Profil anzeigen

Munot am Limit

Das Beste der Woche
Von Schaffhauser Nachrichten  • Ausgabe #127 • Im Browser ansehen
Zeno Geisseler Zeno Geisseler
Redaktor
Seit bald 500 Jahren wacht der Munot über die Stadt Schaffhausen und über den Munot wacht der Stadtrat. Dieser fürchtet nun, dass die alte Feste zur Falle werden kann, weshalb die Höchstzahl der Besucherinnen und Besucher drastisch reduziert werden soll. Was kommt als nächstes? Die Schliessung der Rhybadi, weil es dort Badeunfälle geben kann? – Willkommen zu meinen Highlights der Woche!

Momentan ist sie sehr akademisch, die Frage, ob auf dem Munot Grossanlässe erlaubt sein sollen oder nicht. Und doch bewegt die Diskussion die Schaffhauser Gemüter. Sollen sich auf dem Schaffhauser Wahrzeichen tatsächlich nur noch 500 Personen aufhalten dürfen? Oder soll es für den Bau Sonderregeln geben? Tobias Bolli ist dieser Frage nachgegangen. (🔒 ABO)
Gerold Bührer hat das Mutterhaus der SN, die Meier + Cie AG, während vielen Jahren massgeblich unternehmerisch geprägt. Über zwei Jahrzehnte hat er im Verwaltungsrat gewirkt, die letzten sechs Jahre als Präsident. An der Generalversammlung diese Woche hat er nun das Präsidium an Beat Lauber übergeben. Im Interview mit Sandro Stoll zieht Gerold Bührer Bilanz: «Es ist alles andere als selbstverständlich, dass unsere Region mit den SN nach wie vor eine eigene Tageszeitung besitzt.» (🔒 ABO)
ANZEIGE
ANZEIGE
Seit dieser Woche können in Apotheken Corona-Selbsttests bezogen werden. Der Bund übernimmt die Kosten von fünf Tests pro Person und Monat. Doch der grosse Ansturm scheint zumindest in Schaffhausen ausgeblieben zu sein. Bei einem Gang durch die Altstadt erblickte ich jedenfalls längere Schlangen vor den Bäckereien als vor den Apotheken. Croissants statt Corona. Man muss eben Prioritäten setzen. Doch wie läuft das genau mit den Tests? Jurga Wüger berichtet. (🔒 ABO)
Zum Schluss noch zu einer Frage, die sich so im Haushalt von Kantonsredaktor Geisseler noch nie gestellt hat: Was tun mit den Schoggihasen, die von Ostern übriggeblieben sind? Meine Kollegin Mahara Rösli hat eine Geschichte zum Dahinschmelzen geschrieben. (🔒 ABO)
Ich hoffe, Ihnen hat meine kleine Auswahl gefallen. Geniessen Sie den Sonntag und starten Sie gut in die neue Woche!
Zeno Geisseler
PS: «Findelhasen» dürfen jederzeit auch am SN-Schalter abgegeben werden. Bitte mit Vermerk «Kantonsressort».
Lesen Sie jederzeit und stets aktuell die wichtigsten Nachrichten der Region. Mit dem Abo SN Digital sichern Sie sich für nur 12 Franken pro Monat unbeschränkten Zugriff auf alle Inhalte von shn.ch, der News- und Serviceplattform der «Schaffhauser Nachrichten». Testen Sie das Angebot jetzt einen Monat kostenlos.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Schaffhauser Nachrichten

Die besten Artikel und Beiträge der Woche aus den «Schaffhauser Nachrichten» und von shn.ch. Jeden Sonntagmorgen in Ihrer Inbox.

Tweet     Teilen     Teilen
Wenn Sie keine weiteren Ausgaben mehr erhalten möchten, können Sie den Newsletter hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Ihnen gefällt, können Sie ihn hier abonnieren.
«Schaffhauser Nachrichten», Vordergasse 58, Postfach, CH-8201 Schaffhausen