vonGammCom Global Revue - Issue #12: Umzug, Ökostrologie, Cloud, Bitcoin, MBA, Carla Bley

Revue
 
Wir sind wieder zurück. Ferien zu Ende, Wiesn da. Doch leider nicht mehr ganz so nah: Denn umgezogen
 

vonGammCom Global Revue

September 20 - Issue #12 - View online
Executive Services, Outsourcing, Strategy, People, Politics, Business - vonGammCom Global Institute for Change, http://von-gamm.com

Wir sind wieder zurück. Ferien zu Ende, Wiesn da. Doch leider nicht mehr ganz so nah: Denn umgezogen sind wir mit unserem Büro von der Theresienhöhe nach Nymphenburg - weil’s da diskreter, schöner und ruhiger ist. Unsere Mandanten wissen das zu schätzen, mit Tram Schloß Nymphenburg und U-Bahn Gern sind wir gut zu erreichen und endlich: Es hat sogar genügend Parkplätze vor der Tür! Und: Auf die Wiesn gehen wir trotzdem!
Schön war die Sommerzeit, doch viele haben nicht geruht. So zum Beispiel die Überwachungspolitiker in der Schweiz. Dort ist es inzwischen aus mit der Privatsphäre, wie man sehr schön anhand des Artikels über den Nationalrat Balthasar Glättli sehen kann. “Wer nichts zu verbergen hat, der…” - Klappe! Nein. Jeder hat ein Naturrecht auf Privatsphäre und insbesondere Innovationen sind ohne diese nicht möglich. Inwieweit Sie sich als Unternehmer persönlich und Ihr Unternehmen sinnvoll schützen können, das können Sie bei mir in einem persönlichen Gespräch eruieren. Bei Gelegenheit werde ich einen 40-Jahres-Vergleich des Überwachungsstaats durchführen, damit man sehen kann wie die Salamitaktik der Psychopathen die Menschen eingeschränkt hat und diese es auch noch für gegeben hinnehmen. 
Der Netzwerkdienstleister AT&T, nicht gerade klein an Umsatz und Mitarbeitern, hat nun beschlossen einen Gutteil seiner Datacenters in die Cloud von Oracle auszulagern. Gezahlt wird nach Verbrauch. Gut so. Man muß nicht alles selbst machen. 
Facebook hat übrigens seine Nutzerzahlen ein wenig übertrieben. In manchen Ländern gibt Facebook seinen Werbekunden Reichweiten an, die teils 30 Prozent über den offiziellen Bevölkerungszahlen liegen. Dies zeigt ein internationaler Versuch von australischen Journalisten. Macht nix, dann erhöht halt Facebook die Werbepreise. Auch wir als Werbetreibender sind davon betroffen und überlegen uns neue Strategien, weg von Facebook. 
Die Cyberwährung Bitcoin hat kürzlich die 4000-Euro-Marke geknackt. In Rußland sollen deswegen die schnellen Graphikkarten rar geworden sein, denn die Software für Bitcoin-Mining braucht zum einen günstige Energie - also gewiß nicht im sozialistischen Deutschland in dem wir gut und gerne leben oder so - und Rechenpower durch Graphikchips oder speziellen ASICS (zum Beispiel Antminer, Rockminer etc.). In Rußland können Sie damit Bitcoins momentan für ca. 500 Dollar pro Coin minieren, so viel kostet es einen Miner, neue Bitcoins rauszubringen. Sind also 4000 Euro zu viel? Kommt drauf an. Sind ganze Häuser für eine Tulpenzwiebel oder noch schlimmer: für irgendein abstraktes Gemälde zu viel? Kommt genauso drauf an. Was passiert in 10 Jahren? Kommt erst recht drauf an. 
Wenn Sie ihr Unternehmen und Ihre Wirtschaft ruinieren wollen, dann - so der Artikel unten - holen Sie sich ein paar MBAs. Gut, auch ich habe meinen MBA gemacht, aber zum Glück nicht nur. Es ist eine gute Zusatzausbildung - die Betonung liegt auf “Zusatz”. Ohne eine solide Basis, zum Beispiel als Ingenieur ist es wenig wert, man arbeitet dann im luftleeren Raum und läßt sich dann wenn es darauf ankommt ein X für ein U vormachen. 
Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum kaum jemand die Vorzüge der Plattenbauten von zwischenzeitlich Karl-Marx-Stadt oder der großartigen Vorstädte von Paris lobt, obwohl das ja “moderne Architektur” ist? Warum freuen sich die Menschen über die Altstädte von Straßburg, Regensburg, Bern, Reims oder Prag? Ja, vielleicht weil es gelungene, gewachsene Architektur ist, die mit Liebe geschaffen wurde. Der Bruch kam mit dem 1. Weltkrieg und ihre persönlichen Traumata haben dann die Architekten Walter Gropius oder Le Corbusier auf die Mitmenschen, die teilweise auch traumatisiert waren, übergestülpt. Warum ist das für Sie wichtig? Weil Sie vielleicht gerade an Umzugsplanungen sitzen und sich für viel Geld von einem Architektenalbtraum blenden lassen. 
Traumhaft auf ihre Art sind die “Grandes Dames”: Die Frisur von Carla Bley ist großartig, doch noch großartiger ist ihr Klavierspiel. Wie gut wiederum unser diesmal aufgeführtes Playmate Klavier spielen kann, das wissen wir nicht. 
Wir haben angefangen mit dem Thema Swissness und sind kurz vor dem Ende auch wieder dabei: Vor einigen Wochen hat mich die Schweizer Konsulin in München ins Kino eingeladen - “Die göttliche Ordnung” - wohl der beste Schweizer Film der letzten fünf Jahre zum Thema Frauenwahlrecht in den 70er Jahren. Hervorragend gemacht und noch dazu witzig, trotz dieses durchaus beladenen Themas. Sehenswert! 

