Profil anzeigen

Innovationsespresso von bewegewas - Ausgabe #21

Innovationsespresso von bewegewas - Ausgabe #21
Von Christian Hubmann • Ausgabe #21 • Im Browser ansehen
😀 
 und weiter geht die Reise
. lasst uns einfach so tun, als ob wir da weitermachen, wo wir aufgehört haben
 Nicht nochmal jemand der Euch ein gutes neues Jahr (im Februar
😂 ) wĂŒnscht und wĂŒnscht, dass 2021 viel besser wird als 2020
 Ich versuch einfach mein Bestes zu geben bzw. geb ich Euch mein Bestes an Artikeln, Learnings, Technik und Livehacks uvm. die mir in meinem doch so lebhaften Alltag begegnen. Es wird einiges Neues geben - versprochen
.
Diese Ausgabe wird ein wenig anders, als geplant
 Seht es als kleine Entschuldigung, dass Ihr so lange nichts von mir gehört habt.
In dieser Ausgabe
  • Intro - Windows of Opportunity
  • Zitat der Woche - Thema Lernen
  • Buchempfehlung - Dinge geregelt bekommen
  • Einer der grĂ¶ĂŸten Verschwörer seiner Zeit
  • Behind the Scenes - How to make Espresso
  • Tooltip - Websites richtig ausdrucken 
  • Frage zum Nachdenken
  • Eine Bitte - Es ist Zeit zu wachsen
  • Innovationpunk - Corona Infektion? - Wie Du wieder schneller riechen und schmecken kannst!
  • Podcast - Was bewegt DICH? - Insider GesprĂ€che mit Alex Karls - IT Professional und Zombies

👊Intro - Windows of Opportunity
Die letzten 4 Wochen waren fĂŒr mich wie ein großes schwarzes Loch, in dem ich mich in diversen Infinity Streams wie Youtube, Netflix, meiner Audible- sowie Kindle Bibliothek den ein oder anderen Tag bzw. Nacht verloren habe.
Verloren habe, klingt irgendwie negativ. Nein es war nicht negativ, es war echt positiv, weil mir eines so richtig bewusst geworden ist. Bei all unseren digitalen AktivitĂ€ten gibt es irgendwie kein Ende. Es gibt immer wieder etwas Neues zu lernen, zu verstehen
 etwas wofĂŒr man sich begeistern kann. Die Reise ist das Ziel und gerade wenn man sich das AnfĂ€nger-Mindset bewahrt und Freude hat am Lernen, nicht arrogant wird, weil man denkt man weiß alles, dann macht das so richtig Spaß.
Wir leben in einer Zeit, in der Mann oder Frau nur wenige Clicks von der nĂ€chsten spannenden Möglichkeit, etwas Neues zu lernen, weg ist. Ja und Corona (sorry, aber irgendwie musste ich die Karte ja ziehen) war und ist ein Brandbeschleuniger fĂŒr die Digitalisierung. Viele Unternehmen sind aufgewacht und bieten Ihren Mitarbeitern neue Chancen an, sich weiterzubilden. Auch wenn der Winter hart ist und: ja - ich bei dem Wort Lockdown fast schon Schmerzen bekomme, glaube ich an die Chance einer positiven VerĂ€nderung. Es wird sicherlich ein Balanceakt die privaten sowie beruflichen Herausforderungen, welche durch die schweren wirtschaftlichen SchĂ€den entstanden sind zu meistern, aber darin steckt wie immer die Chance neue, nachhaltige Modelle zu entwickeln.
Eins meiner großen Vorbilder, Thiago Forte, hat einen klasse Artikel geschrieben, Windows of Opportunity, welcher mich tief beeindruckt hat. Ich glaube die Zeit wird kommen, dass sich die aktuelle negative Spirale wandeln wird und die Menschen sowie Firmen, die jetzt an Ihrer Zukunft arbeiten, stĂ€rker denn je Ihren Platz in dieser Welt finden.
Windows of Opportunity: A Fleeting Chance at the Impossible - Forte Labs
In diesem Sinne: ich wĂŒnsche Euch die Kraft und den Mut trotz allem an Eurer Zukunft zu arbeiten.
Viel Spaß beim Innovationsespresso.
Euer Chris
📃Zitat der Woche, Thema Lernen
Teachers should prepare the student for the student's future.
Teachers should prepare the student for the student's future.
Jaja, Homeschooling
 Ich könnte jetzt
 will mich aber nicht darĂŒber auslassen, was hier im großen Still versĂ€umt worden ist.
Eins ist klar. Ist der Lehrer digital affin und ist es ein guter Lehrer, nur dann hatten unsere Kinder in letzten Jahr eine Chance auf Bildung - von der Schule aus
 Und wenn ich mir anschaue, was unsere Kinder lernen und was die Zukunft eigentlich von der nÀchsten Generation verlangt
 Tja

