Profil anzeigen

Joe Biden, ein Lügengebäude und italienisches Dressing

Die zweite Welle, ein vielversprechender Corona-Impfstoff und die US-Präsidentenwahlen dominierten di
Das Beste der Woche
Mark Liebenberg Mark Liebenberg
Redaktor Region
Die zweite Welle, ein vielversprechender Corona-Impfstoff und die US-Präsidentenwahlen dominierten diese Woche die Schlagzeilen. Als regionales Medienhaus berichten die «Schaffhauser Nachrichten» auch über diese grossen Themen. Aber immer wieder erhalten die Schlagzeilen eine besondere Unmittelbarkeit, wenn man das Weltgeschehen durch jene «Schaffhauser Brille» betrachtet, mit Menschen aus der Region spricht, was das grosse Ganze in ihrem Leben bewirkt. Und trotzdem diese Woche real geworden ist, was wir lange befürchteten – dass das Virus in Schaffhauser Altersheime gelangt und dort wütet – sorgen wir Autoren dafür, dass die Tageszeitung nicht zur Corona-Dauersendung wird.

Joe Biden kommt, Donald Trump geht: Doch was ist eigentlich von dem Mann zu erwarten, der als Anti-Trump vorab in der europäischen Öffentlichkeit als einzig überhaupt statthafte Wahl stilisiert wurde, die den amerikanischen Wählern blieb? Die Einschätzungen der Schaffhauser Bundesparlamentarier zum «President Elect» Joe Biden fallen gemischt aus. (🔒 ABO)
Wir Schweizer sind eine Vielreisernation. Oder besser gesagt, wir waren es. Der Lockdown, Quarantänebestimmungen und die zweite Welle haben uns die Lust auf Strand, Abenteuer und Kulturreisen in ferne Länder gründlich vermiest. Die Reisebüros in Schaffhausen blicken tapfer auf eine völlig ungewisse Reisesaison 2021 – und hoffen auf Hilfe vom Staat. (🔒 ABO)
ANZEIGE
ANZEIGE
Er hat sich eine falsche Identität als Holocaust-Überlebender zurechtgelegt und die ganze Welt fiel auf ihn herein. Zwanzig Jahre später widmet der in Schaffhausen geborene Dokumentarfilmer Rolando Colla dem Fall Bruno Dössecker alias Binjamin Wilkomirski einen feinfühligen Dokumentarfilm. Mein Kollege Daniel Jung hat den Filmemacher getroffen und ihn gefragt, ob man Mitleid mit jemandem haben kann, der sich auf besonders verwerfliche Weise das Schicksal anderer zu Nutzen machen wollte, um Aufmerksamkeit zu erregen. (🔒 ABO)
Und ach! Manchmal tut etwas Nostalgie einfach gut. Weil der traditionelle Martinimarkt in der Altstadt von Schaffhausen diese Woche wegen dem Coronavirus ausgefallen ist, grüssen diese raren Filmaufnahmen aus einer fernen Zeit zu uns herüber.
Vom Reiat in die Spitzenküchen der Schweiz: Der Lohnemer Sternekoch Adrian Bührer entwirft zurzeit keine ausgefallenen Kreationen, sondern brutzelt Cervelats mit seiner Familie. Die Umwälzungen in der Topgastronomie haben den 35-Jährigen zu einer Auszeit gezwungen. Isabel Hempen hat den Koch in Lohn besucht. Und er hat ihr ein Rezept für sein italienisches Salatdressing verraten, für das es zwar 18 Zutaten braucht, das aber echt lecker tönt. (🔒 ABO)
Und die Gastronomen in der Region haben dem Lockdown und jetzt wieder neuen Beschränkungen getrotzt. Morgen erscheint eine neue Ausgabe des Gault Millau: Welche der zuletzt neun Restaurants in der Region schaffen es wieder in die Gastrobibel? Findet das Schlössli Wörth wieder hinein? Wer verliert, wer gewinnt Punkte dazu? Das alles lesen Sie am Montag auf shn.ch und am Dienstag in den «Schaffhauser Nachrichten».
Ihnen wünsche ich alle nötigen Zutaten für einen guten Start in die neue Woche.
Ihr Mark Liebenberg
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Redaktion «Schaffhauser Nachrichten»

Die besten Artikel und Beiträge der Woche aus den «Schaffhauser Nachrichten» und von shn.ch. Jeden Sonntagmorgen in Ihrer Inbox.

Tweet     Teilen     Teilen
Wenn Sie keine weiteren Ausgaben mehr erhalten möchten, können Sie den Newsletter hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Ihnen gefällt, können Sie ihn hier abonnieren.
«Schaffhauser Nachrichten», Vordergasse 58, Postfach, CH-8201 Schaffhausen