LAG Queer und Bundestagswahl-Plakate - Ausgabe #10

#10・
35

Ausgaben

Abonniere unseren Newsletter

By subscribing, you agree with Revue’s Nutzungsbedingungen and Datenschutzbestimmungen and understand that Mein politisch-grünes (Partei-)Leben will receive your email address.

Mein politisch-grünes (Partei-)Leben
Moin!
Willkommen zur zehnten Ausgabe meines wöchentlichen Newsletters über mein Leben als Parteimitglied bei Bündnis 90/Die Grünen. Das ist ein Mini-Meilenstein. Zehn Ausgaben!
Angekündigt war, dass es diese Woche etwas kürzer sein würde. Ist es nicht, was aber auch an ganz vielen Bildern liegt.
Los geht’s!

Gute Nachrichten, schlechte Nachrichten.
Dank eines Speicherfehlers beim Anbieter, den ich für den Newsletter nutze, habe ich fast den ganzen Inhalt dieser Ausgabe ein Mal verloren.
Die gute Nachricht für dich: Die Ausgabe wird dadurch kürzer. [Nachtrag: Nicht wirklich. Mein Kopf hatte mehr Zeit zu rekapitulieren.]
Die schlechte Nachricht: Es ist bestimmt gutes Material für dich verloren gegangen. [Nachtrag: Ich glaube, ich konnte das meiste noch in meinen Hirnwindungen finden. Einige gute Formulierungen sind aber wohl futsch.]
Wochenrückblick
Samstag, 9.10.2021 - Landesarbeitsgemeinschaft Queer
Landesarbeitsgemeinschaft ist ein ganz schön langes Wort, deshalb reden wir Grünen von der LAG. Die LAG Queer trifft sich alle zwei Monate. Auf Grund der Pandemie finden die Treffen online statt. Seit Ende letzten Jahres bin ich dabei - und sehr froh, nicht nach Hannover fahren zu müssen. Das würde pro Strecke mit der Bahn von Stade aus immer etwa drei Stunden dauern.
Am Samstag leitete Johannes Höing das erste Mal zusammen mit Greta Garlichs eine LAG Queer-Sitzung. Er wurde nämlich in der letzten Sitzung, an der ich auf Grund unseres ersten Infostandes zur Wahl nicht teilnehmen konnte, zum Sprecher gewählt. Jens Parker, unser bisheriger Sprecher, hat uns leider, zumindest als Sprecher, verlassen. Immerhin wird das J am Anfang des Vornamens beibehalten.
Eine Feuerprobe war es für Johannes auch, da Greta auf dem 55. Bundeskongress der Grünen Jugend in Erfurt war und sich zwar zugeschaltet hatte, aber eben eingeschränkter als Zuhause war. Der Akku ihres Gerätes war nach knapp zwei Stunden leer und auch das Internet lief nicht so stabil, wie wir uns das wünschen würden.
Thematisch sprachen wir über die vergangene Kommunalwahl, die Bundestagswahl und die 2022 anstehende Landtagswahl in Niedersachsen, die am 9. Oktober 2022 stattfinden wird.
Besonders getroffen hat mich, dass jemand berichtete, dass ausgerechnet mein Lieblingsplakat im Bundestagswahlkampf kritisiert wurde.
Mein Lieblingsplakat der Kampagne zur Bundestagwahl 2021
Mein Lieblingsplakat der Kampagne zur Bundestagwahl 2021
Die Meinung war, dass die Grünen sich doch auf ihr Kernthema, den Umweltschutz, fokussieren sollten.
Wir sind aber in diese Bundestagswahl mit dem Regierungsanspruch gegangen. Deshalb finde ich, dass wir thematisch wesentlich breiter aufgestellt sein sollten - und es auch waren. In unseren Wahlplakaten haben wir viele Themen aufgegriffen, wobei Klimaschutz und Umweltschutz eine Rolle spielen, aber auch andere Gebiete abgedeckt wurden. Mehr zu den Plakaten der Bundestagswahl 2021 weiter unten mit ganz vielen Fotos!