Abschließend ein Gedanke: Was Politiker und Tauben gemeinsam haben: Sind sie unten, fressen sie Dir aus der Hand, sind sie oben, machen sie Dir auf den Kopf. Im Moment sind sie noch unten, sie geben sich interessiert, sie hören zu, versprechen, alle Probleme zu lösen, die man ihnen vorträgt. Daran erkennen wir, daß es vor der Wahl ist. Nach der Wahl - das ist NICHT am 24. September, sondern erst am 15. Oktober, nach den Wahlen in Niedersachsen - legen die Herrschaften los. Vergessen Sie das nicht.  


Business, IT und Politik
Economists Are the New Astrologers » Alex Jones' Infowars: There's a war on for your mind!
Schweiz 2050: Make Switzerland great again | NZZ
Swissness for Germany - vonGammCom Global Institute for Change
Bigger Data
Cloud-Migration: Chefs von Oracle und AT&T kommentieren Deal der Superlative - cio.de
Bitcoin: Wahn oder Wirklichkeit? | MMnews
Werbeexperten halten Facebooks Nutzerzahlen für stark übertrieben | ZDNet.de
Global Outsourcing Services - GOS - vonGammCom Global Institute for Change
Cybertrue Security
Nachrichtendienstgesetz (NDG) tritt ab September in Kraft. Kritiker wehren sich - watson
Wo war Herr Glättli die letzten sechs Monate? Minute für Minute, Ort für Ort? Swisscom oder Sunrise wissen es, Sie wissen es jetzt – und der Staat kann es jederzeit wissen - watson
Cybertrue Capital Partners
Online-Überwachung größer als angekündigt - "Sicherheitspaket" - Digital - krone.at
Softwareentwickler John McAfee: Es gibt keine Privatsphäre mehr, jeder Router ist kompromittiert
Zwölf Minuten bleiben bis zum Stromausfall
Top Talent finden
Want to Kill Your Economy? Have MBA Programs Churn out Takers Not Makers
12 Anglizismen, die Deutsche völlig falsch benutzen - Business Insider Deutschland
Executive Search Services - vonGammCom Global Institute for Change
Skype integriert Code-Editor für Bewerbungsgespräche
Steuern sind Raub
Regionalismus statt Globalismus: Eine Welt jenseits von Utopie und Regression | NZZ
Die Kunst des Guten Lebens: Wir Antiproduktiven | NZZ
Kultur
The Mental Disorders that Gave Us Modern Architecture
Volksglaube "Bedingungsloses Grundeinkommen"
Worst of Chefkoch
Grandes Dames
Funny Guys Give Women The Best Orgasms
Carla Bley and Steve Swallow - Lawns
September 1978 Playmate Rosanne Katon Plays It Up
DIE GÖTTLICHE ORDNUNG Trailer German Deutsch (2017)
Did you enjoy this issue?
Thumbs up 1ae5a7bdfcd3220e2b376aa0c1607bc5edaba758e5dd83b482d03965219a220b Thumbs down e13779fa29e2935b47488fb8f82977fedcf689a0cc0cc3c19fa3c6bb14d1493b
Carefully curated by vonGammCom Global Revue with Revue.
If you were forwarded this newsletter and you like it, you can subscribe here.
If you don't want these updates anymore, please unsubscribe here.