Profil anzeigen

Hilfe, Geld und Liebe in Zeiten von Corona

Leider ist es für Entwarnung in der Corona-Krise noch zu früh, die Behörden halten an der Aufforderun
Das Beste der Woche
Robin Blanck Robin Blanck
Chefredaktor
Leider ist es für Entwarnung in der Corona-Krise noch zu früh, die Behörden halten an der Aufforderung fest, dass möglichst viele Menschen zu Hause bleiben sollen – Frühlingstemperaturen hin oder her. Derweil steigt die Zahl der Corona-Kranken in der Schweiz weiterhin an, am Mittwoch wurde der erste coronabedingte Todesfall im Kanton Schaffhausen verzeichnet. Aber trotz allem gibt es auch Lichtblicke – beides, harte Realität und Hoffnung, finden Sie in meinen Glanzlichtern der Woche!

Um einem Ansturm von Corona-Patienten Stand halten zu können, werden auch Armeeangehörige im Kantonsspital eingesetzt. Inlandredaktorin Andrea Tedeschi hat den Soldaten bei den Vorbereitungen über die Schulter geschaut. (🔒 ABO)
Auch unter widrigen Umständen hält ihre junge Liebe: Sonja Werni erzählt die Geschichte eines deutsch-schweizerischen Pärchens, das sich nur an der Grenzen in Thayngen treffen kann. (🔒 ABO)
ANZEIGE
ANZEIGE
Und auch bei Corona kommt früher oder später die Frage nach dem Geld: Das Virus verhindert, dass am Spital Eingriffe ausgeführt werden können, deshalb fehlen Einnahmen. Aber wer kommt dafür auf? (🔒 ABO)
Eigentlich hatte der Schaffhauser Pascal Furrer seine Dienstpflicht bereits abgeleistet. Als der Marschbefehl eintraf, hat er trotzdem nicht gezögert – und steht bald im Corona-Einsatz. (🔒 ABO)
Über die neusten Entwicklungen rund um die Coronakrise bleiben Sie auf www.shn.ch jederzeit informiert. Und die Aktion «Zunenand luegä. Schaffhausen hilft.»  der «Schaffhauser Nachrichten» hilft Ihnen dabei, mit Ihren Liebsten in Kontakt zu bleiben und Ihnen Grüsse und Botschaften zu hinterlassen.
Bleiben Sie gesund - und vor allem zu Hause!
Robin Blanck
Chefredaktor
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Redaktion «Schaffhauser Nachrichten»

Die besten Artikel und Beiträge der Woche aus den «Schaffhauser Nachrichten» und von shn.ch. Jeden Sonntagmorgen in Ihrer Inbox.

Tweet     Teilen     Teilen
Wenn Sie keine weiteren Ausgaben mehr erhalten möchten, können Sie den Newsletter hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Ihnen gefällt, können Sie ihn hier abonnieren.
«Schaffhauser Nachrichten», Vordergasse 58, Postfach, CH-8201 Schaffhausen