Ein Schwerpunkt der intensiven zweieinhalb Stunden waren die Themen, die wir gerne im Landtagswahlprogramm platzieren möchten. Dabei ging es durch alle Altersschichten und ihre Interessen, vom Kind über den Jugendlichen weiter zu den Erwachsenen und schließlich zu den Senioren.
Für viele queere Kinder und Jugendliche fehlt ein entsprechender Raum, sowohl online als auch real. Das Internet gibt einem zwar die Möglichkeit sich zu informieren, aber Eltern mit guten Computerkenntnissen könnten die Suchen ihrer Kinder nachverfolgen. Leider leben wir immer noch nicht in einer Zeit, in der jeder sich sicher outen kann. Der Fokus bei der Thematik liegt hier auch auf der Geschlechtsidentität und nicht nur auf der Sexualität.
Bei den Senioren ist Pflege von queeren Senioren ein Thema gewesen. Pflegekräfte wissen oftmals überhaupt nicht, wie sie damit umgehen sollen. Leider fängt es hier, wie auch oft in Schulen und anderen Einrichtungen oder auch Ämtern, schon bei den Pronomen an. Aber auch das Deadnaming ist ein großes Problem, das sich durch jedes Alter zieht.
Mir ist bewusst, dass dies ein komplexes Gebiet ist, weshalb ich Wörter, die im deutschen Sprachgebrauch nicht so geläufig sind, mit Links zu Erklärungen versehen habe. Vielleicht hast du ja auch schon gemerkt, dass ich ganz oft Links setze. Dies geschieht immer dann, wenn meiner Meinung nach, eine weitere Information nötig ist, aber ich gleichzeitig den Newsletter nicht länger aufblähen will.
Insgesamt war es eine sehr interessante Sitzung mit vielen Themen. Auch technisch konnte ich was neues bei Zoom ausprobieren: Zum ersten Mal habe ich mich für den Ton übers Telefon eingewählt, nachdem die Sitzung versehentlich geschlossen wurde und ich technisch partout mich nicht mehr mit dem Audio verbinden konnte. (Neues Gerät, trotz vorherigem Test ist es beim ersten Einsatz bei einer Videokonferenz nicht problemlos gelaufen.)
Das nächstes LAG Queer-Treffen wird am Samstag, 4. Dezember 2021, stattfinden. Bei Interesse melde dich einfach bei Greta und Johannes von der LAG Queer.
Wahlplakate Bundestagwahl 2021
Ganz spontan möchte ich jetzt noch unsere Plakate vorstellen. Wie Tim Evers und ich sie aufgehängt haben, erzählte ich im zweiten Newsletter. Eins der Plakate hatten Tim und ich sogar “notoperiert”. Auch diese kleine Anekdote findest du dort im Text.
Jetzt ganz kommentarlos, die sieben Plakate, von denen ich Fotos habe:
Am Klimaziel führt kein Weg vorbei.
Am Klimaziel führt kein Weg vorbei.
Ganz einfach: Gleiche Arbeit, gleiche Bezahlung.
Ganz einfach: Gleiche Arbeit, gleiche Bezahlung.
Rassismus gehört ausgegrenzt. Sonst niemand.
Rassismus gehört ausgegrenzt. Sonst niemand.
Schützen wir die Erde, sie ist die einzige, die wir haben.
Schützen wir die Erde, sie ist die einzige, die wir haben.
Wir retten Bienen retten uns.
Wir retten Bienen retten uns.
Wirtschaft und Klima ohne Krise.
Wirtschaft und Klima ohne Krise.
Züge, Schulen, Internet - Ein Land, das einfach funktioniert.
Züge, Schulen, Internet - Ein Land, das einfach funktioniert.
