Profil anzeigen

EduMail #50 - Tolle Adventskalendervorlagen, Tools und Methoden zum Online-Lernen und hilfreiche Netz-Spielereien

Revue
 
Willkommen zur 50. Ausgabe der Edumail. Ich wünsche Dir viel Freude beim Erkunden und Ausprobieren de
 

EduMail für zeitgemäße Bildung

13. November · Ausgabe #50 · Im Browser ansehen
Ein Newsletter mit ausgewählten und empfehlenswerten Tools, Best Practice Beispielen, Tutorials und Debatten-Beiträgen zu zeitgemäßer Bildung - gedacht als Inspiration und Unterstützung für Lehrende (und Lernende) in Schule, Hochschule, Weiterbildung und Zivilgesellschaft.

Willkommen zur 50. Ausgabe der Edumail. Ich wünsche Dir viel Freude beim Erkunden und Ausprobieren der vorgestellten Ideen, Methoden und Tools. Außerdem einen schönen Rest-November mit möglichst wenig grau :-)
Herzliche Grüße
Nele Hirsch | eBildungslabor
PS. Wenn Dir die Edumail gefällt, dann teile sie gerne mit Kolleginnen und Kollegen.

Gestalte einen eigenen Adventskalender
Die Adventszeit steht vor der Tür. Und zu Advent gehört für viele Menschen ein Adventskalender. Auf dem virtuellen Weg lässt sich darüber zwar keine Schokolade weitergeben, aber sicherlich Aufmunterungen (wie z.B. dieser ’Test’ für zuviel zweifelnde Kolleg*innen, den man sich ganz einfach remixen und anpassen kann), Spielereien oder auch spannende Tipps zum Lernen und Lehren. Wer für oder auch mit Kolleginnen und Kollegen und/ oder Lernenden einen solchen Adventskalender gestalten will, hat dazu viele Möglichkeiten:
1 - Ich habe auf Glitch eine offene Remix-Vorlage erstellt und in diesem Blogbeitrag erklärt.
Offene Remix-Vorlage für 24 Türchen im Advent
2 - Oliver hat einen großartigen H5P-Inhaltstyp gestaltet und hier in seinem Blog vorgestellt. Im folgenden Screencast zeige ich kurz, wie er funktioniert.
So erstellst Du einen Adventskalender mit H5P
3 - Tanja erstellt einen wunderbar kollaborativen Adventskalender mit Kolleg*innen in Moodle und erklärt es in diesem Screencast:
moodle: Adventskalender
Wer eine fertige Moodle-.Vorlage sucht, kann diese Datei von Claudia nutzen.
4 - Von Jörg gibt es sehr schicke Vorlagen für Wordpress:
Adventskalender – Digitaler Adventskalender
Und wer keinen eigenen Adventskalender machen, aber vielleicht ein Türchen zu einem Adventskalender-Projekt beisteuern will: WirLernenOnline sucht Dein Bildungslearning 2020. Geplant ist eine Sammlung hinter 24 Türchen, was Lehrende und Lernende in diesem Corona-Jahr alles gelernt, erfahren, überlegt oder ausprobiert haben.
Unsere Bildungs-Learnings 2020 | Wir lernen online
Aktives Online Lernen: Erfahrungen, Tools und Methoden
Ich finde es immer wieder spannend von den Erfahrungen und Ideen von Kolleginnen und Kollegen mit zeitgemäßem Online-Lernen zu lesen - und möchte im Gegenzug hier auch einige meiner Erfahrungen teilen:
1- In ersten hier geteilten Blogbeitrag habe ich drei konkrete Lernszenarien beschrieben und erklärt, wie ich bei der Umsetzung vorgegangen bin und was dabei meine Erfahrungen sind:
3 Praxisbeispiele für aktives Online-Lernen
2 - In zweiten Blogbeitrag habe ich beschrieben, wie sich klassische Online-Fortbildungen wunderbar mit anschließendem Peer-to-Peer Lernen verzahnen lassen (eine Perspektive, die aus meiner Sicht sehr viel Potential hat und bis jetzt oft noch viel zu wenig systematisch angegangen wird):
Verzahnung zwischen klassischen (Online)-Fortbildungen und Peer to Peer-Lernen
3 - Im dritten Blogbeitrag reflektiere ich, wie Teilnehmende bei der eigenen Auseinandersetzung mit bereitgestellten Materialien nicht allein gelassen, sondern unterstützt und begleitet werden können. Und wie dabei auch Peer-to-Peer Austausch gefördert werden kann:
Tools und Methoden für Begleitung und Austausch in Flipped-Lernangeboten und Online-Praxisphasen
