Profil anzeigen

DJV Update - Sozialwerk, MDR-Tarifverhandlungen und - Sommerpause

Revue
 
 
27. Juli · Ausgabe #40 · Im Browser ansehen
DJV Update
Sommer, gut behütet. Foto: NickyPe/pixabay
Sommer, gut behütet. Foto: NickyPe/pixabay
Liebe Kollegin, lieber Kollege,
diese Ausgabe des Newsletters ist jahreszeitlich bedingt eher kurz - die Sommerpause steht bevor. Sie können voraussichtlich am 24. August wieder von uns lesen. Wenn es bis dahin dringende Anliegen gibt: Selbstverständlich ist der DJV Sachsen jederzeit für seine Mitglieder erreichbar, Sommer hin oder her. Nur für einen Besuch in der Geschäftsstelle bitten wir um vorherige Terminvereinbarung.
Verhandeln: Honorare beim MDR
Die MDR-Zentrale in Leipzig. Foto: Lars Radau
Die MDR-Zentrale in Leipzig. Foto: Lars Radau
Der Ort verheißt Überblick - und der ist bei der anspruchsvollen Materie auch nötig: In der 13. Etage der MDR-Zentrale haben sich die Vertreter des Senders, des DJV Sachsen und Verdi am Dienstag getroffen, um eine weitere Runde der Honorartarifverhandlungen zu absolvieren. Es geht dabei um nicht weniger, als den Tätigkeitskatalog und die Honorarstruktur für freie Mitarbeiter*innen, deren Grundlagen noch aus den neunziger Jahren stammen, gründlich zu überarbeiten und für die crossmediale Zukunft aufzustellen. Der Prozess läuft - inklusive vorbereitender und begleitender Workshops - schon einige Jahre. Inzwischen sind einige Eckpunkte klar, etliche noch ausführlich zu besprechen und zu klären - und bei einzelnen, zentralen Tätigkeiten hat die Diskussion über neue Mindesthonorare begonnen. Dass die Gewerkschaften die Mission haben, sowohl die urheberrechtlichen Ansprüche der freien Mitarbeiter*innen so konsequent wie möglich durchzusetzen als auch die Bezahlung spürbar zu verbessern, liegt auf der Hand. Das haben DJV Sachsen und Verdi in dieser und der vergangenen Runde deutlich gemacht - und erste konkrete Forderungen auf den Verhandlungstisch gelegt. Die nächste Verhandlungsrunde ist für Ende August geplant.
Gutes tun: Mitgliederversammlung des Sozialwerks
Nach der Corona-Pause konnte das Sozialwerk Mitte Juli wieder tagen.  Foto: rad
Nach der Corona-Pause konnte das Sozialwerk Mitte Juli wieder tagen. Foto: rad
Die Corona-Pandemie hat nicht nur den Kalender des Sozialwerks des DJV Sachsen beeinflusst - die regulär jährlich stattfindende Mitgliederversammlung hatte 2021 pausieren müssen. Gleichzeitig hat der gemeinnützige Verein, der sich satzungsgemäß vor allem der “Unterstützung bedürftiger Journalisten, deren Angehöriger oder Hinterbliebener” widmet, in der Pandemie so hilfreich wirken können wie nie zuvor. Insgesamt 25 Anträge auf finanzielle Hilfen hat der Unterstützungsausschuss des Sozialwerks in den Corona-Jahren 2020 und 2021 bewilligen können. Die sind für akut in Not geratene Kolleg*innen oft ein zumindest lindernder Tropfen auf den heißen Stein. Zu dessen Wirkung können übrigens auch Sie jederzeit beitragen: Mit einer Spende auf das Sozialwerk-Spendenkonto, IBAN DE09 8707 0024 0793 4938 00.
Hören: Podcast "Arbeitsbedingungen im Journalismus"
20blue - Research Institut
Recherchepodcast über Arbeitsbedingungen i #Journalismus. Spannende Gäste @Eninna (@DJVSachsen) @Heidjebe (@DJVThueringen), @GKDJournalisten und @chrias gehen mit @An_Mut der Frage nach, wo der Journalismus zw dig Wandel u Gewalt gg Journalisten bleibt. https://t.co/ZqpViHYVdH https://t.co/2ZHP3gaWiV
Immer weniger Bewerber*innen auf Journalistenschulen bei gleichzeitigem Stellenabbau: Was ist da los im Journalismus? Liegt es an der zunehmenden Gewalt gegen Journalist*innen oder an den ständigen Change-Prozessen? Unser Gesamtvorstandsmitglied Anja Mutschler, Gründerin und Inhaberin der Denkmanufaktur 20blue, ist mit ihrem Team den aktuellen Arbeitsbedingungen und der (beruflichen) Lage im Journalismus auf den Grund gegangen. Vor dem Mikrofon hatte sie dabei unter anderem unsere Landesvorsitzende Ine Dippmann, ihre Thüringer Kollegin Heidje Beutel, den Medienwissenschaftler Christopher Buschow und den freien Fernseh-Investigativreporter Arndt Ginzel. Herausgekommen sind tief und gründlich recherchierte, sehr hörenswerte 75 Minuten - hier entlang.
Viel Vergnügen also - und bleiben Sie gesund!
Ihr
Lars Radau
Geschäftsführer DJV Sachsen
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Zum Abbestellen hier klicken.
Wenn Dir dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Dir gefällt, kannst Du ihn hier abonnieren.
Powered by Revue
DJV Sachsen, Hospitalstr. 4, 01097 Dresden