Weil es mein Lieblingsplakat ist, und weil es bewusst so platziert wurde, hier noch mal “Rassismus gehört ausgegrenzt. Sonst niemand.” im Dunkeln, von der Straßenlaterne erleuchtet. Sah real natürlich viel besser aus, als auf dem Foto meiner Smartphone-Kamera.
Rassismus gehört ausgegrenzt. Sonst niemand. (Nachts)
Rassismus gehört ausgegrenzt. Sonst niemand. (Nachts)
Einige Plakate habe ich leider nicht fotografiert. Es fehlen:
  • Lädt nicht, gibt’s nicht.
  • Kommt, wir bauen das neue Europa.
  • Reichtum ist, wenn alle Kinder frei von Armut sind.
Bei einer schnellen Ecosia-Suche habe ich eine Übersicht aller Plakate, inklusive der Großflächenplakate, die von einem Fremdanbieter aufgestellt wurden, gefunden. Dort kannst du sie alle noch mal in besserer Qualität und frontal sehen.
Welches ist dein Lieblingsplakat? Schreib es mir als Antwort auf diesen Newsletter!
Übrigens: Die Bilder sind alle quadratisch, damit ich sie für Instagram direkt schon optimiert habe. Noch sind sie dort nicht alle erschienen. Facebook und Twitter haben andere Lieblingsformate, was Fotos angeht. Da ich dort aber auch ohne Foto einen Beitrag erstellen kann, liegt der Fokus bei Bildern bei mir bei Instagram und dass sie dort möglichst gut aussehen.
In eigener Sache
Vielleicht hast du es bemerkt: In der letzten Ausgabe hat der Fehlerteufel etwas mehr zugeschlagen als in anderen Ausgaben. Mea Culpa! Eine Erkältung hat meine Aufmerksamkeit minimiert. In der Online-Ausgabe habe ich einige Fehler korrigiert. Aber ich bin halt keine Maschine, übrigens das Easter Egg im allerersten Newsletter. Leider werden, bei aller Sorgfalt meinerseits, sicherlich auch weiterhin Fehlerchen passieren. Ich hoffe, du wirst mir das, auch zukünftig, verzeihen.
Und sonst?
Morgen, Montag, 11.10.2021, ist die letzte Ratssitzung der laufenden Wahlperiode des Stadtrats Stade. Deshalb plane ich um 18 Uhr im Rathaus zu sein.
Mittwoch, 13.10.2021, trifft sich der OV Stade (OV: Ortsverband) zur Mitgliederversammlung. Nach fast einem Jahr die erste reale, reguläre Mitgliederversammlung in Person. Im April hatten wir zwar unsere Wahlveranstaltung, weil diese in Person stattfinden musste, aber es war halt eine Wahlveranstaltung. Mittwoch werden wir, unter anderem, einen neuen Vorstand wählen. Um 19:30 sind wir im Horst Casino unter 3G-Regeln. Entsprechender Nachweis ist mitzubringen.
Freitag, 15.10.2021, tagt dann die LAG Grundeinkommen mal wieder. Um 17 Uhr treffen wir uns online. Zur LAG Grundeinkommen bin ich etwas zur gleichen Zeit dazugestoßen, wie zur LAG Queer: Ende 2020. Auch dieses Treffen wird virtuell über Zoom stattfinden, und ich freue mich darauf, dass ich mein Chromebook dann erneut bei einer Videokonferenz ausprobieren kann.
Damit jetzt, nach einem länger als geplanten Newsletter, zu meinem üblichen Schlusssatz:
Ich wünsche dir einen schönen Start in die neue Woche!
Hat Dir diese Ausgabe gefallen? Ja Nein
Bettina Deutelmoser
Bettina Deutelmoser @BDeutelmoser

Einblicke in mein Leben als Parteimitglied bei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und mehr

Zum Abbestellen hier klicken.
Wenn Dir dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Dir gefällt, kannst Du ihn hier abonnieren.
Created with Revue by Twitter.
Bettina Deutelmoser, c/o Büro Bündnis 90/Die Grünen, Neue Straße 8, 21682 Stade