Profil anzeigen

Newsletter zur Neuen Arbeit | KW 34

Newsletter für Neue Arbeit
Newsletter zur Neuen Arbeit | KW 34
Von Daniel Jungblut | KölnSPD • Ausgabe #18 • Im Browser ansehen
Glück auf!
Der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit, Dieter Scheele, warnt in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung vor einem drastischen Fachkräftemangel. Bereits jetzt würden dem Arbeitsmarkt pro Jahr etwa 150.000 Personen fehlen. In den kommenden Jahren werde diese Lücke auf 400.000 Personen anwachsen. Grund dafür ist der demographische Wandel. Scheele fordert die Bundesregierung deshalb auf, mehr Möglichkeiten für qualifizierte Einwanderung zu schaffen, um auch ausländische Fachkräfte an den Markt zu bringen.
Die Situation ist paradox: Unternehmen suchen zum Teil händeringend um qualifizierte Arbeitskräfte, gleichzeitig möchten viele Menschen arbeiten. Doch beide Seiten finden oft nicht zueinander. Grund dafür ist nicht selten mangelnde Flexibilität aufseiten der Arbeitgeber. Vor allem größere oder alteingesessene Unternehmen können sich schlecht auf besondere Lebensumstände oder ungewöhnliche Erwerbsbiographien einstellen. Eine Bundesagentur für Weiterbildung lehnen die Arbeitgeberverbände jedoch bislang ab.
Im Bereich der Zuwanderung wiederum hat die Coronakrise die Situation nicht besser gemacht: Im vergangenen Jahr sank die Zahl der Neuanträge auf Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse um drei Prozent auf 42.000. Für BA-Chef Scheele das falsche Signal:
Man kann sich hinstellen und sagen: Wir möchten keine Ausländer. Aber das funktioniert nicht. Fakt ist: Deutschland gehen die Arbeitskräfte aus.
Die kommende Bundesregierung hat also eine große Aufgabe.
Ansonsten in den Nachrichten:
  • Diskriminierung bei Apple
  • Impfpflicht bei der Lufthansa
  • Boni-Verzicht bei der Deutschen Bahn
  • Cyberangriffe im Home Office
  • Robotaxis in San Francisco
  • Neues Karrierenetzwerk Polywork
  • Virtuelle Zusammenarbeit via Facebook
  • Kettenarbeitsverträge in der Wissenschaft
  • Reform der Minijobs
  • Kurzarbeit bei VW
  • Gleichstellung der kommenden Regierung
  • Tarifkonflikte durch Inflation
  • Gründungen in Deutschland
  • Amazon eröffnet Kaufhäuser
  • Existenzsorgen bei Sexarbeiter:innen
  • Impfen während der Arbeitszeiten

Unternehmenskultur
Apple: Mitarbeiter beklagen Diskriminierung beim Unternehmen
Lufthansa plant Impfpflicht gegen Covid-19 für fliegendes Personal
Deutsche Bahn: Vorstand verzichtet auf Boni-Zahlungen
Technologie
Cyberangriffe nehmen zu: Hacker lieben das Homeoffice
Waymo-Angebot: Warum Robotaxis San Francisco erobern
Herausforderer: Wird Polywork das LinkedIn der Millenials und Gen Z?
Horizon Workrooms: Facebook stellt VR-App zur Zusammenarbeit vor
Arbeitsmarkt
BA-Chef zu Fachkräftemangel: Deutschland braucht 400.000 Zuwanderer pro Jahr
Missstand an den Unis: Wissenschaftler ächzen unter Kettenarbeitsverträgen
DGB dringt auf soziale Absicherung für geringfügig Beschäftigte
Chipmangel: Wieder Kurzarbeit bei VW und Audi​
Wirtschaft & Politik
Gleichstellung: Was Frauen von der kommenden Regierung erwarten können
Inflation verschärft Tarifkonflikte
Die nächsten Biontechs: Plötzlich wird Deutschland zum Gründerland
Amazon will offenbar Kaufhäuser in den USA eröffnen
OnlyFans sagt Porno-Stopp vorerst ab
Hubertus Heil will Recht auf Corona-Impfung während der Arbeitszeit
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Daniel Jungblut | KölnSPD

Für diesen Newsletter sammelt Daniel einmal in der Woche die wichtigsten Nachrichten über die Zukunft der Arbeit. Als Denkwerkstatt der Kölner SPD beschäftigen wir uns mit dem gesellschaftlichen Wandel, der arbeitende Bevölkerung und natürlich mit sozialdemokratische Politik.

Zum Abbestellen hier klicken.
Wenn Dir dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Dir gefällt, kannst Du ihn hier abonnieren.
Powered by Revue
SPD Unterbezirk Köln | Magnusstr. 18b | 50672 Köln