Profil anzeigen

Bancomaten-Knacker, eine Hanfplantage und unser Adventsquiz

Liebe Leserin, lieber Leser, ob Sie schon ganz entspannt Richtung Weihnachten blicken oder noch 1000
Das Beste der Woche
Sidonia Küpfer Sidonia Küpfer
Mitglied der Redaktionsleitung
Liebe Leserin, lieber Leser,
ob Sie schon ganz entspannt Richtung Weihnachten blicken oder noch 1000 Dinge zu tun haben, gerne präsentiere ich Ihnen meine Lieblinge der Woche für einige ruhige Minuten!

Äusserst unzimperlich ging es vor Kurzem in Ramsen zur Sache: Unbekannte wuchteten einen Bancomaten auf und ergaunerten einen «grösseren Geldbetrag». Inzwischen wurden auch im St. Gallischen und zuletzt auch bei Winterthur Bancomaten aufgesprengt. Die Polizei prüft eine Verbindung zwischen den Fällen.
In Schlattingen bauen Sebastian Zeller und ­Adriano Meier im grossen Stil Hanf an – und zwar ganz legal, denn es geht um den Einsatz zu medizinischen Zwecken. Mein Kollege Thomas Martens hat die beiden besucht.  (🔒 ABO)
Dietiker Stühle sind in der Schweiz ein Begriff. Nun hat das Unternehmen aus Stein am Rhein grosse Pläne: Die älteste Stuhlmanufaktur der Schweiz will in den USA Fuss fassen.  (🔒 ABO)
ANZEIGE
ANZEIGE
Inzwischen geht es in unserem SN-Adventskalender um die letzten Törchen. Beim heutigen Quiz dreht sich alles um Feiern und Festen in der Region - aber mit Stil… Wie schneiden Sie dabei ab?
Und jetzt noch etwas für die historisch Interessierten: An der Seniorenuni referierte Verena E. Müller über Anna Heer, die Gründerin der ersten Schweizer Pflegerinnenschule. Eine spannende Frau.  (🔒 ABO)
Nun wünsche ich Ihnen nicht nur einen schönen Sonntag, sondern auch schöne Weihnachtstage. Und denjenigen, die noch 1000 Dinge zu besorgen haben, wünsche ich das nötige Nervenkostüm!
Herzlich,
Sidonia Küpfer
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Redaktion «Schaffhauser Nachrichten»

Die besten Artikel und Beiträge der Woche aus den «Schaffhauser Nachrichten» und von shn.ch. Jeden Sonntagmorgen in Ihrer Inbox.

Tweet     Teilen     Teilen
Wenn Sie keine weiteren Ausgaben mehr erhalten möchten, können Sie den Newsletter hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Ihnen gefällt, können Sie ihn hier abonnieren.
«Schaffhauser Nachrichten», Vordergasse 58, Postfach, CH-8201 Schaffhausen