Profil anzeigen

Fehlende Läden, Festivalgegner und fehlende Steuerprozente

Liebe Leserinnen und Leser Hinter den «Schaffhauser Nachrichten liegt» eine ereignisreiche Woche. Bei
Das Beste der Woche
Dario Muffler Dario Muffler
Liebe Leserinnen und Leser
Hinter den «Schaffhauser Nachrichten liegt» eine ereignisreiche Woche. Bei unserem traditionellen Bleigiessen durften wir am Donnerstag Bundesrätin Karin Keller-Sutter im Schaffhauser Stadttheater begrüssen. Im Interview verriet sie etwa, ob man sie beim «Stars in Town» antrifft. Weiter konnten wir Ihnen am Freitag die erste Ausgabe mit einem vollständig überarbeiteten überregionalen Zeitungsbund präsentieren. Und das Wichtigste: Wir gingen jeden Tag unserer Arbeit nach, um Sie profund über unsere Region zu informieren. Meine Highlights daraus sehen Sie hier:

Die Zahl der Detailhandelsgeschäfte hat in den vergangenen Jahren abgenommen – das ist auch in Schaffhausen unübersehbar. Was tun die Verantwortlichen dagegen? (🔒 ABO) Wir haben nachgefragt. Und nun wollen wir Ihre Meinung, geschätzte Leserinnen und Leser: Welche Läden fehlen Ihnen? Machen Sie bei unserer Umfrage mit.
100 Lärmbeschwerden gingen anlässlich des Phoenix-Techno-Festivals in Trüllikon im August 2019 bei Polizei und Verwaltung ein. Nun hat der Gemeinderat von Trüllikon entschieden, dass er den Veranstaltern die Bewilligung fürs 2020 verweigert. Alexander Joho beschreibt die Erfolgsgeschichte des Festivals mit rund 2000 Tanzbegeisterten, die nun (vorerst) ein jähes Ende nimmt. (🔒 ABO)
ANZEIGE
ANZEIGE
Im August kommt es zu Gesamterneuerungswahlen in der Stadt Schaffhausen. Der amtierende Stadtpräsident Peter Neukomm tritt nochmals an. Zwar sind er, seine Kollegen und die Kandidaten um den frei werdenden Sitz von AL-Vertreter Simon Stocker noch nicht in den Wahlkampf eingestiegen. Im Parlament laufe dieser Wahlkampf aber bereits seit einem Jahr, sagte Neukomm im grossen SN-Jahresinterview. Und: Er zieht eine temporäre Steuererhöhung in Erwägung. (🔒 ABO)
Die geplante Verlegung der Institution “Soziales Wohnen” vom bisherigen Standort Geissberg ins Hauental liess betroffene Quartierbewohner vergangene Woche den Aufstand proben. Simon Stocker nahm im Interview ausführlich Stellung zu den Befürchtungen der Quartierbewohner. (🔒 ABO)
Nun wünsche ich Ihnen einen erholsamen Sonntag.
Dario Muffler
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Redaktion «Schaffhauser Nachrichten»

Die besten Artikel und Beiträge der Woche aus den «Schaffhauser Nachrichten» und von shn.ch. Jeden Sonntagmorgen in Ihrer Inbox.

Tweet     Teilen     Teilen
Wenn Sie keine weiteren Ausgaben mehr erhalten möchten, können Sie den Newsletter hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Ihnen gefällt, können Sie ihn hier abonnieren.
«Schaffhauser Nachrichten», Vordergasse 58, Postfach, CH-8201 Schaffhausen