Das Zitat trifft es auf den Punkt.
The engineer, Richard Hamming, on the purpose of education:
“Teachers should prepare the student for the student’s future, not for the teacher’s past.”
📚Buchempfehlung - Getting Things Done
Die GTD Bibel von David Ellen.
Die GTD Bibel von David Ellen.
Ein Klassiker fĂŒr Lifehacker und Selbstoptimierer. Die deutsche Ausgabe von Getting Things Done von David Ellen.
Wer sich mit Selbstmanagement auseinandersetzt wird irgendwann auf die Getting Things Done Methode stoßen, da Sie eine exzellente Art und Weiße ist, seinen Kopf von dem tĂ€glichen Ballast zu befreien und all seine Aufgaben, so fern möglich, an einer Stelle zu speichern um Sie Schritt fĂŒr Schritt abzuarbeiten.
Die 5 Weisheiten aus dem Buch grob zusammengefasst
  1. Sammle all deine Aufgaben, Ideen, Gedanken usw. in externen BehĂ€ltern, die du regelmĂ€ĂŸig leerst.
  2. KlÀre bei jedem Eintrag in deinem System, worum es sich dabei genau handelt und was du damit tun kannst.
  3. Organisiere deine Ergebnisse in sorgsam strukturierten Listen.
  4. Nimm dir regelmĂ€ĂŸig Zeit, um deine Listen durchzusehen. 
  5. Entscheide dich je nach Kontext, Zeit und Energie, fĂŒr die Aufgaben, die du als nĂ€chstes angehen willst.
Wirklich ein sehr gutes Buch, wenn Du ein StĂŒck mehr System in Deine tĂ€glichen Aufgaben bringen willst. Klare Leseempfehlung!
đŸ„žEiner der grĂ¶ĂŸten Verschwörer seiner Zeit
Nikolaus Kopernikus 1473-1543
Nikolaus Kopernikus 1473-1543
Ein kleiner “Geschichtsrefresher”

Über die Jahreswende durften wir mit unserer 13 jĂ€hrigen Tochter an einem Referat fĂŒr Nikolaus Kopernikus arbeiten. Er lebte von 1473-1543 und hat mit seinem Werk “De revolutionibus orbium coelestium” die Basis der modernen Astronomie geschaffen.
Seine Thesen waren, dass sich die Planeten unregelmĂ€ĂŸig bewegen. also ellipsenförmig und auch nicht immer mit der gleichen Geschwindigkeit. Die Bahnen berechnete Johannes Kepler spĂ€ter genau. Elementar war auch die Aussage, dass sich die Erde um sich selbst und um die Sonne dreht.
Im damaligen Mittelalter galten Theorien, die das geozentrische Weltbild der Kirche in Frage gestellt haben quasi als TodsĂŒnde und des Öfteren wurden Menschen, die nicht der Meinung waren, das die Erde der Mittelpunkt des Universums ist, zum Tode verurteilt und verbrannt.
Aus diesem Grund traute sich Kopernikus sein Werk erst kurz vor seinem Tod zu veröffentlichen und die finale Anerkennung fand er erst durch den Beweis von Galileo Galilei (1564 bis 1642).
Tja
. Bin gespannt, wie unsere Nachkommen 2200 ĂŒber uns schreiben und denken.
đŸ’ȘđŸ»Behind the Scenes - How to make Espresso
How to make Espresso - Baresta
🖹Tooltip - Websites richtig ausdrucken
Webseiten ausdrucken mit https://www.printfriendly.com
Webseiten ausdrucken mit https://www.printfriendly.com
Webseiten ausdrucken ist mit dem normalen Browsertools so einfach, wie mit einer FFP2 Maske Sport zu treiben. Irgendwie nicht gut

Wenn Ihr beim nÀchsten Mal eine Website durch Euren Drucker jagt, testet doch mal printerfriendly.com.
Ein wirklich einfaches, aber geniales Tool mit dem Ihr vor dem eigentlichen Druck oder der PDF Generierung alle ĂŒberflĂŒssigen Elemente löschen könnt. I like it ❀.
đŸ€”Frage zum Nachdenken
Zum Abschluss des Innovationsesspresso noch eine wenig Reflektion.
Zum Abschluss des Innovationsesspresso noch eine wenig Reflektion.
Eine simple Frage, die beeindruckende Ergebnisse liefern kann, wenn Du Sie ernst nimmst:
Was ist die Aufgabe mit der grĂ¶ĂŸten Hebelwirkung (egal in welchen Bereich ob Privat oder im Beruf), die ich jetzt gerade ausfĂŒhren kann?
🙏Eine Bitte - Es ist Zeit zu wachsen
Ja, ich denke wir können jetzt doch mal mehr Leute ansprechen
 oder? Wenn Ihr mir helfen wollt
 teilt doch den Newsletter mit dem ein oder anderen guten Freund und empfehlt mich weiter. DANKE schon mal

=> Hier der Link fĂŒr diese Ausgabe
Und hier der Link fĂŒr das Newsletter Archiv mit allen Ausgaben.
đŸŽ„YouTube Innovationpunk Video
Corona Infektion? - Wie Du wieder schneller riechen und schmecken kannst!
🔉Podcast "Was bewegt DICH?"
Was bewegt DICH? Insider GesprÀche mit Alex Karls - IT Cloud Lösungen und Zombies
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Christian Hubmann

Die Macherinnen und Macher, mit denen ich arbeite, beackern unterschiedlichste Felder. Sie alle eint die Überzeugung, dass ihre Arbeit mehr ist als das Streben nach Effizienz und Profit.

FĂŒr Werte und Überzeugungen einzustehen, zĂ€hlt. Gerade dann, wenn’s hart auf hart kommt: Mit Mut und der Offenheit fĂŒr Neues. Trotz RĂŒckschlĂ€gen. Trotz Hindernissen. Jetzt erst recht. Ohne HĂ€rte. Mit Kraft.

Dieses echte Unternehmertum wĂŒrdige ich einmal in der Woche, indem ich davon erzĂ€hle: Im Innovationsespresso. Kurz, intensiv, zugewandt. Als Wind in Deinen Segeln, jede Woche frisch.

Tweet     Teilen
Wenn Du keine weiteren Ausgaben mehr erhalten möchtest, kannst Du den Newsletter hier abbestellen.
Wenn Dir dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Dir gefÀllt, kannst Du ihn hier abonnieren.
Powered by Revue
bewegewas GmbH Untere Nabburger Straße 5 92224 Amberg Deutschland - GeschĂ€ftsfĂŒhrer Christian Hubmann