Profil anzeigen

Von allzu makellosen Gesichtern und versteckten Taxifahrern

Eine überraschend warme Spätsommerwoche liegt hinter uns. Und vor uns stehen, am nächsten Wochenende,
Das Beste der Woche
Daniel Jung Daniel Jung
Redaktor
Eine überraschend warme Spätsommerwoche liegt hinter uns. Und vor uns stehen, am nächsten Wochenende, schon die nächsten wichtigen politischen Entscheidungen. Neben den fünf nationalen Vorlagen sind im Kanton Schaffhausen die Kantonsratswahlen, und in der Stadt Schaffhausen werden die sechs «normalen» Mitglieder des Stadtschulrats gewählt. Haben Sie schon brieflich abgestimmt?
Folgende Artikel der letzten Woche möchte ich Ihnen empfehlen:

«Wir sagten, das kann’s nicht sein.» So reagierte Hansueli Auer, Gemeindeschreiber von Hallau, als letztes Jahr die neue Internetseite des Kantons Schaffhausen aufgeschaltet wurde. Trotzdem hat die Gemeinde Hallau nun dieses System für ihren eigenen Internetauftritt übernommen – und ist damit nicht allein. Die Hintergründe erfahren Sie im Artikel von Alfred Wüger. (🔒 ABO)
Ist es statthaft, wenn Kandidaten auf Wahlplakaten makelloser und jünger erscheinen, als sie es tatsächlich sind? Der Werber Frank Bodin sagt im Artikel von Daniel Thüler: «Wenn Photoshop-Eingriffe wie eine schlechte Schönheitsoperation aussehen, wird das lächerlich.» (🔒 ABO)
ANZEIGE
ANZEIGE
Im gestrigen Spiel feierte der FC Schaffhausen einen fulminanten Start in die neue Saison. Mit 5:2 besiegten die Munotstädter den FC Chiasso im Lipo-Park. Mit von der Partie: der zurückgekehrte Ex-Captain André Luis Neitzke. «Ich hab mich sofort wieder wie zu Hause gefühlt», sagte Neitzke. Das wurde gestern deutlich. Wie der 33-jährige Brasilianer seinen Weg zurück in die Heimat gefunden hat, erfahren Sie im Artikel von Tobias Erlemann. (🔒 ABO)
«Wir pflegen Sie auch bei Regen und Schnee.» Das steht auf einem der Schilder, das im Video zum ersten «Walk of Care» vom Dienstag in der Schaffhauser Altstadt zu sehen ist. Der Umzug wollte die Bedeutung des Pflegefachpersonals ins Rampenlicht rücken und auf deren Leistung in der Coronakrise aufmerksam machen. (🔒 ABO)
Die Schaffhauser Taxifahrer haben aufgrund der Bauarbeiten am Bahnhof mit Existenzängsten zu kämpfen. Denn ihre Wartezone wurde auf die Landhaus-Seite des Bahnhofs verschoben. «Es braucht eine viel bessere Beschilderung», fordert Haldun Öcer, Präsident der Taxiunternehmer-Vereinigung, im Beitrag von Radio Munot.
Nun wünsche ich Ihnen einen erholsamen Sonntag!
Freundliche Grüsse
Daniel Jung
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Redaktion «Schaffhauser Nachrichten»

Die besten Artikel und Beiträge der Woche aus den «Schaffhauser Nachrichten» und von shn.ch. Jeden Sonntagmorgen in Ihrer Inbox.

Tweet     Teilen     Teilen
Wenn Sie keine weiteren Ausgaben mehr erhalten möchten, können Sie den Newsletter hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Ihnen gefällt, können Sie ihn hier abonnieren.
«Schaffhauser Nachrichten», Vordergasse 58, Postfach, CH-8201 Schaffhausen