung habe ich schon ein leichtes Grinsen auf meinen Lippen! :)
Wie ich darauf komme? Ganz einfach! Wir haben in diesem Newsletter wieder ganz viele spannende Themen für euch. Unter anderm geht es um die Untersuchungsergebnisse einer Studie über E-Roller in München.
Außerdem beschäftigen wir uns mit den Arbeitsverhältnissen in Plattformunternehmen, Public Affairs und haben ein leider immer noch typisches Bild von der nicht vorhandenen Durchsetzung der Frauenquote für euch.
Ich wünsche euch eine schöne Woche!
Eure Milena Eetmoed

#E-Roller #Studie #Untersuchungsergebnisse #München
Für manch einen sind sie Fluch, für manch anderen Segen… E-Roller! Auch heute wird noch häufig über die seit 2019 bundesweit im öffentlichen Straßenverkehr zugelassenen Fahrzeuge diskutiert. Die Stadt München hatte eine Studie in Auftrag gegeben, um Auswirkungen und Nutzungen zu untersuchen. Diese wurde nun veröffentlicht und ist über den Link verfügbar.
Eine kurze Zusammenfassung haben sie auf ihrer Homepage ebenfalls für euch zusammengestellt.
#TheDigitalPublicGoodsAlliance #EngagementFürDigitaleÖffentlicheGüter
Die Digital Public Goods Alliance (DPGA) ist eine Initiative mit dem Ziel, die nachhaltige Entwicklung in den Ländern mit niedrigerem und mittleren Einkommen zu beschleunigen. Die Initiative besteht aus einer Vielzahl von Interessengruppen, die das gemeinsame Ziel und die Vision verfolgen. Das können beispielsweise Regierungen, UN-Institutionen oder aber auch Organisationen der Zivilgesellschaft sein. Die nachhaltige Entwicklung wird durch digitale Technologien nach vorne gebracht, welche das Wohlbefinden verbessert und die Effizienz steigert. Dafür wird eine Roadmap genutzt, die eine öffentliche Visualisierung der wichtigsten koordinierten und aufeinander abgestimmten Aktivitäten von Organisationen aufzeigt, die sich der Förderung digitaler öffentlicher Güter verschrieben haben.
Promoting digital public goods to create a more equitable world
#Plattformunternehmen #Arbeitsbedingungen
Wer lässt sich nicht gerne abends entspannt eine Pizza nach Hause liefern. Doch wie sind überhaupt die Arbeitsverhältnisse in diesen Plattformunternehmen? Die Friedrich-Ebert-Stiftung hat eine Studie in Auftrag gegeben, wo unter anderem dieser Aspekt untersucht wird. Denn schon seit Jahren gehen Mitarbeitende immer wieder auf die Straße und streiken gegen die Probleme. Unter anderem nutzen ihre Unternehmen Algorithmen nicht dafür, um ihnen Arbeit zuzuordnen, sondern um sie zu überwachen. Dadurch wird ihre Leistung bewertet und sie bekommen entweder mehr oder weniger Aufträge.
Ein sehr spannendes Thema mit dem wir uns unbedingt beschäftigen sollten. Denn ich kann meine Pizza nur mit gutem Gewissen essen, wenn die Mitarbeitenden auch unter vernünftigen Gegebenheiten arbeiten können.
Gigwork in Europa: Studie fordert nationale Register für Plattformunternehmen
#BürgermeisterInnen #Tagung #WoSindDieFrauen?
Ja, diese Bilder entsprechen der Realität. Ich weiß, dass es schwer zu begreifen ist, aber ich versichere euch, dass wir hier nur gut recherchierte Bilder nutzen. Auf dem oberen der zwei Bilder seht ihr die gerade erst stattgefundene Tagung der BürgermeisterInnen in Berlin und auf dem unteren Bild die Staats- und Regierungschefs und -chefinnen auf dem G7-Gipfel. Könnt ihr mir alle Frauen beider Bilder bitte einmal zusammenzählen?
Wie ihr seid schon fertig?
Genau das ist das Problem an der Situation. Wir können euch versprechen, dass wir solange Kampagnen mit Bürgermeisterkandidatinnen machen werden bis Kurzarmhemden verschwinden bzw. weniger werden.
Und das zum Thema, dass die Frauen bereits durch die Frauenquote genug repräsentiert sein …
So sollten Tagungen nicht mehr aussehen!
So sollten Tagungen nicht mehr aussehen!
Bundeskanzler Olaf Scholz
Alle G7-Staaten sind besorgt über die derzeitigen Krisen: sinkendes Wachstum, steigende Inflation, Rohstoffknappheit u. stockende Lieferketten. Das sind alles keine kleinen Herausforderungen, deshalb müssen wir gemeinsam Verantwortung tragen. Dafür ist @G7 ein sehr gutes Format. https://t.co/mEynxGLizy
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Gillessen - digital strategies & communicating politics

Zweimal in der Woche gibt es Futter fürs digitale Hirn. Spannendes, Ungewöhnliches, Wichtiges, Lustiges... zur Digitalisierung und zur politischen Kommunikation in digitalen Zeiten.
Kuratiert und subjektiv.
Kurz und gut.

Zum Abbestellen hier klicken.
Wenn Dir dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Dir gefällt, kannst Du ihn hier abonnieren.
Powered by Revue
Gillessen Strategy Politics * Wielandstr 43 * 10625 Berlin