Profil anzeigen

DJV Update - Angriffe auf Journalisten, Senioren-Jubiläumstour & die MV

Revue
 
 
7. September · Ausgabe #42 · Im Browser ansehen
DJV Update
Aufnahme des Angriffs durch die Polizei. Foto: Moritz Gathmann
Aufnahme des Angriffs durch die Polizei. Foto: Moritz Gathmann
Liebe Kollegin, lieber Kollege,
der Kollege ist einer der Besonneneren. “Nehmt das bitte nicht zum Anlass, wieder alle unter dem Motto ‘Bautzen brown under’ zu diffamieren. Es gibt hier viele tolle Menschen”, schreibt Moritz Gathmann, Chefreporter des Magazins Cicero, in einem Tweet am vergangenen Sonnabend. Im gleichen Tweet erzählt und verlinkt er allerdings auch sein Erlebnis vom Freitagabend in Neukirch/Lausitz, bei Bautzen. Mit einer Fotografin recherchierte er bei einem Abend des “Bautzner Frieden” im Gasthof “Zur deutschen Eiche”. In tragenden Rollen offenbar laut Gathmann eine “Reihe Experten aus dem Kopp- und Compact-Universum”, zudem die ehemalige MDR-Moderatorin Katrin Huß, und der Bauunternehmer Jörg Drews, Chef der Firma Hentschke Bau. Der Facebook-Eintrag ist lesenswert, es gibt offenbar jede Menge einfache Welterklärungen und Verschwörungstheorien. Die Anwesenheit und Arbeit der Journalisten wird nach deren Schilderung zunehmend gereizt von einer Gruppe Neonazis registriert, kommentiert und schließlich versucht zu unterbinden. Nach der Veranstaltung greifen offenbar zwei von Ihnen das Auto der Reporter an. Sie “versuchen die Türen zu öffnen, schlagen gegen die Fenster, gegen die Türen, zerschlagen einen Seitenspiegel”, schildert Gathmann. Die Polizei wird gerufen, inzwischen ermittelt der Staatschutz, schreibt die Sächsische Zeitung.
Wir verurteilen diesen Übergriff ausdrücklich - und haben das auch am Sonnabend schon getan. Das Ereignis reiht sich ein in eine Entwicklung, die der SZ-Reporter Ulrich Wolf schon 2019 in einem preisgekrönten dreiteiligen “Bautzen-Report” beschrieben hat - “wie erschreckend wenige, dafür aber einflussreiche Akteure ausreichen, um den öffentlichen Diskurs in einer Gemeinde ganz weit nach rechts zu verschieben”. Diese - dort beschriebene - spezielle Szene ist nicht nur presse-, sondern auch demokratiefeindlich.
Herzlich Willkommen zur Mitgliederversammlung!
Das Institut für KMW in Leipzig. Foto: Universität Leipzig
Das Institut für KMW in Leipzig. Foto: Universität Leipzig
Mit diesem Eintrag wollen wir gerne noch einmal an unsere Mitgliederversammlung am 24. September 2022 im Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft der Uni Leipzig erinnern. Sie sind gern herzlich Willkommen - und haben verschiedene Mitwirkungsmöglichkeiten. Zum einen sind Ihnen als Mitglieder mit der Einladung die Tagesordnung und bereits drei wichtige Anträge zugegangen. Zum anderen können Sie sich für einen Delegiertenplatz für die Bundesverbandstage 2022 und 2023 bewerben. Und, last but not least, können Sie vor der Mitgliederversammlung an einer Führung durch den neuen Newsroom der Leipziger Volkszeitung teilnehmen - aus organisatorischen Gründen ist hier unbedingt eine Voranmeldung nötig. Alle Informationen und Anmeldemöglichkeiten haben wir noch einmal kompakt auf einer Webseite gebündelt. Wir freuen uns, Sie zu sehen und ins Gespräch zu kommen!
Einladung zur Jubiläumstour der DJV-Senioren
Das Weingut Hoflößnitz in Radebeul ist Ort des Jubiläumstreffens. Foto: S. Bachert
Das Weingut Hoflößnitz in Radebeul ist Ort des Jubiläumstreffens. Foto: S. Bachert
Die Seniorengruppe des DJV Sachsen hat im September etwas mehr Genuss auf dem Programm: Mit einer Weinführung im Weingut Hoflößnitz, Butterbrezeln, Canapés und einem guten Tropfen soll auch das 30-jährige Bestehen der Gruppe (nach-)gefeiert werden. Am 15. September ab 10.30 Uhr geht es los - detaillierte Informationen gibt es hier, Anmeldungen sind bis zum 10. September bei Organisatorin Sabine Bachert möglich, zum Beispiel hier.
Tipp: "Besser Online" lässt Bits und Gedanken fließen
Unbedingte Empfehlung: Die DJV-Digitalkonferenz “Besser Online” kann nach pandemiebedingter Pause wieder in Präsenz stattfinden. Am17. Septembersollen nicht nur Bits & Gedanken fließen. Das Motto heißt „Raus aus der Bubble! Frei schwimmen statt eng denken“. Das könnten Teilnehmer*innen sogar ganz wörtlich nehmen: Nicht weit vom Tagungsort fließt auch die Elbe, im pittoresken Wittenberge, mittig zwischen Hamburg und Berlin. Hinschwimmen muss man aber nicht, mit der Bahn kommt man gut hin - sogar recht günstig mit einem passenden Veranstaltungsticket. Weitere Infos, Anmeldung & Reiseorganisation hier: www.besser-online.info.
Prügel-Bürgermeister abgesetzt
Im Angriffsmodus: Thomas Weigelt, jetzt Ex-Bürgermeister. Foto: Spiegel TV
Im Angriffsmodus: Thomas Weigelt, jetzt Ex-Bürgermeister. Foto: Spiegel TV
Thomas Weigelt, prügelnder Bürgermeister von Bad Lobenstein in Thüringen, wird vom Landkreis seines Postens enthoben - nicht nur, aber auch wegen seines Angriffs auf einen Reporter der Ostthüringer Zeitung. Deswegen hatten die Kolleg*innen vom DJV Thüringen den Rücktritt Weigelts gefordert. In der Mitteilung des Landkreises heißt es zudem allerdings: “Konkret führt die Rechtsaufsichtsbehörde sechs erhebliche Dienstpflichtverletzungen auf, die nicht nur aufgrund der Anzahl, sondern auch aufgrund ihrer Verschiedenheit – Diffamierung von Verfassungsorganen, finanzielle Schädigung der Stadt Bad Lobenstein, körperlicher Angriff – nicht als Augenblicksversagen oder versehentliches Fehlverhalten abgetan werden können.” Auch der DJV-Bundesverband kommentiert.
In diesem Sinne:
Bleiben Sie stabil - und gesund!
Ihr
Lars Radau
Geschäftsführer DJV Sachsen
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Zum Abbestellen hier klicken.
Wenn Dir dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Dir gefällt, kannst Du ihn hier abonnieren.
Powered by Revue
DJV Sachsen, Hospitalstr. 4, 01097 Dresden