Profil anzeigen

Zwischen Jesus, Hollywood und Altersheim

Advent hin oder her: Die Schulen wollen dem Religionsunterricht künftig nicht mehr Räumlichkeiten gar
Das Beste der Woche
Robin Blanck Robin Blanck
Chefredaktor
Advent hin oder her: Die Schulen wollen dem Religionsunterricht künftig nicht mehr Räumlichkeiten garantieren, gleichzeitig harzt es im Altersheim Thayngen und ein Schaffhauser Michael Kohlhaas lehrt die Film-Multis das Früchten – willkommen zum Besten der Woche!

Der Lehrplan 21 erfordert mehr Platz, deshalb wird nun der Schulraum für den Religionsunterricht eng – eine spannende Recherche an der Grenze zwischen Rechtsstaat und Religion von meinem Kollegen Zeno Geisseler. (🔒 ABO)
Er erfindet ein System, das gegen Film-Piraterie schützen soll und wird seinerseits von den grossen Film-Firmen fast um seinen Erfolg gebracht. Aber er wehrt sich gegen die Freibeuter aus Hollywood - mit Erfolg. (🔒 ABO)
Schon seit vielen Monaten steht das Altersheim Thayngen im Zentrum einer Kontroverse, in der sich die Beteiligten gegenseitig die Schuld zuschieben – nun ist der Zwist um ein Kapitel reicher, wie meine Kollegin Isabel Hempen berichtet. (🔒 ABO)
ANZEIGE
ANZEIGE
Nicht verpassen!
Tatjana Brock ist eine von 24 Kunstschaffenden aus der Region, die ihre Werke für die Weihnachtsauktion 2019 der SN gespendet haben: Heute Sonntag, 15. Dezember, ab 14 Uhr werden diese im Zunftsaal an der Vordergasse 58 versteigert. Der gesamte Erlös kommt der Gassen­küche des VJPS zugute.
Und falls Sie unser neues digitales Abo noch nicht kennen, finden Sie hier alle nötigen Infos:
Und natürlich geht auch am dritten Advent ein Türchen im SN-Adventskalender auf – verpassen Sie bloss keine Bescherung!
Ich wünsche Ihnen einen erholsamen und besinnlichen dritten Advent!

Robin Blanck
Chefredaktor
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Redaktion «Schaffhauser Nachrichten»

Die besten Artikel und Beiträge der Woche aus den «Schaffhauser Nachrichten» und von shn.ch. Jeden Sonntagmorgen in Ihrer Inbox.

Tweet     Teilen     Teilen
Wenn Sie keine weiteren Ausgaben mehr erhalten möchten, können Sie den Newsletter hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Ihnen gefällt, können Sie ihn hier abonnieren.
«Schaffhauser Nachrichten», Vordergasse 58, Postfach, CH-8201 Schaffhausen