Schnelle Hilfen bei Technik-Problemen in Videokonferenzen
Weil es kaum eine Videokonferenz gibt, in der nicht der eine oder die andere Teilnehmende mit Technikproblemen zu kämpfen hat, habe ich die Website DASFUNKTIONIERTNICHT.DE gestaltet. Man kann den Link vorab in der Lernumgebung veröffentlichen oder den Teilnehmenden per Mail zukommen lassen - oder auch direkt im Chat teilen, wenn es irgendwo hakt. Teilnehmende werden dabei unterstützt, das Problem selbst zu lösen oder sich mindestens fürs nächste Mal zu helfen.
Mit verlinkt ist eine remixbare Version. Auf diese Weise kannst Du die Inhalte z.B. auch auf ein Etherpad einstellen - und darüber dann mit TN, die in der Videokonferenz ‘verloren gehen’, weiter kommunizieren.
Da die Inhalte alle offen lizenziert sind, kannst Du sie gerne für Dich weiternutzen. (Ich habe mich riesig gefreut, dass es bereits eine Version auf ungarisch gibt. Offene Bildungsmaterialien sind einfach toll!)
Das funktioniert nicht 😡
Vermischte Links aus dem offenen Netz - von hilfreich bis spaßig
Ich hatte endlich mal wieder ein wenig Zeit, um eher ‘ziellos’ durchs offenes Netz zu stöbern - und habe dabei ganz viele Online-Angebote, Tools und Spielereien gefunden. Es ist schön zu sehen, zu was für einem kreativen und coolen Ort so viele tolle Menschen das Internet machen :-) 5 Spielereien und auch hilfreiche Anwendungen habe ich zum Teilen ausgewählt:
  1. Gerade in Corona Zeiten kann es inspirierend sein, virtuell ein bißchen rumzukommen und die Welt zu erkunden. Schön ist z.B. die Weltkarte mit gesammelten Audio-Naturaufnahmen, Blicke als Bild aus der ganzen Welt aus dem Fenster oder der Outside Simulator mit kurzen Videoclips. Ich mag solche Online-Angebote auch gerne für spontanes Sprechen (z.B. in Fremdsprachen), kreatives Schreiben (Wer hat das Foto warum gemacht?) oder als Anstoß zum selbst aktiv Werden (Was wäre mein Bild/ Audio/ Video).
  2. Diese Online Konfetti-Kanonen können direkt im Browser gestartet - und vor allem auch umgestaltet werden: Und schon flimmert und lacht der Bildschirm! Schönes Coding-Projekt - auch für Neulinge zum ersten Erkunden und Rumprobieren.
  3. Emojis und Sonderzeichen können jeden Text und jedes Online-Lernangebot schöner und übersichtlicher machen - und hier findet man sie schön sortiert und übersichtlich für einfaches Copy & Paste.Und wer kein Emoji, sondern einen QR-Code braucht, dem hilft vielleicht diese super minimalistische und schöne Anwendung.
  4. Wer sich auf Lernplattformen, in Chatprogrammen, in Social Media oder anderswo ein Profil anlegt und kein ‘echtes’ Foto von sich nutzen will, kann sich mit den Tools Avataaars (kannte ich schon) oder Friendly Faces (habe ich neu entdeckt) ein Avatar-Bild erstellen. Schön nutzbar auch für virtuelle Vorstellungsrunden.
  5. Ein Open Source und offenes Web-Angebot zur Aufnahme und zur Bearbeitung von Audio-Dateien ist AudioMass.
Zum Abschluss: Wer sich in Videokonferenzen langweilt, kann etwas auflockern (oder sich mit stummgeschalteten Mikro selbst amüsieren) mit der BongoCat, in einer wunderschön gezeichneten Tram durch die virtuelle Landschaft fahren (sehr entspannend!), kollaborativ mit Pixeln kritzeln im Pixel Land oder diesen Fuzzball durch den virtuellen Raum schleudern :-)
Hab’ ein tolles Wochenende - und bis zur Dezember-Ausgabe!
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Wenn Du keine weiteren Ausgaben mehr erhalten möchtest, kannst Du den Newsletter hier abbestellen.
Wenn Dir dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Dir gefällt, kannst Du ihn hier abonnieren.
Powered by Revue
eBildungslabor | Nele Hirsch | Goethehain 4 | 06772 Gräfenhainichen | nele@ebildungslabor.de | www.ebildungslabor.de